Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Heute neu auf Netflix: Ein Superhelden-Blockbuster mit Christoph Waltz und jede Menge neuer Filme!
    Von Christoph Petersen — 01.02.2021 um 08:45
    facebook Tweet

    Zum Monatsersten gibt es bei Netflix regelmäßig viele neue Archivtitel – das ist auch diesmal nicht anders. Mit dabei: Die zweite Staffel einer Serie, die sich gerade angesichts der geschlossenen Schulen großer Beliebtheit erfreuen dürfte.

    Sony Pictures

    Wie jeden Monat gibt es auch am heutigen 1. Februar 2021 wieder eine Reihe von eingekauften Filmen, die pünktlich zum Monatsersten neu in das Programm von Netflix Deutschland aufgenommen werden.

    Hier erst mal eine Übersicht über das Gros der heute neu erschienenen Titel, bevor wir auf drei weitere Neuheiten im Anschluss etwas genauer eingehen:

    Die augenzwinkernde Antwort auf Marvel & Co.

    Basierend auf einer kultigen TV-Serie aus den Siebzigern, in der niemand Geringeres als Bruce Lee eine der Hauptrollen spielt, hat ausgerechnet Kino-Visionär Michel Gondry („Vergiss mein nicht“) 2011 einen Hollywood-Superhelden-Blockbuster gedreht. „The Green Hornet" mit Comedy-Star Seth Rogen als Britt Reid alias Green Hornet und dem zweifachen Oscargewinner Christoph Waltz als mit doppelläufiger Pistole hantierender Gangsterboss Chudnofsk ist ab heute bei Netflix verfügbar:

    Mit Michel Gondry auf dem Regiestuhl stellen sich zwei Fragen: Kann der Arthouse-Star einen Blockbuster dieser Größenordnung überhaupt stemmen? Und wieviel wird in diesen Budgetsphären noch von seiner Handschrift erkennbar sein? Die erste Frage zu beantworten fällt leicht: An der Inszenierung des zum Kino gewechselten Musikvideospezialisten gibt es nichts zu mäkeln. Die Action ist abwechslungsreich und auch sonst hält Gondry das Tempo durchgehend hoch.

    Die Antwort auf die zweite Frage ist hingegen komplexer: Sicherlich punktet „The Green Hornet" mit absurden Szenen wie der minutenlangen Kleine-Kinder-Kabbelei zwischen Reid und seinem Martial-Arts-Chauffeur Kato (Jay Chou), die es so in anderen Superheldenfilmen nie geben würde. Nur entsprechen solche Momente eher dem speziellen Humor des „Ananas Express"-Autorenduos Seth Rogen / Evan Goldberg, statt Erinnerungen an die sonstigen Werke von Gondry heraufzubeschwören.

    Christoph Waltz ist übrigens nicht die einzige Verbindung zu Quentin Tarantino: Die kontroverse Szene aus „Once Upon A Time… In Hollywood“, in der der von Brad Pitt gespielte Cliff Booth Bruce Lee verprügelt, soll offensichtlich am Set von „The Green Hornet“ spielen – schließlich trägt Bruce Lee einen Chauffeursanzug.

    Verwirrung um LEGO-Serie

    Ebenfalls neu ist die „zweite Staffel“ des LEGO-Serien-Reboots von „Ninjago“ – zumindest kündigt Netflix das aktuell so an. Dabei umfasst die erste Staffel auf Netflix allerdings nur die ersten 15 der insgesamt 30 Folgen der 2019 ausgestrahlten ersten Staffel.

    Wir gehen deshalb davon aus, dass es sich bei der 2. Staffel gar nicht wirklich um die 2. Staffel von 2020 handelt – sondern erst mal nur um die zweite Hälfte der ersten Staffel, die auf Netflix einfach 2. Staffel genannt wird.

    Wobei: Viele sehen den Reboot auch gar nicht als Reboot – sondern in Wirklichkeit als ganz normale Fortsetzung der Original-„Ninjago“-Serie, die bereits 2011 gestartet ist. Dann wiederum würden die neuen Folgen bei Netflix weder aus der ersten noch aus der zweiten, sondern aus der elften Staffel stammen.

    Alles klar? Na, dann ist ja gut…

    Kann man sich "Mortal Kombat" heute noch ansehen?

    Ebenfalls neu auf Netflix verfügbar ist die kultige Videospielverfilmung „Mortal Kombat“ aus dem Jahr 1995. Damals war die fantasievolle Prügelorgie ein überraschender Megahit an den Kinokassen – aber kann man sich den Film und vor allem die Effekte heute noch ansehen, ohne direkt Augenkrebs zu bekommen? Über genau diese Frage haben wir kürzlich erst eine ganze Podcast-Episode veröffentlicht, die ihr euch hier anhören könnt:

    Wer auf „Mortal Kombat“ steht, aber mit dem leicht angestaubten Look nichts mehr anfangen kann, für den kommt in diesem Jahr auch noch der „Mortal Kombat“-Reboot – und die ersten Bilder versprechen schon mal, dass auch die Neuauflage ganz schön heftig werden wird.

    Einen eigenen Trailer zum „Mortal Kombat“-Reboot gibt es leider bisher noch nicht. Aber in der großen Jahresvorschau für den US-Streaming-Service HBO Max ist zumindest ein erster kurzer Ausschnitt der Prügelspiel-Neuverfilmung von Simon McQuoid zu sehen:

     

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top