Mein Konto
    Der erfolgreichste Film der letzten 3 (!) Jahre läuft ab heute wieder im Kino – mit völlig neuen Szenen
    08.09.2022 um 09:00
    Benjamin Hecht
    Benjamin Hecht
    -Redakteur
    Kann es selbst kaum glauben, dass er nach über 30 MCU-Filmen und -Serien noch immer nicht genug von Marvel hat.

    Kein anderer Film seit „Avengers: Endgame“ hat so viel Geld an den Kinokassen eingespielt wie „Spider-Man: No Way Home“. Der Marvel-Blockbuster läuft ab heute wieder in den Kinos, und zwar in der neuen „The More Fun Stuff Version“.

    2021 CTMG. All Rights Reserved. MARVEL and all related character names: © & ™ 2021 MARVEL

    Über 1,9 Milliarden US-Dollar hat „Spider-Man: No Way Home“ weltweit in den Kinos eingespielt. Das MCU-Abenteuer ist somit der mit deutlichen Abstand erfolgreichste Film, der seit 2019 auf der großen Leinwand zu sehen war (damals nahm „Avengers: Endgame“ fast 2,8 Milliarden Dollar ein). Grund genug, das Spidey-Fan-Fest erneut in die Kinos zu bringen. Am heutigen 8. September 2022 startet „Spider-Man: No Way Home - The More Fun Stuff Version“ in den deutschen Lichtspielhäusern.

    "Spider-Man: No Way Home" mit neuen Szenen

    Die „More Fun Stuff Version“ ist deshalb so interessant, weil sie bisher ungezeigtes Material von „Spider-Man: No Way Home“ enthält, das es bisher nicht mal auf die Heimkino-Discs schaffte. Euch erwarten einerseits komplett neue Szenen, andererseits wurden aber auch einige bereits vorhandene Szenen nochmal verlängert. Insgesamt soll diese Version satte elf Minuten länger sein als der Original-Release.

    So gibt es beispielsweise eine bisher unveröffentlichte Abspannszene ganz am Ende, die das Abenteuer von Peter Parker (Tom Holland) nochmal eine Spur emotionaler machen dürfte, als es ohnehin schon ist.

    "Spider-Man: No Way Home" bekommt neue Abspannszene & macht das Finale des Marvel-Hits noch trauriger

    Grund genug für Marvel- und vor allem Spidey-Anhänger*innen, sich erneut ins Kino begeben. Doch auch Horror-Fans kommen diese Woche im Kino auf ihre Kosten.

    Außerdem neu im Kino: "Orphan 2: First Kill"

    Orphan 2: First Kill“ ist ein Prequel zum 2009er-Horrorfilm „Orphan - Das Waisenkind“, das in unserer FILMSTARTS-Kritik durchaus gut wegkommt. Denn der durchgeknallte zweite Teil sei „trotz Schönheitsfehler und einem überstürztem Finale zugleich lustiger und empathischer als das geradlinig-schaurige Original.“

     

    Der Horrorfilm handelt von der über 30-jährigen Leena (Isabelle Fuhrman), die aufgrund einer seltenen Krankheit allerdings aussieht wie ein kleines Mädchen. Jahrelang hat sie ihr kindliches Äußeres dazu genutzt, andere auszurauben und zu verletzen, weshalb sie in einer geschlossenen Anstalt landete. Doch ihr gelingt die Flucht, woraufhin sie sich als verschollene Tochter der US-Amerikaner Allen (Rossif Sutherland) und Tricia (Julia Stiles) ausgibt. Sie erhofft sich leichte Beute, hat aber nicht mit dem Widerstand der Familienmutter gerechnet...

    Natürlich starten neben „Spider-Man: No Way Home - The More Fun Stuff Version“ und „Orphan 2: First Kill“ noch einige kleinere Filme. Welche das sind, erfahrt ihr in unserer praktischen Übersicht:

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top