Mein Konto
    "Avengers 4: Endgame"-Regisseure kündigen weitere Comic-Verfilmung an
    Von Annemarie Havran — 20.07.2019 um 11:49

    Puh, da haben sich die „Endgame“-Regisseur Joe und Anthony Russo ja ganz schön was vorgenommen“ Auf der Comic-Con 2019 sprachen sie über ihre kommenden Projekte und dazu gehören u. a. „Battle Of The Planets“ und „Grimjack“.

    Walt Disney

    Immer noch ist „Avengers 4: Endgame“ in aller Munde, dabei ist das MCU-Spektakel schon im April 2019 in den Kinos angelaufen. Natürlich sind die Regisseure Anthony Russo und Joe Russo froh über den Erfolg, blicken aber auch schon in die Zukunft. Und auf der San Diego Comic-Con 2019 ließen sie sich ein wenig in die Karten schauen, was sie denn aktuell so planen.

    Und das ist so einiges – und wie es aussieht, stehen die Filmemacher auch weiterhin auf Action, denn bei ihren Projekten handelt es sich teilweise um Comic- und Anime-Adaptionen. So stellten die Russos unter anderem ihre Pläne für eine „Battle Of The Planets“-Verfilmung und eine Adaption des Comics „Grimjack“ vor.

    "Battle Of The Planets"

    „Battle Of The Planets“ ist die amerikanische Serienadaption eines japanischen Animes namens „Science Ninja Team Gatchaman“, beide Serien stammen aus den 70er Jahren. Die Russos wollen den Stoff nun als Realfilm fürs Kino umsetzen. Dabei wollen sie mindestens als Produzenten an Bord sein, vielleicht aber auch selbst die Regie übernehmen.

    In „Battle Of The Planets“ schließen sich die fünf verwaisten Jugendlichen Jason, Mark, Princess, Tiny und Keyop zu einer Elite-Truppe namens G-Force zusammen. Sie beschützen die Erde vor außerirdischen Bedrohungen, die größte Gefahr bildet dabei der böse Zoltar, Anführer der Kampftruppen des Planeten Spectra. Zum Filmprojekt wurde auch schon ein Logo veröffentlicht (via Collider):

    San Diego Comic-Con 2019 (via Collider)
    Logo von "Battle Of The Planets"

    "Grimjack"

    Held der Comic-Reihe „Grimjack“ von John Ostrander und Tim Truman ist John Gaunt, der sich unter dem Namen Grimjack als Söldner verdingt. Erworben hat er seine Kampfkünste beim Militär, im Krieg und in seiner Kindheit, in der er als Gladiator zum Kämpfen gezwungen wurde. Er lebt in einem Slum von Cynosure, einer pan-dimensionalen Stadt, die mehrere Dimensionen verbindet.

    Die Russos wollen „Grimjack“ produzieren, ein Regisseur muss noch gefunden werden. Collider will bereits die Synopsis für den geplanten Film erfahren haben: „,Grimjack‘ ist die Geschichte eines Söldners und seiner Crew, die gezwungen sind, in ihre eigene Vergangenheit einzutauchen, als Grimjacks ihm fremdgewordene Tochter auftaucht und ihn um Hilfe bittet. Ihr Weg wird sie durch die verrückten Straßen von Cynosure führen, eine mysteriöse Stadt, in der sich alle Paralleluniversen überschneiden. Dort wird dieses ungewöhnliche Team nicht nur dafür kämpfen, sich selbst zu retten, sondern auch alle Ebenen der Existenz.“

    ComicMix
    Cover eines "Grimjack"-Comics

    "Cherry", "Thomas Crown Affair" und mehr

    Die Russos haben aber noch mehr Projekte in der Mache, einige davon waren auch schon vor ihrem Auftritt bei der Comic-Con bekannt. Dazu zählen unter anderem das Drama „Cherry über einen traumatisierten Irakkrieg-Heimkehrer mit Spider-Man-Darsteller Tom Holland in der Hauptrolle und ein Remake des Klassikers „Thomas Crown ist nicht zu fassen“ (Originaltitel: „The Thomas Crown Affair“), in dem 1968 Steve McQueen und Faye Dunaway die Hauptrollen spielten. Von dem Krimi gab es bereits 1999 ein Remake mit Pierce Brosnan in der männlichen Hauptrolle, die Russos haben für ihre Neuauflage von „The Thomas Crown Affair" nun Michael B. Jordan („Black Panther“) für die Titelrolle verpflichtet.

    Außerdem werden die Russo-Brüder den von „ES“-Regisseur Andy Muschietti inszenierten Sci-Fi-Film „Electric State produzieren und denken über einen Realfilm zu ihrem animierten Netflix-Projekt „Magic the Gathering nach. Erst einmal aber kommt am 26. September 2019 der von ihnen mitproduzierte Action-Thriller „21 Bridges mit Chadwick Boseman und Sienna Miller in die Kinos.

    Statt "The Flash"? "ES"-Regisseur werkelt mit "Avengers 4: Endgame"-Machern an originellem Sci-Fi-Film

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top