Mein Konto
    "Star Wars": Spin-off mit Obi-Wan soll wirklich kommen
    Von Tobias Mayer — 18.08.2017 um 08:44

    Was seit Jahren als offenes Geheimnis gilt, wird nun von neuen Berichten verlässlicher Branchenmagazine untermauert: Lucasfilm arbeitet an einem „Obi-Wan“-Spin-off. Als Regisseur ist Stephen Daldry („Billy Elliot“) im Blick.

    Lucasfilm Ltd.

    Nach Han Solo wird der nächste Fan-Favorit seinen eigenen Film bekommen: Wie der Hollywood Reporter zuerst berichtete, kurz bevor Variety nachzog, führt Disney frühe Gespräche mit dem dreifach oscarnominierten Regisseur Stephen Daldry („Billy Elliot“, „The Hours“, „Der Vorleser“). Er soll einen Ablegerfilm über Obi-Wan Kenobi inszenieren. Gespielt wurde der Jedi-Meister, dessen Schüler Anakin zur Dunklen Seite wechselt und dessen Schüler Luke später für Korrektur sorgt, von Alec Guinness (Originaltrilogie) und Ewan McGregor (Prequels). Das Spin-off allerdings hat bisher offenbar weder Drehbuch noch Hauptdarsteller.

    Ewan McGregors junger Obi-Wan gehört für viele Fans zu den beliebtesten Figuren der „Star Wars“-Episoden I bis III. Falls Lucasfilm anfragt, wäre der Schotte wohl rasch wieder in der Kutte: Seit 2012 betont er öffentlich, dass er noch mal Jedi sein will. Damals wurde die Entwicklung neuer „Star Wars“-Filme angekündigt – Gerüchte, dass der Jedi mit dem britischen Unterstatement seinen Ablegerfilm bekommen wird, gab es seither einige.

    Ewan McGregor will "Star Wars"-Spin-off über Obi-Wan Kenobi

    Ein Veröffentlichungsdatum ist aber noch nicht bekannt. Als nächstes kommen „Star Wars 8: Die letzten Jedi“ (Dezember 2017), „Star Wars: Han Solo“ (Mai 2018) und „Star Wars 9“ (Mai 2019) – für 2020 ist zwar ein drittes Spin-off angedacht, bis dato wurde aber davon ausgegangen, dass es sich dabei um den Film zu Kopfgeldjäger Boba Fett handelt, den Josh Trank inszenieren sollte, bis er im Zuge des „Fantastic Four“-Debakels ausstieg und das Projekt nach hinten geschoben wurde. Wie der Hollywood Reporter außerdem in Erinnerung ruft, wird bei Lucasfilm auch an einen „Yoda“-Film gedacht – der Fahrplan zu den Spin-offs ist womöglich noch nicht fertig ausgearbeitet.

    Entertainment Weekly kann bestätigen, dass Lucasfilm einen „Obi-Wan Kenobi“-Film entwickelt, dämpft aber die Erwartung, dass wir ihn allzu schnell sehen werden. Der mögliche Deal mit Regisseur Stephen Daldry sei noch längst nicht unterschriftsreif. Und wie die Kollegen bereits Ende 2016 berichteten, müsse Lucasfilm vor dem „Obi-Wan“-Spin-off erst mal entscheiden, wie genau der Jedi in die Handlung der neuen Trilogie aus „Star Wars 7-9“ passt – ob er also noch einen größeren Auftritt bekommt, als nur eine leise Stimme in Reys Vision in „Das Erwachen der Macht“ zu sein.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top