Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Terminator 6: Dark Fate" floppt und hat keine Chance gegen den "Joker": Die deutschen Kinocharts
    Von Dennis Meischen — 28.10.2019 um 11:00
    facebook Tweet

    Die Kritiken zu „Terminator: Dark Fate“ fielen positiver aus als noch bei den vorherigen „Terminator“-Fortsetzungen. Dies spiegelte sich jedoch nicht an den deutschen Kinokassen wider. An seinem Startwochenende landete „Dark Fate“ nur auf Platz 3.

    2019 Twentieth Century Fox

    Terminator: Dark Fate“ hat als neuester Film des „Terminator“ -Franchises einiges zu bieten. Nicht nur stehen die beiden Hauptdarsteller Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton erstmals nach 28 Jahren wieder gemeinsam als T-800 und Sarah Connor vor der Kamera, es ist auch der erste Film der Reihe seit „Terminator 2“, an dem der Franchise Erfinder-James Cameron („Avatar“) persönlich beteiligt ist.

    Trotzdem hat „Terminator: Dark Fate“ laut InsideKino an seinem Startwochenende in Deutschland mit 132.500 Zuschauern (in knapp 490 Kinos) nur den dritten Platz der Kino-Charts erobern können. Das sind nur noch etwa halb so viele Besucher, wie noch der fünfte Teil „Terminator Genisys“ an seinen ersten vier Tagen vor die Leinwände locken konnte. Bei all seiner Action-Kraft hatte der Terminator eben einfach keine Chance gegen die Verrücktheit von Arthur Flecks in Todd Phillips „Joker“. Dieser sicherte sich mit 450.000 Besuchern abermals mühelos den ersten Platz des Wochenendes.

    Der "Joker" ist einfach nicht zu stoppen

    Nach seinem dritten Wochenende an der Spitze der deutschen Charts ist der ungewöhnliche DC-Film mit Joaquin Phoenix in der Hauptrolle mit seinen insgesamt 2,64 Millionen Zuschauern nach „Avengers 4“ und „Der König der Löwen“ der momentan dritterfolgreichste Kinofilm des Jahres.

    Inwiefern sich das Abschneiden in Deutschland auch auf den internationalen Erfolg von „Terminator: Dark Fate“ übertragen lässt, bleibt derweil abzuwarten: In den USA startet der Film nämlich erst am 1. November. Erste Prognosen gehen hier von ein Startergebnis von rund 40 Millionen US-Dollar aus. Das Problem: „Dark Fate“ kostete gigantische 185 Millionen Dollar! 

    Schwächster Start des “Terminator” -Franchises?

    „Dark Fate“ ist der sechste Terminator-Film, wobei er von James Cameron als direkte Fortsetzung von „Terminator 2 - Tag der Abrechnung“ angesehen wird. Die Ereignisse der drei anderen „Terminator“-Filme werden hingegen nicht beachtet. Wie schwach das erste Kinowochenende von „Dark Fate“ wirklich ist, zeigt sich vor allem im Vergleich mit den anderen Startergebnissen der Reihe. Teil 2 und 3 haben beispielsweise jeweils eins der besten Top 100 Startwochenenden jemals in Deutschland eingefahren. Hier die Rangliste der Zuschauer nach den ersten vier Tagen sowie die Gesamtbesucherzahl:

    Für den ersten Film „Der Terminator“ aus dem Jahr 1985 ist derweil nur die Gesamtbesucherzahl für Deutschland dokumentiert: 662.775 Zuschauer.

    Die Top Five der deutschen Kinocharts

    Auch Angelina Jolies dunkle Fee in der Disney-Realverfilmung „Maleficent 2: Mächte der Finsternis“ schiebt sich mit 182.500 Besuchern an ihrem zweiten Wochenende noch vor den Neustart „Dark Fate“. Hinter dem  „Terminator“ landen die deutsche Musicalverfilmung „Ich war noch niemals in New York“ und der morbide Animationsfilm „Die Addams Family“ mit jeweils rund 90.000 Besuchern am reinen Wochenende auf den Plätzen 4 und 5.

    Nach "Terminator 6: Dark Fate": Wie geht es mit der Reihe weiter?

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top