Mein Konto
    "Birds of Prey": Die Besetzung für Huntress und Black Canary steht!
    Von Monique Stibbe — 27.09.2018 um 09:43

    Dass Harley Quinn (Margot Robbie) in ihrem kommenden Solofilm „Birds of Prey“ Unterstützung der DC-Heldinnen Huntress und Black Canary bekommt, ist schon länger bekannt. Jetzt steht auch endlich fest, wen wir in den beiden Rollen sehen werden.

    Warner Bros.

    Viele Schauspielerinnen wurden in der Vergangenheit getestet, um neben Margot Robbies Harley Quinn in „Birds of Prey“ als Huntress oder Black Canary aufzutreten. Laut Brancheninsider Variety wurde diese Personalie nun von Warner und DC geklärt. Mary Elizabeth Winstead als Huntress und Jurnee Smollett-Bell als Black Canary sollen Harley Quinn in der DC-Comicadaption die Antiheldinnen-Truppe verstärken.

    HBO/Paramount Pictures Germany (Bearbeitet von Webedia GmbH)
    Jurnee Smollett-Bell und Mary Elizabeth Winstead
    • Mary Elizabeth Winstead dürfte vielen Kinogängern vor allem als Michelle aus „10 Cloverfield Lane“ bekannt sein. Neben John Goodman zählte sie im dunklen Horror-Drama zur Hauptdarstellerriege. In der Serie „Fargo“ zählte sie in der dritten Staffel neben Ewan McGregor ebenfalls zum Hauptcast.
    • Jurnee Smollett-Bell hat in ihrer Filmbiografie vor allem viele Auftritte in Serien zu verzeichnen. So war sie lange Zeit fester Bestandteil der Fantasy-Serie „True Blood“ oder auch in „The Defenders“ sowie in der Sport-Sitcom „Friday Night Lights“ zu sehen.

    Wer sind Black Canary und Huntress?

    In den DC-Comics gibt es recht unterschiedliche Versionen von Huntress. In der „Birds of Prey“-Verfilmung ist Huntress (oder auch Helena Bertinelli) eine ehemalige Mafia-Prinzessin, deren Leben in jungen Jahren auf den Kopf gestellt wird, als ihre Familie bei einem Anschlag eines verfeindeten Mafia-Mobs umgebracht wurde. Sie beschließt, das Gesetz selbst in die Hand zu nehmen und schloss sich schließlich den Birds of Prey an. Black Canary, auch bekannt als Dinah Lance, wird in den Comics als gutmütige, idealistische Straßenkämpferin beschrieben.

    Worum geht es in "Birds of Prey"?

    Zur Handlung von „Birds of Prey“ ist bisher noch nicht viel bekannt. Doch es sickerte bereits durch, dass sich die Truppe dem Schurken Black Mask stellen muss, der ein junges Mädchen namens Cassandra Cain in seiner Gewalt hat. Doch auch wenn die Geschichte in Gotham City spielt, einer Stadt, die unmittelbar mit DCs größtem Superhelden Batman verknüpft ist, soll „Birds of Prey“ laut den Kollegen von Deadline in einem Gotham spielen, das nicht von Batman beschützt wird. Wir können demnach davon ausgehen, dass Batman in dieser DC-Comicverfilmung keine Rolle spielen wird.

    Nachdem nun die Darstellerinnen für Black Canary und Huntress gefunden wurden, geht die Suche nach der Idealbesetzung für Renee Montoya, Cassandra Cain und Black Mask weiter. Laut den Tweets von Variety-Autor Justin Kroll, sind für Black Mask bereits Ewan McGregor und Sharlto Copley im Gespräch. Kollege Umberto Gonzalez, der für TheWrap schreibt und auch ein großer DC-Insider ist, bemerkte in diesem Zusammenhang, dass Sam Rockwell die Idealbesetzung ist, aber nicht zur Verfügung steht. Krolls ergänzte dazu, dass dieser nach seinen Informationen die Rolle  bereits abgelehnt habe.

    Wann startet "Birds of Prey" in Deutschland?

    In den USA soll die Antiheldinnen-Truppe rund um Margot Robbie ab dem 7. Februar 2020 die Kinosäle unsicher machen. Da hierzulande neue Kinofilme immer donnerstags anlaufen, kann mit einem deutschen Kinostart entweder am 6. Februar oder eine Woche später, also am 13. Februar 2020 gerechnet werden.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top