Mein Konto
    "Evil Dead"-Macher Fede Alvarez soll bei "Verblendung"-Sequel "Verschwörung" Regie führen
    Von Nina Becker — 03.11.2016 um 09:15

    Selbst „Verblendung“-Hauptdarstellerin Rooney Mara hat nicht mehr an eine weitere Verfilmung der „Millennium-Trilogie“ von Stieg Larson geglaubt. Doch jetzt scheint Sony für ein neues Projekt einen Regisseur zu suchen.

    Sony Pictures
    Nach Stieg Larsons drei erfolgreichen Büchern „Verblendung“, „Verdammnis“ und „Vergebung“ war die „Millennium-Trilogie“ zwar zu Ende erzählt, die Hauptfigur der Romane durfte aber trotzdem nicht zur Ruhe kommen. Larsons Werk, der vor der Veröffentlichung seiner Thriller starb und den Erfolg nicht mitbekam, wurde von Schriftsteller David Lagercrantz mit der Fortsetzung „The Girl in the Spider’s Web“ - in Deutschland unter dem Namen „Verschwörung“ veröffentlicht - weitergeführt. Und genau dieses Buch will Sony Pictures, laut Variety, bald in die Kinos bringen. Aktuell wird dafür ein Regisseur gesucht. Im Gespräch ist zur Zeit Fede Alvarez („Evil Dead“, „Don’t Breathe“).

    Während David Fincher („Gone Girl“), der bei „Verblendung“ Regie führte, für die Fortsetzungen nicht mehr zur Verfügung steht, will Hauptdarstellerin Rooney Mara wieder in die Rolle der Hackerin Lisbeth Salander schlüpfen. „Ich bin immer offen für die Rolle, aber ich mache mir keine Hoffnungen mehr“, erklärte sie im September 2016 im Interview mit ScreenDaily.com. Jetzt sieht es danach aus, als könnte sie sich doch bald wieder auf ihr rasantes Motorrad setzen und Verbrecher jagen...

    In „Verschwörung“ deckt Salander, zusammen mit dem Journalisten Mikael Blomkvist, ein Netz aus Hackern und Spionen in Regierungskreisen auf. Ob auch Daniel Craig („James Bond 007 – Spectre“) erneut in die Rolle des Journalisten schlüpfen wird, ist nicht bekannt.

    Ob und wann „The Girl in the Spider’s Web“ wirklich in den Kinos läuft, steht bisher noch nicht fest.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top