Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Bridgerton" bricht alle Rekorde: Netflix-Mega-Hit schlägt sogar "Lupin" und "The Witcher"
    Von Julius Vietzen — 27.01.2021 um 18:46
    facebook Tweet

    82 Millionen Haushalte haben in den ersten vier Wochen wenigstens zwei Minuten von „Bridgerton“ gesehen. Damit übertrumpft die Netflix-Serie nicht nur den vorherigen Rekordhalter „The Witcher“ und den neuen Hit „Lupin“, sondern auch alle Prognosen.

    Liam Daniel / Netflix

    Damit hat nicht mal Netflix selbst gerechnet: Die erste Staffel von „Bridgerton“ war derart erfolgreich, dass sie sogar die eigenen Prognosen des Streamingdienstes übertroffen hat – und das nicht nur um ein paar Hundert oder Tausend sondern um satte 19 Millionen!

    Wie Netflix nun nämlich bekannt gegeben hat, wurde die erste Staffel „Bridgerton“ innerhalb der ersten vier Wochen nach Release von 82 Millionen Haushalten angesehen.

    Wie immer gilt dabei natürlich die Einschränkung: „Angesehen“ bedeutet bei Netflix, dass zwei Minuten von einer Serie oder einem Film konsumiert wurden.

    Erfolgreicher als "Lupin" & "The Witcher"

    Interessant ist diese Meldung auch deswegen, weil es – wie eingangs angedeutet – vor gerade einmal acht Tagen noch ganz anders aussah. Damals hatte Netflix prognostiziert, dass innerhalb eines Monats 70 Millionen Haushalte die Serie „Lupin“ geschaut haben werden.

    Die Gauner-Serie mit „Ziemlich beste Freunde“-Star Omar Sy kletterte damit auf Platz 2 der meistgeschauten Netflix-Originalserien, übertroffen nur von „The Witcher“ mit 76 Millionen zuschauenden Haushalten in den ersten vier Wochen – bis jetzt beide Serien von „Bridgerton“ übertrumpft wurden.

    Netflix feierte den Aufstieg von „Bridgerton“ zur „größten Netflix-Serie aller Zeiten“ mit einem Video auf Twitter:

    Beeindruckend sind die Zahlen von „Bridgerton“ auf jeden Fall, doch das US-Branchemagazin Deadline hat sie auch nochmal ein bisschen genauer angeschaut und dabei eine interessante Feststellung gemacht:

    Setzt man die Anzahl der Haushalte, die wenigstens einen zwei Minuten langen Blick auf „Bridgerton“ geworfen hat, ins Verhältnis zur Gesamtzahl der Haushalte, so sind das 41 Prozent der aktuell 200 Millionen Netflix-Kund*innen (Stand: 4. Quartal 2020).

    Bei „The Witcher“ haben Ende 2019 zwar „nur“ 76 Millionen Haushalte reingeschnuppert, dafür waren das aber insgesamt 46 Prozent der damals 167 Millionen Haushalte. Und bei der dritten Staffel „Stranger Things“ im Juli 2019 waren es immerhin auch 40,5 Prozent von insgesamt 158 Millionen, nämlich 64 Millionen.

    "Bridgerton" Staffel 2 kommt

    Gewaltig ist der Erfolg jedoch ohne Frage und so ist es kein Wunder, dass Netflix bereits eine zweite Staffel „Bridgerton“ in Auftrag gegeben hat. Die Dreharbeiten sollen im Frühling 2021 in Großbritannien beginnen, womit ein Start im Dezember 2021 (ein Jahr nach Staffel 1) durchaus möglich wäre.

    Was euch in der zweiten Season erwartet und warum ihr euch wohl auf eine neue Hauptfigur einstellen müsst, erfahrt ihr in dem nachfolgenden Artikel:

    2. Staffel von "Bridgerton": Netflix bringt uns neue Liebes-Abenteuer – aber die Hauptfigur ändert sich!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top