Mein Konto
    Der Plan geht auf: "Unhinged – Ausser Kontrolle" und "Paw Patrol: Mighty Pups" an der Spitze der Kinocharts
    Von Christoph Petersen — 27.07.2020 um 16:50

    Wenn man sich die Kinocharts des vergangenen Wochenendes anschaut, dann gibt es eine gute Nachricht (vor allem für die Verleiher) und eine schlechte Nachricht (vor allem für die Kinos) ...

    Leonine / Paramount Pictures

    Die deutschen Verleiher, die direkt nach der Wiedereröffnung der Kinos Filme herausgebracht haben, taten das nicht allein aus gutem Willen: Zwar bestand zum einen ein hohes Risiko, weil niemand absehen konnte, wie genau sich die Situation entwickeln würde – inklusive der Frage, ob die Menschen überhaupt schon bereit sind, in die Kinos zurückzukehren.

    Auf der anderen Seite tat sich aber auch eine ganz besondere Chance auf:

    Aufgrund der eingeschränkten Konkurrenz sind die Verleiher nämlich davon ausgegangen, dass ihr gestarteten Filme nicht nur auf mehr Leinwänden als unter normalen Umständen laufen würden – sie hofften auch darauf, dass die Filme über mehrere Wochen ohne die sonst üblichen Verluste durchhalten könnten.

    Diese Rechnung scheint nun tatsächlich aufzugehen: Während der Vorwochen-Gewinner „Unhinged – Ausser Kontrolle“ mit Russell Crowe, der in dem Action-Thriller gnadenlos ausrastet, auch an diesem Wochenende am meisten Geld in die Kinokassen gespült hat, konnte der neue Zuschauer-Spitzenreiter „Paw Patrol: Mighty Pups“ sogar mehr Besucher als am vergangenen Wochenende in die Kinosäle locken:

    Die Top 5 der deutschen Kinocharts (nach Besuchern)

    Das große Problem: Die Blockbuster fehlen

    Aber damit kommen wir auch direkt zur dunklen Seite dieser Charts-Woche:

    Dass die Verleiher weiterhin relativ erfolgreich mit diesen Filmen in den Kinos laufen, liegt wie gesagt auch daran, dass keine oder kaum große neue Filme nachkommen, die viele Zuschauer anlocken.

    Das ist für die Kinos natürlich ein riesiges Problem. Von den Neustarts konnten nur „Edison – Ein Leben voller Licht“ (etwa 9.000 Zuschauer), „The Vigil – Die Totenwache“ (etwa 7.000 Zuschauer) und „Als wir tanzten“ (etwa 4.000 Zuschauern) überhaupt nennenswerte Zahlen erreichen.

    Die Filmstarts-Kritik zu "The Vigil – Die Totenwache"

    Die Kinobetreiber fiebern also weiter Christopher Nolans „Tenet“ entgegen – und wir Fans sollten fleißig weiter in die Kinos stürmen, denn es gibt auch ohne die Mega-Blockbuster aktuell eine Menge tolle Filme auf der großen Leinwand zu entdecken.

    Meine persönlichen Empfehlungen: gnadenlos fiesen Spaß haben mit „Unhinged – Ausser Kontrolle“ und richtig schön heulen mit dem meisterhaft inszenierten „Waves“...

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top