Mein Konto
    Böser Doctor Strange in "Spider-Man: No Way Home" bestätigt? Darum ist die neue Folge "What If?" so wichtig
    01.09.2021 um 17:05
    Julius Vietzen
    Julius Vietzen
    -Redakteur
    Seit „Iron Man“ ist Julius ein riesiger Fan, der sich auch nach „Avengers: Endgame“, „Loki“ & Co. wahnsinnig auf die Zukunft des MCU freut.

    Die neue Episode „What If...?“ wird wohl besonders wichtig für die Zukunft des MCU, denn den bösen Doctor Strange sehen wir nicht nur in einer späteren Folge „What If“ wieder, sondern womöglich auch in „Spider-Man: No Way Home“ & „Doctor Strange 2“.

    Je mehr Episoden Marvel von der neuen MCU-Serie „What If...?“ veröffentlicht, desto spannender werden die möglichen Auswirkungen auf das restliche Avengers-Multiversum, die in der Serie angedeutet werden. Folge 4 ist in dieser Hinsicht besonders ergiebig: Hier erleben wir einen fehlgeleiteten Doctor Strange, der alles versucht, um seine große Liebe zu retten und dabei sein Universum zerstört. Doch mit diesem Doctor Strange wird es ein Wiedersehen geben.

    Zum einen verraten das die Trailer zu „What If?“, in denen wir den abgemagerten, „bösen“ Doctor Strange gemeinsam mit der in der ersten Episode etablierten Captain Carter sehen. Doch nicht nur das: Außerdem deutet nach der neuen Folge vieles darauf hin, dass wir den bösen Doctor auch noch in den kommenden MCU-Filmen „Spider-Man 3: No Way Home“ und „Doctor Strange 2“ wiedersehen.

    2021 Disney und seine verbundenen Unternehmen.
    Der böse Doctor Strange trifft in eine späteren "What If"-Folge noch auf Captain Carter aus Episode 1.

    Warum wir das glauben? Ganz einfach: Nach dem Trailer zu „No Way Home“ fragten sich zuletzt viele Marvel-Fans, warum sich Doctor Strange (Benedict Cumberbatch) darin so leichtsinnig und zerstörerisch verhält. Eine Möglichkeit, die wir in unserem Theorie-Video dazu vorgeschlagen haben: Es ist gar nicht der echte, uns vertraute Doctor Strange, sondern eine andere Version – womöglich genau die aus der neuen „What If?“-Folge:

    Denn wie wir am Schluss der neuen „What If“-Episode sehen, wird zwar das Universum dieser Variante zerstört, der böse Doctor Strange überlebt aber in einer kleinen Blase aus Magie. Gut möglich, dass er sich in andere Universen rettet (und dabei auf Captain Carter trifft). Irgendwann könnte er dann im uns vertrauten Avengers-Universum landen und dort den Platz des echten Doctor Strange einnehmen.

    Böser Doppelgänger als Schurke in "Doctor Strange 2"?

    Und womöglich bleibt es dabei nicht: Gerüchten zufolge sollen zwar das Tentakelmonster Shuma-Gorath (das auch in der neuen Folge „What If?“ wieder kurz zu sehen war) und/oder Wanda alias Scarlet Witch (Elizabeth Olsen) die Bösewichte in „Doctor Strange 2“ sein. Doch was ist, wenn es in Wahrheit der böse/fehlgeleitete Doctor Strange ist? Er könnte womöglich sogar mit Wanda zusammenarbeiten, die nach „WandaVision“ auf der Suche nach ihren Kindern ist und dank der Chaos-Magie über große Kräfte verfügt – Kräfte, die der böse Strange für seine Pläne benötigt.

    Und auch drei andere Figuren, die bereits für „Doctor Strange 2“ bestätigt sind, ließen sich auf diese Weise wunderbar in die Handlung integrieren:

    Der böse Doctor Strange ist auf der Suche nach einem Weg, Christine Palmer (Rachel McAdams) zu retten, die im regulären Universum noch lebt. Mordo (Chiwetel Ejiofor) will alle Zauberer ausradieren und könnte es deswegen auch auf den bösen Strange abgesehen haben. Und America Chavez (Xochitl Gomez) stammt aus einer anderen Dimension und ist im regulären Universum genauso fremd wie der böse Strange...

    Wie immer ist das nur ein kurzer Überblick, genauere Details und Erklärungen findet ihr in dem obigen Video. Und da wir keinen eigenen Artikel zu unserem „What If?“-Video von vorheriger Woche hatten, haben wir euch das hier nachfolgend noch eingebettet:

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top