Mein Konto
    Marvel-Chef Kevin Feige: "Crossover zwischen Kino- und Serienuniversum wird kommen"
    Von Manuel Berger — 06.05.2017 um 10:12

    Anspielungen zwischen Marvels TV- und Kino-Universum gab es immer wieder – doch wirkliche Überschneidungen blieben bislang noch aus. MCU-Boss Kevin Feige ist sich nun aber sicher: Crossover werden passieren. Sofern die Produktivität hoch bleibt...

    Netflix/Walt Disney
    Fans wünschen es sich schon lange, doch abgesehen von einigen verbalen Anspielungen und vereinzelten Cameos warten sie noch immer auf richtige Crossover zwischen dem Marvel Cinematic Universe und dem TV-Universum. Zwar spielen „The First Avenger: Civil War“, „Luke Cage“ und „Daredevil“ in derselben Welt, doch Iron Man bequemte sich bislang nicht, etwa Jessica Jones zur Seite zu stehen. Teils schuld daran sind die unterschiedlichen Produktionsrhythmen, was eine inhaltliche Abstimmung bisweilen schwierig machen könnte. Ende 2016 gab Serienchef Jeph Loeb außerdem zu bedenken, dass seine Abteilung noch vergleichsweise jung sei und sich erst einmal selbstständig aufbauen wolle. Zudem sitzen beide Abteilungen an unterschiedlichen Standorten und auf der oberen Führungsebene ist man sich auch nicht durchweg grün.

    Wer trotzdem die Hoffnung auf ein gemeinsames Abenteuer von Spielfilm- und Serienhelden nicht aufgegeben hat, dem dürften jüngste Aussagen Kevin Feiges wahrer Seelenbalsam sein. Der federführende MCU-Produzent ist sich auf lange Sicht hin nämlich relativ sicher, dass Crossover passieren werden. Im Interview mit io9 antwortete er auf die Frage, ob er ausschließen würde, dass Serienfiguren künftig auch in seinen Filmen auftauchen könnten: „Nein, nicht unbedingt. Die Zukunft ist lang. Die Wahrheit ist natürlich, dass ich es noch nicht weiß, aber es werden eine Menge TV-Shows produziert und hoffentlich werden wir auch weiterhin viele Filme drehen. An einem gewissem Punkt werden Crossover geschehen. Crossover, Wiederholungen oder was auch immer.“

    Was sich aus dieser Aussage vor allem ableiten lässt, ist, dass freilich noch keine konkreten Pläne für entsprechende Überschneidungen vorliegen. Allerdings auch, dass die Möglichkeit für solche offengehalten werden. Es ist wohl davon auszugehen, dass zumindest bis zum Ende des aktuellen „Avengers“-Strangs im MCU kein solches Crossover zustande kommen wird. Sobald dieser mit „Avengers 4“ im Mai 2019 abgeschlossen ist, beginnt jedoch ein neues Kapitel für den Marvel-Kino-Kosmos. Und auch die Serienlandschaft dürfte sich bis dahin weiter etabliert haben – immerhin beginnen dort mit unter anderem „Marvel’s The Defenders“ aktuell zumindest interne, großangelegte Crossover. Mit „Inhumans“ läuft demnächst eine neue Serie an, deren Stoff zuerst einmal fürs Kino geplant war. Nach aktuellem Informationsstand werden in „Avengers 3: Infinity War“ und „Avengers 4“ beinahe sämtliche wichtigen Figuren des Cinematic Universe vereint. Als nächster Schritt wäre anschließend durchaus eine Vereinigung von Kino- und Serienwelt denkbar.





    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top