Mein Konto
    Dieses Kult-Meisterwerk läuft nach 20 Jahren ab heute das erste Mal im Kino – in brillanter 4K-Neuauflage
    21.09.2021 um 07:45
    Annemarie Havran
    Annemarie Havran
    -Mitglied der Chefredaktion
    Film- und Serien-Fan mit Leib und Seele. Immer, wenn im Kinosaal das Licht ausgeht oder der Vorspann einer starken Serie beginnt, kommt die Gänsehaut.

    Fans von Independent-Kino kennen „Donnie Darko“ bestimmt – wissen aber vielleicht nicht, dass das Meisterwerk hier nie regulär im Kino lief! Das wird sich ab sofort ändern, denn am heutigen 21. September 2021 hat „Donnie Darko“ einen Kinostart.

    StudioCanal

    20 Jahre alt ist „Donnie Darko“ schon, der Film, in dem der junge Jake Gyllenhaal in einer seiner ersten großen Rollen auf einen totenkopfgesichtigen Psycho-Hasen trifft. „Donnie Darko“ erschien in Deutschland abseits von Festival-Aufführungen nur fürs Heimkino, mauserte sich aber zum absoluten Sleeper-Hit und wird heute als stilprägendes Kult-Meisterwerk gefeiert. Ein Grund also, den Film endlich auf die große Leinwand zu bringen!

    Und das macht Studiocanal am 21. September 2021. Zum 20-jährigen Jubiläum von „Donnie Darko“ kommt der Film zum ersten Mal regulär in die deutschen Kinos – und zwar in einer aufwendig in 4K restaurierten Fassung.

    Das Kinoprogramm für "Donnie Darko"

    Wer das Sci-Fi-Drama von Richard Kelly, das bei uns mit 4,5 von 5 möglichen Sternen nur knapp an der Höchstwertung vorbeigeschrammt ist, im Kino verpasst, kann sich die Neuauflage in 4K in wenigen Tagen auch ins Heimkino holen. Denn am 23. September 2021 feiert „Donnie Darko“ seine deutsche 4K-Blu-ray-Premiere – was euch dann alles erwartet, hat Kollege Daniel Fabian in einem ausführlichen Artikel zusammengefasst.

    Natürlich wollen wir hier aber trotzdem eine Lanze für den Kinobesuch von „Donnie Darko“ brechen – nicht umsonst haben wir dem Film, der vielleicht der beste Superheldenfilm aller Zeiten ist (ja, auch das gibt eine Lesart des vielschichtigen Dramas her), zu seinem 20-jährigen Jubiläum ausführlich und sehr begeistert in unserem Podcast Leinwandliebe besprochen. Und der heißt eben LEINWANDliebe – dass „Donnie Darko“ nun endlich auf der großen Leinwand zu sehen ist, damit geht auch für uns als Kino-Fans ein Traum in Erfüllung.

    "Donnie Darko": Meisterwerk mit Top-Soundtrack

    In „Donnie Darko – Fürchte die Dunkelheit“ lebt Teenager Donnie (Jake Gyllenhaal) ein stinknormales Vorstadt-Dasein bei seiner liebenden Familie. Doch Donnie hat Probleme – neben einer kriminellen Vergangenheit gehören auch Schlafwandeln und Wahnvorstellungen dazu. Donnie ist in Therapie, das ändert jedoch nichts daran, dass seine Visionen immer abstruser werden – bis ihn eines Nachts ein Monster-Hase aus seinem Bett lockt. Glück für Donnie: Wäre er im Bett geblieben, hätte ihn eine Flugzeugturbine erschlagen.

    Doch woher kam diese Turbine? Und was hat es damit auf sich, dass der Hase Donnie den Weltuntergang prophezeit, mit sekundengenauer Zeitangabe? Zeitreisen kommt ins Spiel, ein Tangentenuniversum, und für Teenager Donnie inmitten all dieses inneren Aufruhrs auch schlicht und einfach die Liebe in Gestalt von Gretchen (Jena Malone). Der Zeitpunkt des Weltuntergangs rückt aber nichtsdestotrotz unerbittlich näher…

    Regisseur Richard Kelly ist mit seinem einzigen Hit ein wunderbar origineller und spannender Coming-of-Age-Film mit Sci-Fi-Note gelungen, voller Rätsel und Gedankenkonstrukte, die vielfältige Interpretationsmöglichkeiten eröffnen. Wer sich aber nicht zu sehr den Kopf zerbrechen will, der kann auch einfach nur in den atmosphärisch-nostalgischen Bildern und dem fantastischen Soundtrack mit Hits von Joy Division, Echo & The Bunnymen, INXS und vielen mehr schwelgen.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top