Mein Konto
    Ein noch böserer "Tatortreiniger" und ein wahrhaft verstörender Horror-Drogen-Trip: 5 Neuzugänge fürs Fantasy Filmfest!
    27.07.2022 um 16:30
    Christoph Petersen
    Christoph Petersen
    -Chefredakteur
    Seitdem er nach „Scream“ eine Woche lang nicht schlafen konnte, jagt er diesem Gefühl hinterher – und schaut deshalb so gut wie jeden Horrorfilm.

    Als offizieller Medienpartner erfahrt ihr bei FILMSTARTS zuerst, was in diesem Jahr beim Fantasy Filmfest laufen wird. Heute gibt es gleich fünf neue Titel – darunter Horror-Highlights vom Overlook Festival und dem Tribeca Film Festival…

    Shudder

    Nachdem David Cronenbergs „Crimes Of The Future“ zumindest in Sachen Body-Horror-Verstörung nicht eingehalten hat, was der Horror-Großmeister („Die Fliege“) vor der Weltpremiere beim Filmfestival in Cannes angekündigt hatte, gibt es auf dem Fantasy Filmfest mit Swallowed nun Body-Horror, der tatsächlich unter die Haut geht…

    In dem psychedelischen Thriller von Carter Smith, der bereits auf dem Overlook Film Festival in den USA und dem Fantasia Film Festival in Kanada gezeigt wurde, spielen Jena Malone („The Neon Demon“) und Cooper Koch zwei befreundete Drogenkurier*innen, die sich plötzlich mitsamt einer Lieferung in einer einsamen Hütte wiederfinden – und daraufhin eine berauschte Nacht erleben, die auf mehr als nur eine Art zutiefst verstörend endet. Schließlich haben die Drogen eine ganz andere und vor allem viel stärkere Wirkung als erwartet…

     

    "Sissy": Die Rache einer Influencerin

    Der abgründige australische Thriller Sissy von Hannah Barlow und Kane Senes handelt von Social-Media-Star Cecilia (Aisha Dee), die auf einem Junggesellinnenabschied zufällig die Frau wiedertrifft, die ihr einst das Leben zur Hölle gemacht und ihr den gehassten Spitznamen Sissy verpasst hat. Das ist doch die perfekte Chance zur Rache für die erfolgreiche Influencerin…

     

    "Ogre": Das Monster kommt aus dem Dunkel

    Das belgische Genrekino ist für abgründige Schauergeschichten berüchtigt: In Ogre von Véronique Jadin befindet sich die alleinerziehende Mutter Chloé (Ana Girardot) mit ihrem achtjährigen Sohn Jules (Giovanni Pucci) auf der Flucht vor ihrer schmerzhaften Vergangenheit. Nun hofft sie auf ein neues Leben als Lehrerin in der Region Morvan. Und tatsächlich wird sie dort auch sehr nett aufgenommen, sogar eine neue Liebe bahnt sich an.

    Zugleich kommt es jedoch auch zu einer ganzen Reihe verstörender Ereignisse: Ein Kind verschwindet und eine wilde Bestie greift das Vieh an. Vor allem der junge Jules spürt, dass hier etwas nicht stimmt – und etwas Bösen nachts um das Haus schleicht…

     

    "Employee Of The Month": Die Tatortreinigerin

    Im Gegensatz zu Schotty (Bjarne Mädel) in der Kultserie „Der Tatortreiniger“ reinigt die Protagonistin in der tiefschwarzen belgischen Thriller-Komödie Employee Of The Month nicht nur den blutverschmierten Tatort, sie übernimmt auch das „Morden“ selbst: Die 45-jährige Inès (Jasmina Douieb) ist eine der besten Angestellt*innen in einem Unternehmen für Reinigungsprodukte – wird aber trotzdem von niemandem beachtet oder auch nur ansatzweise fair bezahlt. Aber dann geht bei ihrer ersten Bitte um eine Gehaltserhöhung alles schief – und plötzlich liegt ihr Arschloch-Chef mit gebrochenem Schädel vor ihr. Was tun? Natürlich erst mal anständig saubermachen…

    Der dunkelschwarzhumorige Film von Regisseurin Véronique Jadin war auf dem diesjährigen Tribeca Film Festival in New York einer der Publikumsfavoriten.

     

    "Moloch": Das Grauen aus dem Moor

    Im niederländischen Grusel-Schocker Moloch von Nico van den Brink, der bereits mit seinem fiesen Kurzfilm „Sweet Tooth“ für einiges Aufsehen gesorgt hat, lebt Betriek (Sallie Harmsen) mit ihrer Familie am Rande eines Torfmoores. Als eines Nachts ein unbekannter Angreifer auftaucht, stellt Betriek Nachforschungen an – und ist schon bald fest davon überzeugt, dass ihre Familie von einer uralten Kraft terrorisiert wird…

     

    Die Termine fürs Fantasy Filmfest 2022

    Das Fantasy Filmfest findet in diesem Jahr im September als jeweils achttägiges Event in sieben deutschen Städten statt. Hier sind die genauen Termine:

    • 7. bis 14. September in Berlin & München
    • 14. bis 21. September in Hamburg, Köln & Stuttgart
    • 21. bis 28. September in Frankfurt & Nürnberg

    Auf der Homepage des Fantasy Filmfest könnt ihr euch weiterhin noch die begehrten Festivalpässe, also Dauerkarten für das komplette Programm, sichern:

    » Dauerkarten fürs FANTASY FILMFEST 2022 gibt es hier

    Dort erfahrt ihr auch, welche weiteren Filme bereits angekündigt sind – darunter etwa das Science-Fiction-Drama „After Yang“ mit Colin Farrell, das für einige schon jetzt zu den besten Filmen 2022 zählt, sowie „Megalomaniac“, der bereits mit dem Kult-Schocker „Martyrs“ verglichen wird...

    Das Programm vom Fantasy Filmfest 2022: Die Horror-Highlights "American Carnage" & "Piggy" sind dabei!
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top