Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Kult-Horrorfilm, der "echte Schmerzen auslöst", bekommt Amazon-Remake mit Top-Besetzung
    Von Annemarie Havran — 07.04.2021 um 09:39
    facebook Tweet

    Der österreichische Psycho-Horror „Ich seh, ich seh“, international bekannt unter dem Titel „Goodnight Mommy“, hat sich zu einem kleinen Kult-Hit gemausert, wurde von Österreich sogar für den Auslands-Oscar vorgeschlagen. Nun kommt das US-Remake.

    Koch Media / Amazon

    Mit „Ich seh, ich seh“ gelang den österreichischen Filmemacher*innen Veronika Franz und Severin Fiala 2015 ein echter Arthouse-Horror-Hit, der sein Publikum nicht nur bei Fans des Genres, sondern auch bei renommierten Festivals fand – und zahlreiche Preise absahnte. Gekrönt wurde die Erfolgsgeschichte, als Österreich „Ich seh, ich seh“ ins Rennen um eine Oscar-Nominierung als „Bester internationaler Film“ schickte.

    Nun bekommt das psychologische Horror-Drama unter seinem internationalen Titel „Goodnight Mommy“ ein englischsprachiges Remake beim Streamer Amazon Prime Video.

    Neben Regisseur Matt Sobel („Take Me To The River”) und Drehbuchautor Kyle Warren steht nun auch die weibliche Hauptrolle fest. Wie Variety exklusiv berichtet, schlüpft die zweifach oscarnominierte Naomi Watts („The Impossible“, „21 Gramm“) in die Rolle der bandagierten Mutter, die von ihren Kindern für eine Betrügerin gehalten wird.

    Keinen Neustart verpassen: Der Kino- und Streaming-Newsletter von FILMSTARTS » Jetzt kostenfrei abonnieren!

    Darum geht's in "Ich seh, ich seh"

    Die Zwillinge Lukas (Lukas Schwarz) und Elias (Elias Schwarz) warten in einem Haus an einem ruhigen See auf die Rückkehr ihrer Mutter (Susanne Wuest), die sich dort von ihrer Schönheitsoperation erholen soll. Ihr Gesicht ist bandagiert, doch nicht nur optisch erkennen die Jungs ihre Mutter nicht wieder, auch ihr Verhalten scheint ihnen seltsam.

    ›› "Ich seh, Ich seh" bei Amazon*

    Die Mutter zieht sich von ihren Söhnen zurück, will nur ihre Ruhe, hat Erinnerungslücken. Die Atmosphäre in dem Haus wird immer angespannter und unheimlicher, bis die Jungs sogar zu glauben beginnen, dass die Frau gar nicht ihre echte Mutter ist. Sie beschließen, die bandagierte Frau auf die Probe zu stellen, und werden dabei schnell gnadenlos…

    "Körperliche Reaktionen bis hin zu echten Schmerzen"

    Von FILMSTARTS gab es für den atmosphärischen Psycho-Horror-Thriller, „der richtig tief unter die Haut geht“, vier von fünf Sternen. Zur Aussage von Co-Regisseurin Veronika Franz nach der Filmpremiere beim Festival in Rotterdam, der Film solle „nicht einfach nur Unbehagen, sondern eine körperliche Reaktion bis hin zu echten Schmerzen auslösen“, sagen wir in unserem Fazit: Mission erfüllt.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Ich seh, ich seh"

    Dass die Amazon Studios bei ihrem US-Remake den Ansprüchen des originalen Regie-Duos gerecht werden, dafür werden Veronika Franz und Severin Fiala übrigens selbst sorgen. Die beiden sind laut Variety neben Naomi Watts als Ausführende Produzenten bei dem Projekt dabei. Wann „Goodnight Mommy“ veröffentlicht wird, ist noch nicht bekannt.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top