Mein Konto
    Die große Frage nach dem "Spider-Man: No Way Home"-Trailer: Was zum Teufel ist eigentlich mit Doctor Strange los?
    29.08.2021 um 15:00
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Seit „Iron Man“ ist Julius ein riesiger Fan, der sich auch nach „Avengers: Endgame“, „Loki“ & Co. wahnsinnig auf die Zukunft des MCU freut.

    Warum benimmt sich Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) im Trailer zu „Spider-Man: No Way Home“ so leichtsinnig? Und warum wirkt er trotz Warnung einen Zauber, der dann derart schiefgeht und für so viel Chaos sorgt? Wir hätten da ein paar Ideen...

    In „Avengers: Infinity War“ spielt Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) 14.000.605 verschiedene Szenarien durch, um einen Möglichkeit zu finden, wie die Avengers und ihre Verbündeten womöglich doch noch den Sieg über Thanos erringen können – was dann in „Avengers: Endgame“ auch tatsächlich gelingt, obwohl es lange nicht so aussieht und Strange zwischenzeitlichsogar selbst weggeschnipst war. 

    Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass der Mann weiß, was er tut. Aber warum verhält sich Doctor Strange dann im Trailer zu „Spider-Man: No Way Home“ so untypisch, um nicht zu sagen: leichtsinnig und verantwortungslos?

    Was im Trailer passiert ist

    Schließlich stimmt Strange in der Kinovorschau der Bitte von Peter Parker alias Spider-Man (Tom Holland), seine Geheimidentität wieder herzustellen, sogar trotz der expliziten Warnung von Wong (Benedict Wong) zu – nur um dann mit seinem leichtfertig schiefgegangenen Zauber für noch mehr Chaos im Leben von Peter Parker (und im Multiversum) zu sorgen.

    Eine mögliche Erklärung wäre natürlich, dass Strange zwar über eine skalpellscharfen Verstand verfügt und ein Meister der Planung ist, aber auch immer schon arrogant und etwas zu sehr von seinen eigenen Fähigkeiten überzeugt war. Vielleicht übernimmt er sich also einfach. Doch wahrscheinlicher ist, dass etwas (oder jemand) Anderes dahinter steckt– und in unserem Video haben wir die vier prominentesten Theorien zusammengestellt. Nachfolgend ein kurzer Überblick:

    Mephisto

    Es hat sich in den letzten Monaten fast schon zu einem Running Gag entwickelt: Seit es in der Disney+-Serie „WandaVision“ einige scheinbar ziemlich eindeutig Andeutungen in Richtung Mephisto gab, wird der Marvel-Dämon gerne als Erklärung für alle möglichen rätselhaften Ereignisse herangezogen.

    Und tatsächlich: „Spider-Man: No Way Home“ orientiert sich offensichtlich ein Stück weit an den „Spider-Man“-Comics „One More Day“ und „One Moment In Time“, in denen Mephisto ebenfalls eine große Rolle spielt. Gut möglich also, dass der Doctor Strange im Trailer gar nicht der echte Doctor Strange ist, sondern in Wahrheit Mephisto, der Peter für seine eigenen Zwecke benutzt.

    Kang

    Nach „Loki“ wäre eine denkbare Erklärung auch, dass der kommende Oberbösewicht Kang (der in der Serie als Variante He Who Remains bzw. Jener Der Bleibt zu sehen war) hinter der ganzen Sache steckt. Als Zeitreisender aus der Zukunft würde er sicherlich über die nötige Technologie für eine ausgefallene Illusion verfügen und hätte auch eine Verbindung zum Multiversum – und in „No Way Home“ treten ja mit Electro und Doc Ock zwei Bösewicht aus den alten „Spider-Man“-Filmreihen auf.

    Allerdings würde so ein Twist doch schon sehr an „Spider-Man: Far From Home“ erinnern, in dem Mysterio (Jake Gyllenhaal) modernste Technik verwendete, um sich als Zauberer aus einer anderen Welt darzustellen, der gegen gefährliche Elementarmonster kämpft.

    Ein böser Doctor Strange

    Für etwas wahrscheinlicher halten wir da schon die Möglichkeit, dass der Doctor Strange im Trailer nicht der Meisterzauberer ist, den wir kennen – sondern eine böse Variante (wie sie ja für andere Figuren schon in „Loki“ eingeführt wurden).

    Im Trailer zur aktuell auf Disney+ laufenden MCU-Serie „What If...?“ war nämlich schon ein Kampf zwischen zwei Doctor Stranges zu sehen, und womöglich hat der böse Strange in „No Way Home“ den Platz des eigentlichen Strange eingenommen. Dafür würde auch sprechen, dass man Strange im Trailer offenbar in verschiedenen Outfits sieht, darunter eine ziemlich düstere Variante.

    Alles nur eine Illusion

    Oder aber, und das würde in gewisser Weise auch wieder an „No Way Home“ erinnern, das ganze ist nur ein Illusion oder Vision. Vielleicht kommt Peter zu Doctor Strange und bittet ihn um den Zauber, woraufhin der Meisterzauberer dem Spinnenhelden demonstrieren möchte, was dabei alles schief gehen kann: Chaos im Multiversum und so weiter.

    2021 CTMG. All Rights Reserved. MARVEL and all related character names: © & ™ 2021 MARVEL
    Was ist das für ein Würfel in Spider-Mans Hand?

    Doch womöglich lässt sich Peter davon nicht abhalten und versucht auf eigene Faust, seine Geheimidentität aus den Köpfen der Menschen zu löschen. Dafür spricht die Szene, in der Strange Peters Seele aus dem Körper löst, während Peter einen mysteriösen Würfel in der Hand hält. Hat er den vielleicht gerade aus dem Hauptquartier der Zauberer geklaut?

    Nachfolgend haben wir hier auch noch mal unseren ausfgührlichen Video-Breakdown des „No Way Home“-Trailers, in dem wir noch weitere offene Fragen zu klären versuchen:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top