Mein Konto
    Monstermäßige Wartezeit: Die Fortsetzung zu "Shin Godzilla" kommt nicht vor 2021
    Von Tobias Tißen — 19.07.2017 um 18:06

    In diesem Jahr lief „Shin Godzilla“, der erste japanische „Godzilla“-Film seit 2004, auch in die deutschen Kinos. Doch auf eine Fortsetzung muss man nun lange warten: Die kommt wegen Vertragsklauseln nicht vor 2021 in die Kinos...

    Toho Studios

    Unter Monster-Fans auf der ganzen Welt war die Freude groß, als die legendären japanischen Toho Studios, die 1954 schon den ersten „Godzilla“ auf ins Kino brachten, ihren 29. Film über die Riesenechse ankündigten. Seit 2004 hatten sie keinen Godzilla-Film mehr produziert, nur Gareth Edwards' „Godzilla“ spazierte 2014 noch einmal über die Leinwand – die US-Version ließ viele japanische Hardcore-Fans aber ähnlich ernüchtert zurück, wie schon Roland Emmerichs Versuch 1998. Ganz anders „Shin Godzilla“: Im Land der aufgehenden Sonne überzeugte der Film von Regisseur Hideako Anno so sehr, dass er in diesem Jahr sogar einen deutschen Kinostart erhielt.

    Die Zuschauer sahen darin einen visuell eindrucksvollen Zerstörungsmarsch durch Tokio, an dessen Ende der Gigant schließlich eingefroren und damit zunächst aufgehalten wurde. Doch auserzählt ist die Geschichte damit noch nicht, die Welt nicht vollständig gerettet. Auf eine Fortsetzung werden alle gespannten Fans aber dennoch lange warten müssen: Aufgrund eines Deals mit Legendary Pictures, die derzeit ihr sogenanntes „MonsterVerse“ aufbauen, dürfen die Toho Studios keine Live-Action-Filme mit der Atom-Echse machen, bevor die US-Reihe nicht abgeschlossen ist. Und das wird vor 2020 nicht der Fall sein.

    Diese neuen Informationen teilte Shinji Higuchi, der Co-Regisseur von „Shin Godzilla“, auf dem G-Fest (der offiziellen Godzilla-Convention) den enttäuschten Fans mit. Er betonte weiterhin, dass er sehr gerne einen weiteren Film der Reihe machen würde – doch dies sei aufgrund des Deals mit den Amerikanern, der diese dazu berechtigt, die Figur in ihren Filmen zu benutzen, nicht möglich. Erst, wenn „Godzilla vs. Kong“, der letzte bisher geplante „MonsterVerse“-Beitrag, in den Kinos angelaufen wäre, dürfe man selbst wieder die Produktion aufnehmen. Pläne gäbe es dafür jedoch noch keine.

    Da der Kinostart für den Clash der beiden Riesen-Monster erst für 2020 angesetzt ist, werden wir also wohl noch mindestens bis 2021 auf die Fortführung von „Shin Godzilla“ warten müssen. Doch das heißt natürlich nicht, dass wir bis dahin auf Kaiju-Futter verzichten müssen: Im November 2017 erscheint der erste animierte Godzilla-Film „Godzilla: Monster Planet“, eine Co-Produktion von Toho und Polygon Pictures. Dieser spielt im Jahr 2048, nachdem die gesamte Erde von Monstern überrannt ist. 2019 folgt dann die Fortsetzung von Gareth Edwards „Godzilla“ unter dem Titel „Godzilla: King Of The Monsters“, bevor 2020 mit „Godzilla vs. Kong“ der endgültige Kampf um die Vorherrschaft unter den Giganten ausgefochten wird.

    Wer aber „Shin Godzilla“ noch nicht gesehen hat oder sich nicht am glühenden Riesen-Reptil satt sehen kann, der hat ab dem 4. August die Chance, sich den Film auf Blu-ray oder DVD zu besorgen.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top