Mein Konto
    Nach "Bad Boys 3": Neuer Will-Smith-Thriller basiert auf historischem Schock-Foto
    Von Markus Trutt — 15.06.2020 um 20:15

    Mit „Bad Boys For Life“ hat Will Smith gerade eine seiner spaßigeren Rollen wiederbelebt. Im Sklaven-Thriller „Emancipation“ von „The Equalizer“-Regisseur Antoine Fuqua schlägt der Hollywood-Star bald aber wieder ernstere Töne an.

    2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH

    Will Smith versteht es spielend, zwischen spaßigen und ernsten Rollen zu wechseln. Während er uns gerade erst mit einem Comeback als Mike Lowrey in „Bad Boys For Life“ (der seit Kurzem auf DVD und Blu-ray erhältlich ist*) eine Performance der ersteren Kategorie bescherte, bekommt er bald wieder die Chance, auch die andere Seite seines darstellerischen Könnens eindrucksvoll zu beweisen.

    Das Branchenblatt Deadline hat nun nämlich ein äußerst vielversprechendes neues Projekt des zweifach oscarnominierten Hollywood-Stars (für „Ali“ und „Das Streben nach Glück“) enthüllt:

    Für das Sklaven-Thriller-Drama „Emancipation“ tut sich Will Smith mit „The Equalizer“- und „Training Day“-Regisseur Antoine Fuqua zusammen.

    Der wahre Hintergrund von "Emancipation"

    In „Emancipation“ wird Smith in die Rolle eines Sklaven schlüpfen, der in den USA des 19. Jahrhunderts von der Plantage, auf der er unter menschenunwürdigsten Bedingungen geschuftet hat, Reißaus nimmt und auf dem Weg in die Freiheit seine skrupellosen Verfolger überlisten und die Tücken der gefährlichen Sümpfe von Louisiana meistern muss.

    Die Geschichte basiert dabei auf wahren Begebenheiten, wie sie viele Versklavte zu jener Zeit durchlitten haben. Haupt-Grundlage ist dabei laut Deadline aber die Geschichte eines Sklaven, der im Mittelpunkt eines der ersten Beweisfotos für die Grausamkeit der Sklaverei in Amerika stand (auch wenn ebenjener eigentlich auf den Namen Gordon hörte, während bei Deadline von einem Mann namens Peter die Rede ist).

    Das 1863 aufgenommene Bild mit dem Titel „The Scourged Back“ (zu Deutsch: „Der ausgepeitschte Rücken“) zeigt den von schlimmen Narben übersäten Rücken des Mannes, die er von zahlreichen schweren Peitschenhieben davongetragen hat:

    Die Veröffentlichung und weltweite Verbreitung des Fotos soll dazu beigetragen haben, dass Länder damals Handelsbeziehungen mit den Sklaverei betreibenden Südstaaten der USA abgebrochen und viele Schwarze sich im Kampf um die Freiheit und die Abschaffung der Sklaverei dem Unionsheer der Nordstaaten angeschlossen haben.

    Wann kommt "Emancipation"?

    Wann genau „Emancipation“ erscheinen soll, ist noch unklar. Will Smith und Antoine Fuqua brennen aber beide schon sehr für das Projekt und wollen es Anfang 2021 angehen, sobald ihre aktuellen Arbeiten abgeschlossen sind, deren Produktionen wegen der Corona-Pandemie unterbrochen werden mussten.

    So wird Fuqua zunächst den Sci-Fi-Action-Thriller „Infinite“ fertigstellen, während Smith noch die Dreharbeiten zum Biopic „King Richard“ beenden muss, für das er in die Haut des Vaters der erfolgreichen Tennis-Schwestern Venus und Serena Williams schlüpft.

    "Bad Boys For Life" neu im Heimkino: Was wir schon jetzt über "Bad Boys 4" wissen

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top