Mein FILMSTARTS
    Sommer vorm Balkon
    20 ähnliche Filme für "Sommer vorm Balkon"
    • Shahada

      Shahada

      30. September 2010 / 1 Std. 29 Min. / Drama
      Von Burhan Qurbani
      Mit Maryam Zarée, Carlo Ljubek, Jeremias Acheampong
      "Shahada" erzählt die Geschichten von drei jungen Muslimen in Deutschland, deren bisherige Werte und ihr Glaube durch persönliche Krisen ins Wanken geraten. Auf berührende Weise thematisiert Qurbani in seinem Film das oftmals widersprüchliche, komplexe Verhältnis von Religion und Kultur, vom Islam im 21. Jahrhundert und der bunten Gesellschaft im heutigen Berlin.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Good Bye, Lenin!

      Good Bye, Lenin!

      13. Februar 2003 / 1 Std. 58 Min. / Tragikomödie
      Von Wolfgang Becker (II)
      Mit Daniel Brühl, Katrin Sass, Chulpan Khamatova
      Kurz vor dem Ende der DDR fällt die engagierte Sozialistin Christiane Kerner (Katrin Sass) ins Koma, weil sie beobachtet wie ihr Sohn Alexander (Daniel Brühl) während einer Anti-DDR-Demonstration festgenommen wird. Als sie nach dem Fall der Mauer wieder erwacht, muss sie geschont werden. Um sie nicht aufzuregen, versucht die Familie, zu der auch Tochter Ariane (Maria Simon) gehört, den nicht mehr existierenden Staat in der Wohnung zu simulieren. Das Unterfangen erweist sich jedoch als schwierige Mission, da die typischen DDR-Produkte nach der Wende keine Hochkonjunktur haben, müssen Alexander und Arine alle Hebel in Bewegung setzen, um sie noch aufzutreiben. Alexander dreht eigene Berichte des DDR-Fernsehens, um seiner Mutter vorzugaukeln, das es noch existiert. Die Realität außerhalb der Wohnung und die idealisierte Version der DDR, die Alexander erschafft, offenbaren die schwierige Zeit, in der sich nicht nur Christiane befindet.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Frühling, Sommer, Herbst, Winter... und Frühling

      Frühling, Sommer, Herbst, Winter... und Frühling

      18. März 2004 / 1 Std. 43 Min. / Tragikomödie
      Von Kim Ki-duk
      Mit Kim Ki-duk, Young-Min Kim, Yeong-Su Oh
      Das Leben: Die Jahreszeiten, der Zyklus von Geburt, Wachstum und Verfall. Auch in der Einsiedelei gelingt es den Mönchen nicht sich davor zu bewahren. Die Geschichte eines Mönches, der schmerzliche Erfahrungen macht. Er (Young-min Kim) verliert seine Unschuld, verliebt sich und erlebt schließlich das mörderische Gefühl der Eifersucht. Die innere Balance wird durch seine Gefühle außer Kraft gesetzt. Unter der Anleitung seines Meisters muss der junge Mönch in der Einsamkeit eines auf einem Bergsee schwimmenden Floßes, auf dem sich eine Hütte befindet, die spirituelle Reinheit lernen. Seine Lektionen sind dabei von Buße und Schmerz geprägt. Gelegentlich bricht das weltliche Leben in Form der seltenen Besucher in die Abgeschiedenheit ein und hinterlässt seine Spuren. Mit diesen Einflüssen umzugehen ist eine der schwierigsten Aufgaben, denen sich der Mönch (Ki-duk Kim) stellen muss.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Kikujiros Sommer

      Kikujiros Sommer

      18. November 1999 / 2 Std. 01 Min. / Tragikomödie
      Von Takeshi Kitano
      Mit Takeshi Kitano, Yusuke Sekiguchi, Rakkyo Ide
      Masao (Yusuke Sekiguchi) ist ein kleiner Junge, der bei mit seiner Großmutter zusammenlebt. Als er in den Sommerferien die Adresse seiner leiblichen Mutter herausfindet, beschließt er sich alleine auf die Reise zu machen und diese aufzusuchen. Doch schon nach wenigen Straßen wird er von einer Gruppe junger Raufbolde aufgehalten und bedrängt. Zum Glück ist der eigentlich ziemlich letharge Kikujiro (Takeshi Kitano) zufällig vor Ort und hilft dem ängstlichen Jungen. Durch eine Verkettung von Zufällen gesellt sich der Ex-Yakuza Kikujiro zu Masao und begleitet ihn auf seiner Suche. Dabei treffen sie auf allerhand skurrile Menschen und geraten nicht selten in chaotische Situationen. Sowohl für den Jungen, als auch für den Erwachsenen Kikujiro entwickelt sich die Reise zu einer Suche nach dem eigenen Ich und der persönlichen Vergangenheit.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      5,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Unknown Identity

      Unknown Identity

      3. März 2011 / 1 Std. 50 Min. / Thriller, Action
      Von Jaume Collet-Serra
      Mit Liam Neeson, Diane Kruger, January Jones
      Dr. Martin Harris (Liam Neeson) ist unterwegs nach Berlin, um einen Vortrag auf einem Biotechnologie-Kongress zu halten. Bevor er allerdings im Hotel Adlon einchecken kann, wird er in einen schweren Autounfall verwickelt und erwacht Tage später in einem Krankenhaus. Doch damit beginnen seine Probleme erst. Seine Frau (January Jones) scheint ihn nicht länger zu kennen, dann taucht auch noch ein anderer Mann (Aidan Quinn) an ihrer Seite auf – und gibt sich als Martin Harris aus. Gemeinsam mit der Unfallfahrerin Gina (Diane Kruger) taucht der verzweifelte Akademiker unter und nimmt den Kampf um sein altes Leben auf. Tatkräftige Unterstützung erhält er dabei ausgerechnet von einem immernoch linientreuen Ex-Stasi-Spitzel namens Jürgen (Bruno Ganz)...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,8
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Untergang

      Der Untergang

      16. September 2004 / 2 Std. 30 Min. / Drama, Historie
      Von Oliver Hirschbiegel
      Mit Rolf Kanies, Bruno Ganz, Juliane Köhler
      In der Zeit kurz vor der deutschen Kapitulation im Zweiten Weltkrieg spielt sich das Leben von Adolf Hitler (Bruno Ganz) und seinen Vertrauten - darunter Joseph Goebbels (Ulrich Matthes) und seine Frau Magda (Corinna Harfouch) - fast nur noch im Bunker unter der Reichskanzlei ab. Der Krieg ist für das Deutsche Reich praktisch verloren, die russischen Truppen rücken unaufhaltsam Richtung Berlin vor. Während die Lage in der Stadt immer verheerender wird, nimmt der Diktator keinerlei Rücksicht auf eigene Verluste. Einige seiner treuesten Untergebenen warnen vor dem Untergang, haben aber nicht den Mut, Hitler und sein zunehmend realitätsferneres Handeln zu stoppen. Obwohl das Dritte Reich zerfällt, ist dessen Macht nicht gebrochen...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,5
      User-Wertung
      4,2
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Die Fälscher

      Die Fälscher

      22. März 2007 / 1 Std. 38 Min. / Drama, Kriegsfilm
      Von Stefan Ruzowitzky
      Mit Karl Markovics, August Diehl, Devid Striesow
      "Die Fälscher" basiert auf auf dem Sachbuch „Des Teufels Werkstatt. Die Geldfälscherwerkstatt im KZ Sachsenhausen“. Es schildert, wie die Nationalsozialisten gefangene Drucker, Bankbeamte und Handwerker dazu gezwungen haben, die Banknoten der wichtigsten Kriegsgegner zu fälschen. Meisterfälscher Salomon Sorowitsch (Karl Markovics), 1936 von Kommissar Herzog (Devid Stresow) verhaftet und ins KZ Mauthausen gesteckt, arrangiert sich mit den Umständen. Er erhält die bevorzugte Behandlung seiner Peiniger, indem er kleine Zeichnungen, Portraits und später ganze Wandmalereien für sie anfertigt. 1944 wird er nach Sachsenhausen verlegt - und fürchtet, nun sterben zu müssen. Doch Herzog hat anderes mit ihm vor. Sorowitsch soll an der Geheimaktion zur Fälschung von Feindesgeld mitwirken, britische Pfund und amerikanische Dollar nachmachen. Hilfe bekommt er dabei von anderen inhaftierten Spezialisten: Adolf Burger (August Diehl), Kolja Karloff (Sebastian Urzendowsky) und Zilinski (Andreas Schmidt) sind darunter. Die Fälscher leben in einem goldenen Käfig. Doch bald kommt es zu Meinungsverschiedenheiten. Burger will einen Widerstand anführen!
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Kleine wahre Lügen

      Kleine wahre Lügen

      7. Juli 2011 / 2 Std. 34 Min. / Tragikomödie
      Von Guillaume Canet
      Mit François Cluzet, Marion Cotillard, Benoît Magimel
      Es ist wieder so weit - der gestresste Restaurantbesitzer Max (François Cluzet) lädt seine Freunde zum alljährlichen Urlaub in seine Strandresidenz am Cap Ferret ein. Freunde, die sich zwar gut kennen aber doch alle ihre kleinen Geheimnisse haben: der Chriopraktiker Vincent (Benoît Magimel), der erst kürzlich erkannte, das Max für ihn mehr ist als nur ein Freund; der in den 30ern steckende Frauenheld Eric (Gilles Lellouche), der eine nach der anderen ins Bett kriegen möchte oder Marie (Marion Cotillard), die vor einem penetranten Verehrer flüchtet. Und dann wäre da natürlich noch Max‘ Ehefrau Vero (Valérie Bonneton), die sich für jeden verantwortlich fühlt. Doch die Masken, hinter denen sich alle verstecken, drohen abzufallen: Ludo (Jean Dujardin), der sonst immer dabei war, kann dieses Jahr nicht mit im Strandhaus sein. Denn nach einem schweren Unfall liegt dieser im Krankenhaus. Wie sollen die Freunde mit dieser außergewöhnlichen Situation nur umgehen?
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Caramel

      Caramel

      3. April 2008 / 1 Std. 35 Min. / Tragikomödie
      Von Nadine Labaki
      Mit Nadine Labaki, Yasmine Al Massri, Sihame Haddad
      Layle (Nadine Labaki), Nisrine (Yasmine Elmasri) und Rima (Joanna Moukarzel) leben und arbeiten in der libanesischen Hauptstadt Beirut. Auf der Suche nach dem Liebesglück hat es Layle in die Arme eines verheirateten Mannes verschlagen. Dessen Ehefrau Christine (Fadia Stella) taucht aufgrund des Engagements von Layles Kollegin Nisrine nun regelmäßig in dem Schönheitssalon auf, in dem die drei Frauen arbeiten. Die Konfrontation mit dem Menschen, der ihren Liebhaber davon abhält, sich zu trennen, macht die Situation einfacher. Und außerdem warten auch noch andere Männer auf attraktive Frauen. Dabei müssen natürlich auch die Moralvorstellungen übereinstimmen, denn Nisrine hat als Muslimin das Problem, dass sie keine Jungfrau mehr ist. Ihr zukünftiger Ehemann soll das nicht bemerken, sodass ein hilfreicher Arzt zur Kaschierung benötigt wird. Rima hingegen braucht sich um solche Fragen keine Gedanken zu machen, da sie ohnehin auf Frauen steht.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Frühling einen Sommer lang

      Frühling einen Sommer lang

      23. September 1971 / 1 Std. 43 Min. / Tragikomödie
      Von Robert Mulligan
      Mit Jennifer O'Neill, Gary Grimes, Jerry Houser
      Im Sommer des Jahres 1942 verbringen der 15-jährige Herman „Hermie“ Raucher (Gary Grimes) und seine beiden Freunde, der sportliche Oscy (Jerry Houser) und der introvertierte Benjie (Oliver Conant), ihren Ferienurlaub auf einer Insel und spielen die meiste Zeit am Strand. Keiner von ihnen hatte bisher sexuelle Erfahrungen gemacht, doch dieser Sommer wollen sie endlich ihre Jungfräulichkeit verlieren. Als die drei am Strand einen jungen Soldaten mit seiner neuen Braut (Jennifer O’Neill) sehen, verknallt sich Hermie in sie. Angeführt von Oscy wollen sie im Kino ein paar Mädchen aufreißen und treffen dabei auf Miriam (Christopher Norris), Aggie (Katherine Allentuck) und Gloris. Während Oscy alles daran setzt, endlich Sex zu haben, hat Benjie mit seiner Schüchternheit zu kämpfen. Um Hermies Gedanken kreist jedoch immer noch das Gesicht der schönen Braut, auf die er auch bald trifft.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Das Hochzeitsbankett

      Das Hochzeitsbankett

      7. Oktober 1993 / 1 Std. 46 Min. / Tragikomödie
      Von Ang Lee
      Mit Winston Chao, May Chin, Mitchell Lichtenstein
      Der in New York lebende Taiwanese Wai-Tung verheimlicht den Eltern in der Heimat seine Homosexualität und schwindelt ihnen die bevorstehende Hochzeit mit einer Malerin vor. Als sie zu Besuch kommen, gerät er in Zugzwang. Seine Scheinhochzeit hat für alle Beteiligten ungeahnte Konsequenzen.
      User-Wertung
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • My Summer of Love

      My Summer of Love

      30. Juni 2005 / 1 Std. 26 Min. / Drama, Romanze
      Von Pawel Pawlikowski
      Mit Nathalie Press, Emily Blunt, Paddy Considine
      Es ist ein ungewöhnlich heißer Sommer im Norden von England. Hier wohnt Mona (Mona) gemeinsam mit ihrem Bruder Phil (Paddy Considine) in einem Haus, das früher mal ein Pub gewesen ist. Phil saß eine Zeit lang im Gefängnis und hat sich nach seiner Entlassung dem Glauben zugewendet, eine Lebensart, mit der die starrsinnige Mona nicht viel anfangen kann. Während der Ferien lernt sie Tasmin (Emily Blunt) kennen, ein gleichaltriges Mädchen, welches jedoch aus der gehobenen Gesellschaft kommt. Die beiden jungen Mädchen verstehen sich jedoch auf Anhieb und so verbringen sie gemeinsam viel Zeit. Dabei schätzen sie sich nicht nur als Freunde, sondern kommen sich auch körperlich näher. Doch was sich für Mona in echte Gefühle wandelt, ist für Tasmin nicht mehr als ein Spiel. Aber ein Spiel, dessen Ausgang für eine der beiden auf jeden Fall schmerzhaft wird…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Our Beloved Month of August

      Our Beloved Month of August

      2 Std. 30 Min. / Romanze
      Von Miguel Gomes
      Mit Sonia Bandeira, Andreia Santos, Manuel Soares
      Hochsommer im Herzen Portugals, in der bergigen Region um Arganil, wo man im August Wildschweine jagt, Hockey spielt, Waldbrände bekämpft, von Brücken springt, Prozessionen absolviert, Feuerwerke macht, Feste feiert, singt und tanzt. Über dokumentarische Beobachtungen, die sich vor allem auf die populären lokalen Bands und Musikkapellen mit ihren Schlagern konzentrieren, gleitet der Film ganz allmählich in die Fiktion, bis sich schließlich zwischen Realem und Inszeniertem nicht mehr unterscheiden lässt: Es kristallisiert sich eine melodramatische Dreiecksgeschichte um Vater, Tochter und deren Cousin heraus. Gleichzeitig erzählt der Film von seinem eigenen Werden: Ein Filmemacher auf der Suche nach Darstellern, der sich immer wieder selbst in Szene setzt, seinen unglücklichen Produzenten zum Protagonisten macht und den Tönen, die nur sein Tonmann hört, ratlos gegenüber steht...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Ich habe keine Angst

      Ich habe keine Angst

      18. Dezember 2003 / 1 Std. 42 Min. / Thriller, Drama
      Von Gabriele Salvatores
      Mit Giuseppe Cristiano, Aitana Sánchez-Gijón, Dino Abbrescia
      Im Sommer 1978 findet der 10 Jahre alte Michele (Giuseppe Cristiano) zusammen mit einigen Freunden auf einem verlassenen Bauernhof in einem Erdloch einen angeketteten verwahrlosten Jungen. Er freundet sich mit ihm an, bringt ihm Essen und Wasser. Als er feststellt, dass seine Eltern in die Entführung des Jungen involviert sind, beschließt er ihn zu befreien. Gleichzeitig ist seine Kindheit vorbei, denn er hat einen Blick in die verlogene Welt der Erwachsenen getan.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Plötzlich im letzten Sommer

      Plötzlich im letzten Sommer

      10. März 1960 / 1 Std. 54 Min. / Drama, Thriller
      Von Joseph L. Mankiewicz
      Mit Elizabeth Taylor, Montgomery Clift, Katharine Hepburn
      Nachdem eine Frau mitansehen muss, wie ihr homosexueller Cousin getötet wird, steht sie unter Schock. Die Mutter des Ermordeten, eine reiche Witwe, möchte nicht, dass die Begleitumstände des Mordes und die Homosexualität ihres Sohnes bekannt werden. Sie veranlasst, dass die Zeugin in eine Nervenheilanstalt eingeliefert wird, wo eine grauenhafte Operation an ihr durchgeführt werden soll...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Eine Hochzeit zu dritt

      Eine Hochzeit zu dritt

      25. Mai 2006 / 1 Std. 34 Min. / Romanze, Tragikomödie
      Von Ol Parker
      Mit Piper Perabo, Lena Headey, Matthew Goode
      Wer heutzutage eine romantische Komödie an den Start bringt, muss sich schon einiges einfallen lassen, denn kaum ein Genre ist vorhersehbarer. Die hartgesottene Romantikfangemeinde ist in dieser Hinsicht zwar nicht ganz so streng, aber wer die Massen mobilisieren will, braucht frische Ideen. So dachte auch der britische TV-Autor Ol Parker und fährt in seiner Rom Com „Eine Hochzeit zu dritt“ tatsächlich einen neuen Aspekt auf, lässt das Potenzial dieses Einfalls aber weitgehend ungenutzt und serviert seinen Romantikjunkies stattdessen doch wieder nur die alte fade Hausmannskost.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,5
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Kirschblüten - Hanami

      Kirschblüten - Hanami

      6. März 2008 / 2 Std. 07 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Doris Dörrie
      Mit Elmar Wepper, Hannelore Elsner, Aya Irizuki
      Trudi (Hannelore Elsner) wohnt mit ihrem Mann Rudi (Elmar Wepper), einem verbeamteten Gewohnheitstier, in einem kleinen Dorf in Süddeutschland. Nur Trudi weiß, dass Rudi an Krebs im Endstadium leidet und er nur noch einige Monate zu leben hat. Ohne ihrem Mann den wahren Grund zu nennen, überredet sie ihn dazu, ihre gemeinsamen Kinder und Enkel in Berlin zu besuchen. Von der überraschenden Anreise der Eltern überrumpelt, fühlen diese sich jedoch genervt. Gerne würde Trudi auch noch den Lieblingssohn Karl (Maximilian Brückner) besuchen, den es beruflich nach Tokio verschlagen hat. Doch dann geschieht das Unfassbare - Trudi stirbt völlig überraschend. Auch wenn ihn dieses Ereignis noch mehr aus der Bahn wirft als seine eigene Diagnose, erkennt Rudi, dass er seine letzten Monate sinnvoll nutzen sollte. Also macht er sich auf den Weg nach Japan, wo ihn ein völlig überraschendes Leben erwartet...
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      1,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • 101 Reykjavik

      101 Reykjavik

      20. Juni 2002 / 1 Std. 28 Min. / Tragikomödie, Romanze
      Von Baltasar Kormákur
      Mit Victoria Abril, Hilmir Snær Guðnason, Hanna Maria Karlsdottir
      Durch die Straßen von Islands Hauptstadt Reykjavik weht eine Melancholie, die sich auf die Bewohner niederschlägt. Der Mitdreißiger Hlynur (Hilmir Snær Guonason) hat sich in seiner Passivität gemütlich eingerichtet. Er wohnt noch bei seiner Mutter (Hanna María Karlsdotir) und schlägt die Zeit mit Pornos, Internet und anderen Dingen tot. Er wird aus seiner Lethargie gerissen, als die Flamencolehrerin (Victoria Abril) seiner Mutter über Weihnachten zu Gast ist. Denn die feurige Spanierin Lola hat alles andere im Sinn, als eine melancholische Zeit zu verbringen. Das überträgt sich auch auf Hlynur, der sich zu Lola hingezogen fühlt. Obwohl die Flamencolehrerin eigentlich nur dem eigenen Geschlecht zugetan ist, kommt es zu einem sexuellen Abenteuer. In der Folge gerät das sorgsame Geflecht, das Hlynurs Alltag bis dahin bestimmt hatte, aus den Fugen. Er kann sich entweder seinen Schwierigkeiten stellen oder aber aufgeben.
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,0
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Der Krieger Und Die Kaiserin

      Der Krieger Und Die Kaiserin

      12. Oktober 2000 / 2 Std. 09 Min. / Tragikomödie, Krimi, Romanze
      Von Tom Tykwer
      Mit Franka Potente, Benno Fürmann, Joachim Król
      Sissi (Franka Potente) wird von einem geheimnisvollen Mann bei einem Unfall gerettet, den er selber verursacht hatte. Doch so schnell, wie er aufgetaucht ist, verschwindet er auch wieder, nachdem er sie ins Krankenhaus gebracht hat. Sissi, die in einer Psychiatrie arbeitet und wohnt, kann ihn einfach nicht mehr vergessen und begibt sich auf die Suche nach ihrem Retter: Es ist der Ex-Soldat Bodo Riemer (Benno Führmann), der mit seinem Bruder Walter (Joachim Król) zusammenwohnt. Als sie sich in ihn verliebt, muss sie viel wagen, um seine Liebe zu gewinnen. Denn Bodo weist sie vom ersten Moment an ab. Doch als Bodo bei einem gescheiterten Bankraub seinen Bruder und einen Komplizen (Michael Hanemann) verliert, treffen sich die beiden wieder und planen, dem bisherigen Leben gemeinsam zu entfliehen.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Tokio!

      Tokio!

      1 Std. 45 Min. / Tragikomödie, Romanze, Fantasy
      Von Michel Gondry, Leos Carax, Bong Joon-ho
      Mit Ayako Fujitani, Ryô Kase, Ayumi Ito
      Für das Episoden-Projekt „Tokyo!“ steuern die drei beteiligten Regisseure Michel Gondry, Leos Carax und Joon-ho Bong jeweils einen Kurzfilm bei, die alle in der japanischen Hauptstadt spielen und von Außenseitern handeln.Die Episode "Interior Design" begleitet Hiroko (Ayako Fujitani) und Akira (Ryo Kase), die gerade in Tokyo angekommen sind. Sie hoffen, dass Akira der Durchbruch als Horrorfilmregisseur gelingt. Zunächst kommt das junge Paar in der engen Wohnung einer Bekannten unter, will aber schnell eine eigene Bleibe finden. Doch weder Wohnungssuche noch Filmpremiere haben Erfolg. Akira bleibt optimistisch, Hiroko fühlt sich unsicher. Sie erlebt eine kafkaeske Transformation...In "Merde" krabbelt ein rothaariger Kobold (Denis Lavant) aus Tokyos Kanalisation und macht der Bevölkerung mit verstörenden Aktionen Angst. Er schreckt auch nicht davor zurück, Granaten auf Menschen zu werfen - wird danach aber verhaftet. Bloß versteht niemand, was das Wesen sagt...Der namenlose Protagonist (Teruyuki Kagawa) in "Shaking Tokyo" ist ein Hikiomori. So lautet die Bezeichnung für Menschen, die so gut wie nie ihre vier Wände verlassen und damit isoliert leben. Selbst der Umgang mit dem Pizzaboten ist der Hauptfigur noch zu viel. Deshalb reagiert er auch äußerst hilflos, als die Pizzabotin plötzlich vor seiner Tür kollabiert - und mitten in sein Nest fällt...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,5
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top