Mein Konto
    IMAX-Trailer zu "Spider-Man: No Way Home" zerstört beliebte Fan-Theorie: Das ist NICHT Daredevil!
    06.09.2021 um 18:16
    Benjamin Hecht
    Benjamin Hecht
    -Redakteur
    Kann es selbst kaum glauben, dass er nach über 20 MCU-Filmen (und -Serien) immer noch nicht genug von Marvel hat.

    Der Trailer zu „Spider-Man 3: No Way Home“ zeigt den Oberkörper eines Mannes, den viele Fans für Matt Murdock alias Daredevil hielten. Doch nun wurde das Gesicht der Figur im IMAX-Trailer enthüllt und die Theorie somit endgültig widerlegt...

    Sony Pictures

    Das Gerücht, dass Charlie Cox in „Spider-Man: No Way Home“ auftreten und seine Rolle als Matt Murdock aus der Serie „Daredevil“ wieder aufleben lassen wird, hält sich nun schon eine ganze Weile. Als im Trailer zum kommenden Marvel-Film eine mysteriöse Person auftauchte, deren Kopf im Bildausschnitt nicht zu sehen war, und deren Auftreten dafür spricht, dass es sich dabei womöglich um einen Anwalt handelt, wurde sie erneut befeuert. Viele Fans glaubten deshalb, dass der „Spider-Man 3“-Trailer tatsächlich Matt Murdock zeigt, der neben seiner Superhelden-Identität als Daredevil, eben auch als Anwalt tätig ist.

    Erst kürzlich hat Charlie Cox jedoch dementiert, dass es sich bei der besagten Person um ihn bzw. um Matt Murdock handelt. Und sollte jemand an den Worten des Daredevil-Darsteller gezweifelt haben, kommt nun die endgültige Bestätigung: Denn aktuell wird im Rahmen von IMAX-Vorführungen des aktuellen Marvel-Films „Shang-Chi“ offenbar eine etwas großformatigereVersion des Trailers gezeigt. Die bekam etwa der Twitter-User @Gymblonski zu Gesicht und erklärte: 

    „[...] [A]ufgrund des vergrößerten Seitenverhältnisses konnte ich das Gesicht sehen, dass hinter den Armen steckt, und ich bestätige: Es ist NICHT Charlie Cox.“

    Leider wurde die besagte IMAX-Variante, die sich wohl nur hinsichtlich des sichtbaren Bildausschnitts vom bereits bekannten Trailer (siehe oben) unterscheidet, nirgends von offizieller Seite im Internet hochgeladen. Der User zeigte als Beweis stattdessen das von der Kinoleinwand abgefilmte Material, das wir euch aus rechtlichen Gründen hier jedoch nicht zeigen dürfen. Im Netz kursiert das Video allerdings schon auf den unterschiedlichsten Kanälen und zahlreiche andere Beobachter, die den Clip gesehen haben, bestätigen, dass die verdächtige Person nicht Charlie Cox ist.

    Ein Auftritt in "Spider-Man: No Way Home" ist trotzdem möglich

    Fans von Charlie Cox müssen jetzt aber nicht die Hoffnung aufgeben. Es ist immer noch möglich, dass Matt Murdock im Laufe des Films doch noch auftreten wird. Wir gehen allerdings nicht davon aus, dass Daredevil ein wichtiger Bestandteil der Handlung von „Spider-Man: No Way Home“ wird. Dafür passiert einfach schon zu viel anderer verrückter Multiversum-Kram.

    So bietet die Integration der anderen beiden Spider-Man-Universen mit Tobey Maguire und Andrew Garfield als zusätzliche Varianten von Peter Parker, ja schon genug unglaubliche Gastauftritte: Alfred Molina haben wir als Doc Ock schon gesehen und auch der Green Goblin (Willem Dafoe) hat sich bereits im Trailer angekündigt.

    Möglicherweise wird Matt Murdock also eher am Ende des Films in Marvels-Kinouniversum eingeführt – und sei es auch nur in einer Post-Credit-Scene. Dann wäre auch der Weg frei für die Ankündigung eines Daredevil-Films mit den Schauspieler*innen aus der Serie, von dem ja gerüchteweise auch schon die Rede ist, seit Marvel die Rechte an der Figur von Netflix zurückbekommen hat.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top