Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu bei Amazon Prime Video: Mit diesem Film wurde Jason Statham zum Action-Star
    Von Daniel Fabian — 21.04.2021 um 09:20

    Nachdem er zu Beginn seiner Karriere vor allem als cooler Sprücheklopfer bekannt wurde, mauserte sich Jason Statham mit „The Transporter“ dann zum schlagkräftigen Action-Helden. Ab heute gibt’s den rasanten Klopper im Abo bei Prime.

    EuropaCorp Distribution

    Bereits in seinen ersten Filmen – den Guy-Ritchie-Kult-Klassikern „Bube, Dame, König, grAs“ und „Snatch - Schweine und Diamanten“ – brannte sich Jason Statham in schrulligen Rollen mit einem Hang zu flotten Sprüchen ins Gedächtnis. Eine Markenzeichen, das ihn bis heute begleitet. Als Action-Held, wie ihn Fans von „Fast & Furious“ heute kennen, etablierte sich Statham aber erst nach der Jahrtausendwende – mit „The Transporter“.

    Jason Statham lässt es endlich wieder für Guy Ritchie krachen: Trailer zum Actioner "Cash Truck"

    Der französische Action-Thriller von Corey Yuen („DOA: Dead Or Alive“) und Louis Letterier („Now You See Me - Die Unfassbaren“, „Lupin“) war im Kino ein moderater Erfolg, erreichte im Heimkino später aber fast so etwas wie Kultstatus – und zog seitdem zwei Fortsetzungen, ein Reboot und sogar eine TV-Serie nach sich. Das Original könnt ihr mit eurem Prime-Abo ab heute ohne Zusatzkosten schauen:

    ›› "The Transporter" bei Amazon Prime Video*

    Und wenn ihr nach dem ersten Teil erst richtig Lust bekommen und Netflix ebenfalls abonniert habt, könnt ihr dort gleich mit „Transporter 2: The Mission“, „Transporter 3“ und „The Transporter Refueled“ weitermachen.

    Keinen Neustart verpassen: Der Kino- und Streaming-Newsletter von FILMSTARTS » Jetzt kostenfrei abonnieren!

    Das ist "The Transporter"

    Als Auftragsfahrer lebt Frank Martin (Jason Statham) nach strikten Regeln, die ihn zum besten in seinem Job machen. Als er eines Tages allerdings ein Paket, das er von A nach B chauffieren soll, gegen die Richtlinien seines eigenen Kodex öffnet und sich darin eine gefesselte Frau befindet, hat er plötzlich ein ganzes Verbrechersyndikat am Hals. Doch Martin ist nicht nur hinterm Lenkrad ein Ass, sondern weiß sich auch mit seinen Fäusten zu wehren – was seine Widersacher schon bald schmerzhaft zu spüren kriegen…

    Flotte Action á la Luc Besson

    Was euch in „The Transporter“ erwartet? Klassische Action der Marke Luc Besson. Der inszenierte selbst nämlich nicht nur Genre-Klassiker wie „Nikita“ oder „Leon - Der Profi“, sondern schrieb und produzierte in den 2000ern auch Filme wie „Kiss Of The Dragon“, „Unleashed - Entfesselt“ oder „96 Hours - Taken“. 

    Für den inhaltlich zwar eher mauen, aber rasant inszenierten und unterhaltsamen Genre-Reißer gab’s von uns 3 von 5 möglichen Sternen – und eine Empfehlung für alle, die mal wieder Lust auf raue Hirn-aus-Action haben.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "The Transporter"

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top