Mein FILMSTARTS
Snowpiercer
facebookTweet
Trailer Besetzung & Stab User-Kritiken Pressekritiken FILMSTARTS-Kritik Bilder VOD Blu-ray, DVD
Snowpiercer
Starttermin 3. April 2014 (2 Std. 06 Min.)
Mit Chris Evans, Jamie Bell, Tilda Swinton mehr
Genres Drama, Sci-Fi
Produktionsländer Südkorea, Frankreich, Usa, Tschechische republik
Zum Trailer
Pressekritiken
4,3 6 Kritiken
User-Wertung
3,8380 Wertungen - 43 Kritiken
Filmstarts
4,5

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 16 freigegeben

Nach einem missglückten Versuch, die globale Erwärmung zu stoppen, versinkt die Erde in der nahen Zukunft in einer neuen Eiszeit. Die wenigen Überlebenden sammeln sich in einem 650 Meter langen Zug, der durch die Eiswüste rast ohne je anzuhalten. Innerhalb des Zuges herrscht strikt Klassentrennung: Die große Masse lebt in elenden Verhältnissen im hinteren Zugteil, während eine kleine reiche Minderheit in den vorderen Waggons ihren Luxus genießt. Doch unter den Passagieren des Prekariats macht sich Revolutionsstimmung breit. Der junge Anführer Curtis (Chris Evans) und sein Kumpel Edgar (Jamie Bell) planen einen Aufstand und wollen Wilford (Ed Harris), den Erfinder und Herrscher des Zuges, stürzen. Mit der Hilfe des koreanischen Sicherheitsspezialisten Namsoong (Song Hang-ko), den sie aus dem Gefängnis befreien, versuchen sie sich bis in den vorderen Teil des Zuges durchkämpfen....

Verleiher MFA
Weitere Details
Produktionsjahr 2013
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes 4 Trivias
Budget 39 200 000 $
Sprachen Englisch, Koreanisch, Japanisch, Französisch
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Hier im Kino

VOD

DVD & Blu-ray

Snowpiercer
Snowpiercer (DVD)
Neu ab 3.98 €
Snowpiercer
Snowpiercer (Blu-ray)
Neu ab 4.28 €
Alle DVD und Blu-ray Angebote anzeigen

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

4,5
hervorragend
Snowpiercer
Von Andreas Staben
„Filme bewegen sich vorwärts wie Züge in der Nacht“, sagt François Truffaut in seinem Klassiker „Die amerikanische Nacht“ und bringt damit die Überzeugung zum Ausdruck, dass es eine tiefe innere Verwandtschaft zwischen Kino und Eisenbahn gebe: So wie sich der Filmstreifen im Takt von 24 Bildern pro Sekunde durch den Projektor windet und die Handlung vorantreibt, drehen sich auch die Räder eines Zuges in diesem Bild unaufhörlich ihrem Ziel entgegen. Obwohl die gute alte analoge Filmvorführung inzwischen weitgehend der Digitalisierung zum Opfer gefallen ist, bestätigt der neue Film des koreanischen Regisseurs Bong Joon-ho auf das Schönste die Worte seines französischen Kollegen: Das Science-Fiction-Drama „Snowpiercer“ handelt nicht nur von einem Zug, der niemals anhält, sondern ist auch das Musterbeispiel eines Films, der immer in Bewegung ist. Die sehr freie Adaption der Graphic Novel „Sc...
Die ganze Kritik lesen
Snowpiercer Trailer DF 1:52
Snowpiercer Trailer DF
32 274 Wiedergaben
Snowpiercer Trailer OmU 1:50
6 469 Wiedergaben
Snowpiercer Trailer OV 1:59
7 253 Wiedergaben
Snowpiercer Trailer (3) OV 1:02
2 069 Wiedergaben
Snowpiercer Trailer (4) OV 1:50
1 565 Wiedergaben
Snowpiercer Trailer (5) OV 1:33
935 Wiedergaben
Alle 7 Trailer

Interviews, Making-Of und Ausschnitte

Featurette - Koreanisch 0:00
Featurette - Koreanisch
986 Wiedergaben
Snowpiercer Videoclip OV 4:36
Snowpiercer Videoclip OV
1 024 Wiedergaben
Snowpiercer - Featurette über die Passagiere der vorderen Abteile 1:41
Snowpiercer - Featurette über die Passagiere der vorderen Abteile
206 Wiedergaben
Alle 8 Videos
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Chris Evans
Chris Evans
Rolle : Curtis
Jamie Bell
Jamie Bell
Rolle : Edgar
Tilda Swinton
Tilda Swinton
Rolle : Mason
Ed Harris
Ed Harris
Rolle : Wilford
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Entertainment weekly
  • Variety
  • Chicago Sun-Times
  • Rolling Stone
  • The Hollywood Reporter
  • Slant Magazine
6 Pressekritiken

User-Kritiken

Max H.
Hilfreichste positive Kritik

von Max H., am 15/04/2014

5,0Meisterwerk

Chris Evans – ein doch eher mittelmäßiger Schauspieler wird zum Phänomen?! Mitnichten sagen die einen, können aber nicht... Weiterlesen

Phil D.
Hilfreichste negative Kritik

von Phil D., am 18/04/2014

1,5enttäuschend

Bei aller Geduld, wir waren uns einig: Anfangs teils spannend, ab der Mitte so aufdringlich unlogisch, dass es weh tut und... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
16% 7 Kritiken
42% 18 Kritiken
14% 6 Kritiken
12% 5 Kritiken
7% 3 Kritiken
9% 4 Kritiken
43 User-Kritiken

Bilder

38 Bilder

Wissenswertes

Was lange währt...

Regisseur Bong Joon-Ho bekam die Graphic Novel "Schneekreuzer" das erste Mal 2005 in die Hände. Er befand sich gerade in der Produktion seines Filmes "The Host", als ihm Park Chan-Wooks und Lee Tae-huns neu gegründete Produktionsfirma einen Job als Regisseur anbot. Joon-Ho schlug eine Verfilmung der Graphic Novel vor – sogleich wurden die Rechte erworben. Bis zur Produktion dauerte es jedoch noch einmal fünf Jahre. Erst Anfang 2010 wurde damit begonnen, das Drehbuch für die Leinwandumsetzung zu schreiben; im Sommer 2012 fanden schließlich die Dreharbeiten statt.

Eine internationale Produktion

Die Filmcrew von Snowpirecer bestand aus Amerikanern, Briten, Koreanern und Tschechen. Gedreht wurde zu großen Teilen in Tschechien.
4 Trivia

Aktuelles

Bong Joon-Hos Science-Fiction-Hit "Snowpiercer" mit Chris Evans wird zur TV-Serie
NEWS - Kommende Serien
Donnerstag, 12. November 2015

Bong Joon-Hos Science-Fiction-Hit "Snowpiercer" mit Chris Evans wird zur TV-Serie

2014 raste ein Zug durch die Kinos und riss Zuschauer und Kritiker mit sich. „Snowpiercer“ wurde mit etlichen Preisen ausgezeichnet...
Zu "Fallout 4": Die 10 besten postapokalyptischen Filme
NEWS - Bestenlisten
Montag, 9. November 2015

Zu "Fallout 4": Die 10 besten postapokalyptischen Filme

Mit „Fallout 4“ bringt Bethesda den vierten Teil der beliebten postapokalyptischen Rollenspiel-Reihe auf den Markt. Wir haben...
45 Nachrichten und Specials

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • JensSiegel

    Mal zwei Fragen zur »Nationalität«: Tschechoslowakei? Ernsthaft?

  • Blood-Bara

    Warum läuft der Film eigentlich in Thüringen gar nicht?? Kommt der noch in die Kinos, oder muss ich wirklich in ein anderes Bundesland fahren....? *not amused*

  • Stepp W.

    Die positiven Kritiken zu diesem Film muss ich wohl nicht verstehen. Konsequent voller Logiklöcher, Sinnfrei, schlecht gespielt, Effekthascherei und und und. Ein Film für die Grabelkiste, der sich sogar noch ernst nimmt.

    Woanders werden solch miese Drehbücher kaum erwähnt...mit höherem Budget und ein Haufen bekannter Darsteller und schon haben wir einen viel gelobten Genrefilm. Nein, das ist kein guter Film. Bei weitem nicht, aber vor der Vermarktung muss man den Hut ziehen.

  • KrokoStiel

    Mit Sicherheit ein Film mit Logiklöchern. Dennoch habe ich keinen schlechten Film gesehen.
    Eher habe ich einen Film mit viel Fantasie und Kreativität gesehen, der der durch skurrile Einfälle zu begeistern weiß. Auch ist die Idee interessant die Menschheit (Passagiere) auf ein Minimum zu reduzieren und ihnen dann eine kleinere Welt (Zug) zur verleihen. So beschäftigt sich der Film auch mit gesellschaftlichen Fragen und regt zum Nachdenken an. Wie auch schon bei The Host bleibt Regisseur Joon-ho Bong ein Eigenbrödler und weiß gekonnt Drama, Satire, Fantasie und Action miteinander zu verbinden. So entsteht ein Recht unterhaltsamer Film mit Gesprächsstoff.

  • Michael B.

    Du hast absolut nichts verstanden und schreibst das auch noch hier hin? Meldest du dich auch im Unterricht wenn du genau weißt das du kein Plan hast?

  • Michael B.

    Ein Film ohne Happy End...ih ich muss mich als Zuschauer damit begnügen die Geschichte selber weiter zu spinnen? Geht ja gar nicht.

  • Michael B.

    Manchmal sollte man echt nicht in die Kommentar-Abteilung springen. Was ich hier für eine Gülle lesen musste. Wow. Ein Film muss also immer logisch sein aber gleichzeitig bei Iron Man abgehen? Wenn ich die Grütze hier zum Teil lesen muss, wird aus dem Unwohlsein, das der Film in meiner Magengegend hinterlassen hat, Übelkeit. Und ich meine nicht das mir von dem Film schlecht wurde weil er so schlecht ist. Der Film hat mich einfach nur mitgenommen. Ich war gefesselt vom Ende des Zuges bis zur Spitze. Und die letzten 60 Minuten haben mich noch mehr fertig gemacht als die ersten die nur so von Gewalt zersetzt waren. Ein großartiger Film!

  • Skywalker

    Sehr gut, sehr gut... :-) Es gibt halt Leute, die denken nicht weiter als von der Wand bis zur Tapete.

  • MarvelMaedchen

    Wenn jeder Film ein happy end benötigt, dann ist das echt schade :( Dieser Film ist ein Meisterwerk, gerade weil sein Ende so offen ist! er regt zum nachdenken an! mich hat ein Film noch nie so mitgenommen!...wenn man sich von einem Film einfach nur berieseln lassen möchte, dann sollte man entweder wieder auf die guten alten kinderfilme zurück greifen oder gleich das RTL-nachmittagsprogramm oder besser gesagt assi tv in Betracht ziehen ;)

  • MarvelMaedchen

    Dürfte man fragen warum genau der Film so schlecht ist, oder warum man die guten Kritiken nicht verstehen kann? :)

  • MarvelMaedchen

    Wie man in bestimmten Szenen sieht ist der Zug sehr lang, würden alle Wagons gezeigt wäre der Film einfach zu lang. Zu der Frage womit der Zug betrieben wird kann ich nur antworten "die allmächtige Maschine"...Der Killer mit der Machete in den Rippen muss nicht zwangsläufig lebensgefährlich verletzt sein, da kommt es drauf an wie und wo genau er dort getroffen wurde.. Logik-Lücken geklärt? :)

Kommentare anzeigen
Back to Top