Mein Konto
    Verschiebungen wegen Corona: "Mission: Impossible 7+8", "Spider-Man 3" und "Doctor Strange 2" kommen später
    Von Tobias Mayer — 25.04.2020 um 11:15

    Mehr und mehr Kinostarts verschieben sich. Nun sind u. a. auch die neuen „Mission: Impossible“-Filme betroffen, der nächste „Spider-Man“ mit Tom Holland und – schon wieder – Marvels „Doctor Strange 2“.

    2018 Paramount Pictures. All rights reserved.

    Es begann mit der Verschiebung von „James Bond - Keine Zeit zu sterben“ vom April auf November 2020 – inzwischen haben die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen die Kinostarts mehrfach komplett durcheinandergewirbelt. Das betrifft 2020, wo als nähere große Starts nur Christopher Nolans „Tenet“ (16. Juli) und „Wonder Woman 1984“ (13. August) anstehen, an denen Warner – Stand jetzt – eisern festhält.

    Aber Corona wirkt sich bis in die nächsten Kino-Jahre aus, weil manche Starttermine für Filme freigemacht werden müssen, die bereits früher anlaufen sollten und weil Dreharbeiten nicht stattfinden können.

    Es folgen die neuesten Verschiebungen potentieller Blockbuster. Vorerst sind nur die neue US-Termine bekannt. Die neuen deutschen Termine dürften in vielen Fällen aber ähnlich liegen.

    "Mission: Impossible 7+8"

    Regisseur Christopher McQuarrie und Hauptdarsteller/Produzent Tom Cruise drehen die nächsten beiden „Mission: Impossible“-Filme in kurzem Abstand zueinander, aber Corona stoppt selbst einen so zähen und flinken Typen wie Cruise: Der Dreh musste pausiert werden. „Mission: Impossible 7“ wird nun von Juli 2021 auf den 19. November 2021 verschoben (neuer US-Start). In Deutschland wurde der Thriller für den 22. Juli 2021 angesetzt, es ist mit einer Verschiebung auf den 18. November zu rechnen.

    Mission: Impossible 8“ kommt nicht im August 2022, sondern soll nun am 4. November 2022 anlaufen (der naheliegende neue Termin für Deutschland wäre der 3. November 2022).

    „Mission Impossible“-Studio Paramount verschiebt eine Reihe weiterer Filme, darunter „The Tomorrow War“, ein postapokalyptischer Thriller mit Chris Pratt (neuer US-Start am 23. Juli 2021, deutscher Start noch nicht bekannt).

    "Spider-Man 3" und mal wieder"Uncharted"

    Spider-Man 3“-Film mit Tom Holland wird von Juli 2021 auf den 5. November 2021 verschoben (wahrscheinlicher neuer Termin für Deutschland: 4. November 2021). Die Videospielverfilmung „Uncharted“, die eh schon zig mal neu terminiert wurde und die Tom Holland eigentlich vor „Spider-Man 3“ drehen sollte, soll dafür allerdings wieder früher kommen:

    Und zwar im Juli 2021 – also wieder im Sommer, nachdem sie zuvor auf den Herbst 2021 geschoben wurde. An den Beispielen „Spider-Man 3“ und „Uncharted“ erklären wir euch anschaulich, wie groß das Kopfzerbrechen in Sachen Organisation ist, das in Hollywood wegen Corona passiert.

    Spider-Man: A New Universe 2“, das Sequel zum starken Animations-„Spider-Man“, wird von April 2022 auf den 7. Oktober 2022 verlegt (in Deutschland wohl auf den 6. Oktober 2022).

    Schon wieder verschoben: "Doctor Strange 2"

    Disney hat gerade erst alle MCU-Filme nach hinten geschoben (womit „Black Widow“, der am 5. November 2020 anläuft, der einige MCU-Start in diesem Jahr sein wird – falls es keine weitere Verschiebung gibt). „Doctor Strange in the Multiverse of Madness“ von Sam Raimi aber erwischt es nun gleich noch mal: Er soll nun statt im Herbst 2021 erst am 25. März 2022 anlaufen – das ist der neue US-Termin, aber auch der deutsche Start am 28. Oktober 2021 dürfte sich damit erledigt haben.

    Damit wird „Doctor Strange 2“ sehr nah an „Thor 4: Love And Thunder“ liegen, der für Februar 2022 geplant ist (und nun in den USA zumindest eine Woche nach vorne auf den 11. Februar geschoben wurde). Abstand halten gilt auch für Marvel-Helden!

    Enttäuschung für Fans: Neue Marvel-Serie noch vor der 1. Folge abgesetzt

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top