Mein Konto
    Irres "Doctor Strange 2"-Gerücht: Es soll endlich zum Crossover der X-Men und der Avengers kommen
    27.08.2021 um 19:00
    Björn Becher
    Björn Becher
    -Mitglied der Chefredaktion
    Björn Becher liebt es nicht nur, sich neue Theorien zum MCU zu überlegen, sondern ist auch für das berühmteste Kevin-Feige-Meme verantwortlich.

    Während der Fokus aktuell auf dem scheinbar verantwortungslosen Agieren von Doctor Strange im Trailer zu „Spider-Man: No Way Home“ liegt, folgt darauf „Doctor Strange 2“ – und da könnte es ein Crossover geben, auf das Fans schon lange hoffen.

    Walt Disney und seine verbundenen Unternehmen

    Wir müssen vorab klarstellen: Was nun folgt, sind Gerüchte, die aktuell kursieren, sich aber natürlich als falsch erweisen können. Zudem sind es potenzielle Spoiler zu „Doctor Strange 2“ alias „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“. Wir wollen sie euch aber trotzdem nicht vorenthalten, denn sie versetzen Marvel-Fans gerade in allergrößte Aufregung.

    Alles fing mit einer Aussage von Daniel Richtman an. Der ist auf die Enthüllung von geheimen Infos vor allem über Marvel-Projekte spezialisiert und hat dabei schon gezeigt, dass er Quellen mit Insiderinformationen hat. Nun behauptet er, dass es in „Doctor Strange 2“ einen Kampf von Wanda Maximoff (Elizabeth Olsen) gegen eine Person aus dem „Fox-Universum“ gebe. Die Auseinandersetzung könnte den Kampf zwischen Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) und Thanos (Josh Brolin) in „Avengers: Infinity War“ übertreffen. Welche Figur aus dem Fox-Universum da auftritt, „dürfe“ Richtman aber nicht enthüllen.

    Marvel-Fans sind natürlich aus dem Häuschen: Fox-Universum? Da kann doch eigentlich nur eine Figur der X-Men gemeint sein. Theoretisch könnte Wanda natürlich einfach gegen den bereits fürs MCU angekündigten Deadpool (Ryan Reynolds) oder einen der Fantastic Four kämpfen, doch wahrscheinlicher ist wirklich einer der klassischen Kino-X-Men und damit das Crossover, auf das Fans sehnlichst warten: X-Men und Avengers endlich in einem Film!

    Zumal es auch noch andere Informationen gibt, die ein solches Szenario unterstützen.

    So kursierten bereits vor einer ganzen Weile Gerüchte, dass Hugh Jackman als Wolverine für „Doctor Strange 2“ angefragt wurde. Der dementierte das zwar. Nun hat der – uns in der Vergangenheit auch bereits durch zutreffende Insider-Informationen aufgefallener – Twitter-Nutzer VA vermeldet, dass Marvel Jackman wirklich gewollt habe und das Drehbuch vorgesehen hätte, dass Wolverine von Wanda verprügelt werde, es aber dazu nicht kommen wird, weil Jackman abgesagt habe.

    Wanda vs. Professor X?

    Dafür scheint sich Wanda aber mit einem anderen der X-Men zu duellieren. Der Twitter-Nutzer VA berichtet, dass es in „Doctor Strange 2“ eine Konfrontation von Scarlet Witch mit Professor X geben werde. Ob in der Version von James McAvoy oder der von Patrick Stewart,sagt er nicht. Wir halten McAvoy für deutlich wahrscheinlicher, fragen uns aber vor allem:

    Handelt es sich dabei um den Kampf, den auch Richtman meint? Oder meint der noch einen anderen? Denn wo Professor X ist, sind auch andere X-Men meist nicht weit. So würde auch Magneto (Michael Fassbender / Ian McKellan) sehr gut als Gegner für Wanda passen, zumal sie in den Comics ja lange Zeit Vater und Tochter waren. Auch der Vergleich mit dem „Infinity War“-Kampf zwischen Thanos und Doctor Strange könnte auf Magneto hindeuten. Denn dabei handelt es sich ja auch um einen Kampf, bei dem viele Dinge durch die Luft geschleudert werden, wie es Magneto mit seinen Kräften macht.

    Wird "What If...?" wichtig?

    „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“ wäre zumindest die perfekte Gelegenheit für Marvel, die X-Men endlich ins MCU zu bringen. Nachdem durch die Serie „Loki“ und nun bald im Kino „Spider-Man: No Way Home“ das Konzept des Multiversums immer weiter etabliert ist, scheint es der perfekte Film, um damit so richtig frei zu drehen – und der Titel deutet dies ja schon an. Das macht diese Gerüchte noch glaubhafter ...

    ... und da passt dann eine weitere Aussage von Twitter-Nutzer VA: Nachdem sich viele Fans fragen, ob die aktuelle Disney+-Serie „What If...?“ denn auch Auswirkungen aufs MCU hat, berichtet er, dass die „Doctor Strange“-Fortsetzung diese Verknüpfung mache. Denn Captain Carter (Hayley Atwell) spiele hier eine Rolle.

    Ob es wirklich so kommt, wird die Zukunft zeigen.

    » "What If...?" auf Disney+*

    „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“ wurde von Sam Raimi gedreht und befindet sich aktuell in der Post-Produktion. Bislang ist bekannt, dass wir neben Benedict Cumberbatch als Doctor Strange und Elizabeth Olsen als Wanda Maximoff alias Scarlet Witch noch Xochitl Gomez als neue Superheldin America Chavez alias Miss America sehen. Daneben sind auch Benedict Wong als Wong, Rachel McAdams als Christine Palmer und Chiwetel Ejiofor als Karl Mordo mit von der Partie. Weitere Besetzungen versucht Marvel, noch geheim zu halten.

    Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“ soll am 24. März 2022 in die Kinos kommen - und wenn ihr diesen und andere wichtige Neustarts, egal ob Kino, Streaming oder Heimkino, nicht verpassen wollt, dann abonniert jetzt unseren kostenlosen Newsletter, der wöchentlich immer am Donnerstag erscheint.

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top