Mein Konto
    Europäischer Filmpreis 2017: Paula Beer für "Frantz" als Beste Hauptdarstellerin nominiert
    Von Annemarie Havran — 06.11.2017 um 09:45

    Am 9. Dezember 2017 wird in Berlin der Europäische Filmpreis verliehen. Die Nominierten in den Kategorien Animationsfilm und Komödie sind bereits bekannt, nun wurden die Nominierungen in weiteren Bereichen verkündet.

    Mars Films

    Die European Film Academy gab im Rahmen des Europäischen Filmfestivals in Sevilla bekannt, welche Filme und Filmschaffende sich Hoffnungen auf den Europäischen Filmpreis 2017 machen können. In der Hauptkategorie sind nominiert: der französische „120 BPM“, die russisch-französisch-belgisch-deutsche Koproduktion „Loveless“, der ungarische „Körper und Seele“ – der 2017 den Goldenen Bären bei der Berlinale gewann –, der finnisch-deutsche „Die andere Seite der Hoffnung“ und „The Square“ (Schweden, Dänemark, Deutschland, Frankreich).

    Europäischer Filmpreis: "Willkommen bei den Hartmanns" als Beste Komödie nominiert

    Die Nominierten in den Kategorien Komödie und Animationsfilm wurden bereits im Oktober 2017 bekanntgegeben, hier kann sich unter anderem die deutsche Produktion „Willkommen bei den Hartmanns“ mit Elyas M’Barek, Senta Berger und Heiner Lauterbach Hoffnungen machen. Die Deutsche Paula Beer ist für François Ozons „Frantz“ in der Kategorie Beste Schauspielerin nominiert, weitere Hoffnungen für einen nach Deutschland gehenden Preis gibt es bei den Dokumentarfilmen: Dort wurde Sergei Loznitsa „Austerlitz“ in die engere Wahl aufgenommen.

    Hier ist die Auflistung der neu verkündeten Nominierungen:

    Europäischer Filmpreis 2017:

    120 BPM von Robin Campillo

    LOVELESS von Andrey Zvyagintsev

    KÖRPER UND SEELE von Ildikó Enyedi

    DIE ANDERE SEITE DER HOFFNUNG von Aki Kaurismäki

    THE SQUARE von Ruben Östlund

    Europäischer Dokumentarfilm 2017:

    AUSTERLITZ von Sergei Loznitsa

    KOMUNIA von Anna Zamecka

    MEIN LEBEN - EIN TANZ von Lucija Stojevic

    STRANGER IN PARADISE von Guido Hendrikx

    THE GOOD POSTMAN von Tonislav Hristov

    Europäischer Regisseur 2017:

    Ildikó Enyedi für KÖRPER UND SEELE

    Aki Kaurismäki für DIE ANDERE SEITE DER HOFFNUNG

    Yorgos Lanthimos für THE KILLING OF A SACRED DEER

    Ruben Östlund für THE SQUARE

    Andrey Zvyagintsev für LOVELESS

    Europäische Schauspielerin 2017:

    Paula Beer in FRANTZ

    Juliette Binoche in MEINE SCHÖNE INNERE SONNE

    Alexandra Borbély in KÖRPER UND SEELE

    Isabelle Huppert in HAPPY END

    Florence Pugh in LADY MACBETH

    Europäischer Schauspieler 2017:

    Claes Bang in THE SQUARE

    Colin Farrell in THE KILLING OF A SACRED DEER

    Josef Hader in VOR DER MORGENRÖTE

    Nahuel Pérez Biscayart in 120 BATTEMENTS PAR MINUTE

    Jean-Louis Trintignant in HAPPY END

    Europäisches Drehbuch 2017:

    Ildikó Enyedi für KÖRPER UND SEELE

    Yorgos Lanthimos & Efthimis Filippou für THE KILLING OF A SACRED DEER

    Oleg Negin & Andrey Zvyagintsev für LOVELESS

    Ruben Östlund für THE SQUARE

    François Ozon für FRANTZ

    Bereits gesetzte Preisträger sind Julie Delpy („2 Tage New York“), die für ihren EUROPÄISCHEN BEITRAG ZUM WELTKINO geehrt wird, und Regisseur Alexander Sokurov („Francofonia“), der die Auszeichnung für sein Lebenswerk erhält.

     

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top