Mein Konto
    Die blutige Superhelden-Serie des "The Walking Dead"-Schöpfers: Trailer zu "Invincible" auf Amazon Prime Video
    Von Oliver Kube — 07.03.2021 um 19:00

    2018 wurde begonnen, die Comic-Reihe „Invincible“ von „The Walking Dead“-Mastermind Robert Kirkman als Animationsserie zu adaptieren. Seitdem rätseln Fans, ob diese ähnlich brutal ausfallen wird wie die Vorlage. Der Trailer verschafft nun Klarheit:

    Die am 26. März 2021 auf Amazon Prime Video startende Animations-Actionserie „Invincible“ dreht sich um den jungen Mark Grayson (Steven Yeun). Der ist eigentlich ein ganz normaler Teenager mit einer Ausnahme: Sein Vater Nolan (J.K. Simmons) ist unter dem Pseudonym Omni-Man der mächtigste Superheld des Planeten.

    » "Invincible" bei Amazon Prime Video*

    Lange zweifelt Mark daran, ob er jemals selbst ähnliche Kräfte wie sein Dad entwickeln wird. Kurz nach seinem 17. Geburtstag ist es dann endlich soweit: Seine Fähigkeiten wie Fliegen und enorme Stärke sind plötzlich da. Nolan zeigt ihm, wie er diese kontrolliert und Gutes mit ihnen vollbringt. Doch dann verrät der Vater dem Sohn ein lang gehütetes Geheimnis, mit dem sich für den jungen Mann schlagartig alles ändert…

    Nah an der blutigen Vorlage

    Nach dem kolossalen Erfolg von „The Boys“ setzt Amazon Prime Video mit „Invincible“ auf die nächste Comic-Verfilmung für Erwachsene. Den durchaus expliziten Darstellungen im Trailer nach zu urteilen, hält sich die – im Gegensatz zu „The Boys“ – dieses Mal allerdings animierte Umsetzung eng an die in Sachen Gewalt und Gore keine Zurückhaltung kennende Vorlage.

    Macher des Comics direkt involviert

    Erfinder der Coming-of-Geschichte vor turbulentem SciFi- und Action-Hintergrund sind Autor Robert Kirkman und Zeichner Cory Walker. Kirkman schuf neben der auch als TV-Serie zum Mega-Hit avancierten Zombie-Saga „The Walking Dead“ die übernatürliche Grusel-Reihe „Outcast“ (ebenfalls bereits fürs Fernsehen adaptiert) und schrieb für Marvel Comics Storys zu „Ultimate X-Men“ und „Ant-Man“.

    Auch Walker war schon mehrfach für den Marvel-Verlag tätig – z.B. bei „Spider-Man“ und „Punisher“. Beide Männer sind von Amazon Prime Video stark in die Produktion der acht Episoden von Staffel 1 einbezogen worden: Kirkman als Produzent, Walker als führender Designer ihrer visuellen Umsetzung.

    Jede Menge Star-Stimmen im Original

    Die Titelrolle des Mark Grayson alias Invincible spricht in der englischen Originalversion der als Fan-Liebling Glenn Rhee in „The Walking Dead“ bekannte Steven Yeun. Seit seinem Ausstieg aus der Untoten-Serie machte er mit großen Rollen in von Kritikern weltweit gefeierten Arthouse-Erfolgen wie „Okja“ und „Burning“ sowie aktuell in „Minari“ auf sich aufmerksam.

    Marks Vater Nolan/Omni-Man wird von dem für seinen furiosen Auftritt in „Whiplash“ mit einem Academy Award prämierten J.K. Simmons gesprochen. Der Leinwand-Veteran hat dank erinnerungswürdiger Auftritte als Zeitungsmann J. Jonah Jameson in diversen „Spider-Man“-Inkarnationen sowie als Commissioner Gordon in Zack Snyders „Justice League“ reichlich Erfahrung im Superhelden-Sujet. Die Stimme von Marks Mutter Debbie wird dazu von TV-Star Sandra Oh („Grey‘s Anatomy“, „Killing Eve“) gesprochen.

    Zum weiteren Voice-Cast zählen „Star Wars“-Legende Mark Hamill, Comedy-Superstar Seth Rogen („Ananas Express“, „Jungfrau (40), männlich, sucht…“), Oscar-Gewinner Mahershala Ali („Green Book“), der deutsche Hollywood-Star Zazie Beetz („Joker“, „Deadpool 2“), Jon Hamm („Mad Men“) und Zachary Quinto (Mr. Spock aus J.J. Abrams „Star Trek“-Reboots).

    Außerdem mischen noch zahlreiche ehemals und aktuell an „The Walking Dead“ beteiligte Schauspieler mit. So etwa Lauren Cohan, Khary Payton, Michael Cudlitz, Lennie James, Sonequa Martin-Greene und Ross Marquand.

    Die weltweite Premiere von „Invincible“ erfolgt in Form der ersten drei Episoden am 26. März 2021 exklusiv auf Amazon Prime Video. Danach wird jeweils am Freitag ebenfalls dort eine weitere neue Folge erscheinen.

    Neue Netflix-Superhelden-Serie: In "Jupiter's Legacy" trifft "The Boys" auf "Watchmen" und "Kingdom Come"

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top