Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Das MCU doch endlich komplett bei Disney+? Das steckt hinter dem neuen Mega-Deal
    Von Björn Becher — 22.04.2021 um 08:10

    Das ganze MCU bei Disney+ streamen? Das galt als ausgeschlossen, weil doch zum Beispiel die Rechte an den „Spider-Man“-Filmen nicht bei Disney, sondern Sony liegen. Doch ein Mega-Deal, der Hollywood in Aufregung versetzt, bringt uns dem nun näher...

    Sony Pictures / Walt Disney

    Während fast jedes Hollywood-Studio seinen eigenen Streamingdienst aus dem Boden stampft, geht Sony einen anderen Weg. Ob das eher unfreiwillig passiert ist, weil man den Streamingzug verpasst hat, ist in der Branche umstritten, aber sicher ist: Das Hollywood-Studio kooperiert lieber mit existierenden Diensten.

    So sorgte zuletzt ein Deal mit Netflix für Aufsehen, der dem Streaminggiganten in den USA den ersten Zugriff auf künftige Sony-Inhalte nach Kinostart gibt. Nun folgt ein weiterer Deal mit Disney. Nach einer kurzen Zeit der Exklusivität bei Netflix hat Disney zweiten Zugriff auf die kommenden Sony-Inhalte – und zwar quer über alle Plattformen, kann diese laut dem Branchenmagazin Variety also auf seinen TV-Sendern wie auf seinen Streamingplattformen zeigen.

    Dazu hat Disney ab Juni 2021 auch noch Zugriff auf einen großen Teil des Sony-Archivs, was wahrscheinlich für das Maushaus noch entscheidender ist – und auch interessant für MCU-Fans.

    Keinen Neustart verpassen: Der Kino- und Streaming-Newsletter von FILMSTARTS » Jetzt kostenfrei abonnieren!

    "Spider-Man"-Streaming bei Disney+?

    Denn neben Reihen wie „Jumanji“ oder den „Hotel Transsilvanien“-Filmen soll Disney auch Zugriff auf alle bisherigen „Spider-Man“-Titel bekommen. Damit könnten „Spider-Man: Homecoming“ und „Spider-Man: Far From Home“ in den USA bei Disney+ laufen. Folglich ist das bislang größte Hindernis ausgeräumt, das komplette MCU bei Disney+ zu streamen.

    » Marvel, Star Wars und mehr auf Disney+*

    Auch Sam Raimis „Spider-Man“-Trilogie mit Tobey Maguire und die beiden „The Amazing Spider-Man“-Filme mit Andrew Garfield wären dann übrigens frei für eine Veröffentlichung auf Disney+. Und wie wir bereits absehen können, werden diese durch kommende Ereignisse in „Spider-Man: No Way Home“ (Kinostart: 16. Dezember 2021) wohl auch Teil des MCU.

    Die Lage in Deutschland

    Wichtig ist aber: Wie schon beim Sony-Netflix-Deal gilt die Übereinkunft erst einmal nur für die USA. Insider vermuten aber, dass ähnliche Deals für den Rest der Welt zu erwarten sind. Überall unterschiedliche bestehende Verträge dürften das nur verzögern, da man womöglich erst deren Ablauf abwarten muss.

    Trotzdem ist es auch für deutsche Marvel-Fans ein gutes Signal. Denn die bislang eher aussichtslose Hoffnung, das komplette MCU irgendwann an einem Ort, nun Disney+, streamen zu können, ist nun deutlich realistischer geworden.

    Die besten Filme auf Disney+ - sortiert nach euren Bewertungen

    Ganz gelöst wäre das aber auch mit einem Sony-Deal und der Veröffentlichung aller „Spider-Man“-Filme noch nicht. So fehlt aktuell auch noch „Der unglaubliche Hulk“ auf Disney+. Der Film entstand bei Marvel, bevor der Comicgigant von Disney übernommen wurde. Da Marvel hier mit anderen Firmen kooperierte (unter anderem Universal Pictures), hat Disney hier die Veröffentlichungsrechte (noch) nicht.

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS: Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top