Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Deutscher Trailer zu "Ein Junge namens Weihnacht": Einer der meisterwarteten Kinderfilme 2021!
    Von Christoph Petersen — 21.12.2020 um 14:20
    facebook Tweet

    In diesem Jahr ist der vorweihnachtliche Kinobesuch ja leider ausgefallen. Dafür gibt es jetzt schon einen Ausblick darauf, auf was wir uns im Advent 2021 im Kino freuen dürfen. Hier ist der erste Teaser-Trailer zu „Ein Junge namens Weihnacht":

    Wann ist der beste Zeitpunkt, um einen Weihnachtsfilm zu veröffentlichen? In der Vorweihnachtszeit natürlich!

    Aber wann veröffentlicht man dann am besten den dazugehörigen Trailer? Wenn man sich an die üblichen sechs Monate hält, dann erscheint er ja mitten im Hochsommer. Sehr unpassend.

    Der erste Trailer zu „Ein junge namens Weihnacht“ erscheint deshalb nun pünktlich zu den winterlichen Festtagen – nur eben bereits fast ein Jahr vor dem eigentlichen Starttermin im November 2021.

    Darum geht's in "Ein Junge namens Weihnacht"

    In seinem 2016 erschienenen Buch „Ein junge namens Weihnacht“ stellt Bestsellerautor Matt Haig die eigentlich naheliegende Frage: Was war eigentlich mit dem Weihnachtsmann, bevor er ein alter dicker Mann mit Rauschebart wurde? Die Antwort: Auch der Weihnachtsmann hat mal klein angefangen:

    Mit nur elf Jahren macht sich der kleine Nikolas (Henry Lawfull) allein aus Finnland auf in den hohen Norden bis zum Nordpol, um dort seinen offenbar gekidnappten Vater wiederzufinden. Auf seiner abenteuerlichen Reise begegnet er Geschöpfen wie Trollen und Elfen – und erkennt so die Magie des Winters! Die Geburtsstunde des Weihnachtsmanns, wie wir ihn heute kennnen...

    Während wir auf den Film noch fast ein Jahr lang warten müssen, gibt es das Buch jetzt schon zu kaufen:

    » "Ein Junge namens Weihnacht" bei Amazon*

    Eine starke Besetzung – und ein vielversprechender Regisseur

    Die Produzenten von „Ein Junge namens Weihnacht“ haben für ihren Familienfilm einen ziemlich beeindruckenden Cast versammelt: Neben „Wonder Woman 2“-Bösewichtin Kristen Wiig findet sich quasi das halbe Who’s Who der britischen Schauspielriege: Sally Hawkins („Shape Of Water“), Toby Jones („First Cow“), Jim Broadbent („Paddington 1 + 2“), Maggie Smith (alle „Harry Potter“-Filme) und Stephen Merchant („Logan - The Wolverine“) sind in „Ein Junge namens Weihnachten“ mit von der Partie.

    Kein ganz so geläufiger Name ist hingegen der von Gil Kenan. Dabei hat der Regisseur nicht nur das Skript zum kommenden „Ghostbusters: Legacy“ beigesteuert und mit dem „Poltergeist“-Remake einen Horrror-Hit gelandet, sondern vor allem auch ein verdammt starkes Debüt abgeliefert: Der Halloween-Spaß „Monster House“ ist bis heute einer der wohl unterschätztesten CGI-Animationsfilme – und vor allem einer der bestinszenierten Kinderfilme der vergangenen 20 Jahre. Es besteht also die berechtigte Hoffnung, dass auch „Ein Junge namens Weihnacht“ inszenatorisch aus dem oft eher bodenständigen Familienfilm-Genre herausragen wird.

    Der deutsche Kinostart von „Ein Junge namens Weihnacht“ ist aktuell für den 11. November 2021 geplant.

    Die besten Weihnachtsfilme aller Zeiten

    Den obigen Teaser-Trailer findet ihr nachfolgend auch nochmal im englischen Original:

     

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top