Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Gerücht: Keanu Reeves soll im abgefahrenen Marvel-Film "The Eternals" dabei sein
    Von Tobias Mayer — 03.06.2019 um 11:05
    facebook Tweet

    Nach Richard Madden und Angelina Jolie nun auch Keanu Reeves? Angeblich ist der Action-Star, dem mit „John Wick“ das Comeback gelang, für eine Rolle in „The Eternals“ im Gespräch. Fans wünschen sich schon lange, Reeves in einem Marvel-Film zu sehen…

    Lionsgate

    Keanu Reeves wurde als Trottel-Teenager Ted in „Bill & Teds verrückte Reise durch die Zeit“ (1989) bekannt, avancierte in „Speed“ (1994) und „Matrix“ (1999) zum erstklassig bezahlten Action-Star, war dann eher abgetaucht – und kam mit Ende 40 als cooler Killer in „John Wick“ zurück. Zwei Sequels folgten, darunter jüngst erst „John Wick: Kapitel 3“, und Nummer vier soll 2021 kommen. Vorher könnte Reeves unter die Marvel-Stars gehen.

    Jeremy Conrad von MCU Cosmic behauptet, Keanu Reeves sei für eine noch unbekannte Rolle in „The Eternals“ im Blick, einem 20.000 Jahre vor „Avengers“ & Co. spielenden, kommenden Marvel-Blockbuster aus der Phase nach „Avengers: Endgame“. Conrad betont, dass noch keine Verträge unterschrieben seien, er die Info aber aus einer verlässlichen Quelle gehört habe. Die Glaubwürdigkeit Conrads ist umstritten.

    Allerdings klingt das Reeves-Gerücht plausibel, denn der Schauspieler ist offenbar schon länger auf der Wunschliste Marvels (er war angeblich als Doctor Strange vorgesehen und in „Captain Marvel“ für den Part des Soldatenanführers, den dann Jude Law spielte).

    Passende Rolle für Reeves?

    Keanu Reeves sagte, dass er keine Lust auf Verträge habe, die ihn zur Rückkehr in weiteren Filmen verpflichten – das könnte bisher für ihn dagegengesprochen haben, einen Marvel-Vertrag zu unterschreiben. Einige der MCU-Darsteller müssen bekanntlich auch außerhalb ihrer Hauptreihen ran, weil alles mit allem verbunden sein soll. Da „The Eternals“ aber so lange vor den anderen Filmen spielt, bräuchte Reeves keine Angst haben, in „Black Widow“, „Avengers 5“ oder „Guardians 3“, also den Post-„Endgame“-Filmen, vorbeischauen zu müssen.

    Was wir bisher über „The Eternals“ wissen, klingt abgefahren und dürfte sich daher, ähnlich wie die „Guardians Of The Galaxy“-Filme mit ihrem Space-Setting, deutlich von den anderen MCU-Abenteuern unterscheiden. Die titelgebenden Eternals sind Wesen, die vor 20.000 Jahren auf der Erde lebten – nachdem sie aus Experimenten der Weltraum-Götter Celestials hervorgegangen waren. Die Eternals sind nahezu unsterblich sowie unkaputtbar – und das ist gut so, befinden sie sich doch im Krieg mit einer anderen von den Celestials geschaffenen Wesen, den Deviants.

    Während die Eternals von außen aussehen wie Menschen, haben die Deviants eine groteske Optik. Thanos ist übrigens ein Nachfahre der Eternals und Deviants.

    Chloé Zhao ist die Regisseurin hinter „The Eternals“. Typisch für MCU-Projekte wurde sie mit gefeierten, deutlich günstigeren Filmen bekannt (darunter der sensible Rodeo-Western „The Rider“), bevor sie an die Marvel-Maschine gelassen wurde und bald mit Stars wie Angelina Jolie und Richard Madden („Game Of Thrones“, „The Bodyguard“) „Eternals“ dreht. Ein Starttermin ist noch nicht offiziell – aber wie „Black Widow“ und „Shang-Chi“ gehört dieser Marvel-Film zu denen, die eher früher als später kommen werden. Wir tippen auf November 2020.

    "Avengers 5": So dürfte das Heldenteam in Zukunft aussehen

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top