Mein FILMSTARTS
Fack ju Göhte
Durchschnitts-Wertung
3,9
1156 Wertungen - 79 Kritiken
27% (21 Kritiken)
22% (17 Kritiken)
19% (15 Kritiken)
14% (11 Kritiken)
5% (4 Kritiken)
14% (11 Kritiken)
Deine Meinung zu Fack ju Göhte ?

79 User-Kritiken

Michel M.
Michel M.

User folgen Lies die 75 Kritiken

4,0
Veröffentlicht am 28.10.17
Hier passt einfach vieles: Originalität, Darsteller, Humor und gute Laune einfach. Einer der besten deutschen Komödien überhaupt. Der Film unterhält ganz hervorragend, was daran auch liegt, dass alle Darsteller einen super Job machen. Ein Film, den man mehr als nur einmal sehen kann und der inzwischen ein bisschen Kultstatus hat. Punktabzug gibt es für die zu vorhersehbare Handlung, was natürlich dem Genre geschuldet ist.
schonwer
schonwer

User folgen 7 Follower Lies die 710 Kritiken

3,5
Veröffentlicht am 19.10.17
Lange hab ich gedacht der Film sei bestimmt nicht so gut - ich wurde überdacht! "Fack Ju Göhte" macht wirklich Spaß. Man kann davon halten was man möchte, doch in manchen Schulen läuft das nun mal fast so und genau das macht auch Spaß. Die Darsteller hatten offensichtlich richtig Spaß beim Dreh und so macht es den Zuschauern auch Spaß zuzusehen. Die Geschichte ist zwar vorhersehbar und bietet nicht immer etwas neues, doch man wird kurzweilig unterhalten und es handelt sich nicht um ein Meisterwerk. Doch als Komödie taugt dieser Film nun mal wirklich was!
BrodiesFilmkritiken
BrodiesFilmkritiken

User folgen 20 Follower Lies die 4 043 Kritiken

4,0
Veröffentlicht am 26.08.17
Manchmal übersteigt die Wirkung eben den Inhalt – das muß man schonmal in Kauf nehmen, wenn das Resulat dann aber so spaßig ausfällt wie hier macht man das gerne. Sowieso, wer beid en machern und der Besetzung wirklich einen soliden und „ernsthaften“ Film erwartet ist ohnehin selber schuld. Hier steht die Erwartungshaltung aber nunmal auf „Spaß“ und das ist voll gegeben. Der Handlungsansatz mag zwar vom Diamantencop geklaut sein und auch mögen manche Figuren nicht richtig ausgearbeitet sein (Jana Palaske wechselt z.B. laufend zwischen herzensgut und strohdoof), aber das hält nicht davon ab zwei sehr vergnügliche Filmstunden zu verbringen. Dabei schafft es der Film wirklich mich akut und gut zum lachen zu bringen, das schaffen mittlerweile nur noch wenige Filme – aber dieser tuts. Nicht jeder Gag ist (politisch) korrekt, nicht alles ergibt wirklich Sinn und manches ist definitiv übersteigert (etwa wenn der Möchtegernlehrer seine Schüler mit Hilfe von Farbpatronen zurück in den nterricht holt), aber auch wenn ich mich hier beim Verfassen gerade genauso unbeholfen anstelle wie es die Schüler im Film tun: dies ist nicht gerade der Beste deutsche Film in Jahren, wohl aber ein Beleg dafür daß Eigenproduktionnen genausoviel Spaß machen können wie mancher große Film aus Übersee. Fazit: In allem Belangen herzlich komisch und kurzweilig!
Keti F.
Keti F.

User folgen Lies die 6 Kritiken

4,0
Veröffentlicht am 11.10.16
Okay, zuerst will ich etwas an die richten, die meinen, der Film ziele auf eine bestimmte Zielgruppe der dummen Jugend von heute. Ich bin selbst 14 Jahre alt und gehe auf ein Gymnasium mit einem Notendurchschnitt von 1,3. Das soll jetzt nicht arrogant wirken, sondern erfüllt den Zweck, auf eure negativen Kommentare zu antworten. Normalerweise kriege ich nämlich wie so mancher meiner Klassenkameraden Brechreiz von Romantik und Klischee. Schimpfwörter finden sich so gut wie keine in meinem Wortschatz und eigentlich verabscheue ich Realfilme. Also eigentlich hätte dieser Film auf meiner No - Go - Liste der Filme landen sollen. Schließlich waren alle Punkte abgehackt: Kitschige Romantik, billige Sprüche, Klischees an jeder Ecke und intime Witze. Genauso wirkte dieser Film auf mich, als ich den ersten Trailer sah. Doch durch einige Freunde, die im Gegensatz zu mir die Gesamtschule besuchen, (Ironie lässt grüßen!) wurde ich gezwungen, mir diesen Film anzusehen. Am Rande erwähnt, vorher hatten sie mich ausnahmslos in grottenschlechte Filme geschleift. Dementsprechend kritisch war ich auch, als der Film begann. Obwohl ich mir bei jedem zweiten Wort, das die Schauspieler von sich gaben, die Ohren zuhalten musste (und in manchen Szenen auch die Augen), hat mich der Film dennoch berührt. Ich würde sogar sagen, dass er einer der wenigen Filme ist, der das Herz an der richtigen Stelle hat. Denn hier wird gerade das gezeigt, was häufig genug vermieden wird: Das heikle Thema um die neue Generation. Vielleicht ist es gerade die Tatsache, dass im Film so häufig mit Schimpfwörtern um sich geworfen wird und sich dauernd beleidigen, was den unglaublichen Kontrast schafft. Dieser Film zeigt, wie viel sich verändern kann, wenn einfach jemand Hoffnung in einen steckt und unterstützt. Hierzu fällt mir sogar eine hängengebliebene Stelle aus einem Lied des Gottesdienstes ein: Und wir lernen, wie man sich liebevoll streiten kann! Ja, denn wenn ein kleines Kind nach der Hand des nie geliebten Zeki greift, um Halt zu finden, entsteht eine der besten Szenen dieses Films. Ebenso, als der Ganove das lang ersehnte Geld findet und anfängt, sich automatisch zu freuen, ehe er realisiert, dass es somit keinen offiziellen Grund mehr gibt, weshalb er weiter in der Schule verweilen sollte und bitterlich beginnt zu weinen. Genauso niedlich ist es, wenn Lisi ständig ein Notizheft hervorholt, um Korrektionen an ihren Schimpfwörtern vorzunehmen. Letztere Szene erinnert mich daran, wie eifrig ich von Laura Schimpfwörter gelernt habe^ ^ Wenn die Kinder daraufhin ihren Lehrer, der eher ein Kumpel geworden ist, einfach decken, ohne Fragen zu stellen, wird das noch stärker ausgedrückt. Und an alle, die meinen, dass der ganze Film klischeehaft und unwirklich scheint, gebe ich gerne zum Besten, dass wir auch einen lauten Lehrer haben, der es geschafft hat, dass meine Klasse leise ist. Gruß an Herr Nowazki! Kinder wie Chantal kenne ich auch jede Menge. Hallo Anastasia! Ach, und der Sprachgebrauch meiner werten Sitznachbarn (Guten Tag, Julian, Felix, Erik, Robert und Karla!) könnte ebenfalls locker mit dem des Films mithalten! Fazit: Fack ju Göhte ist für strenge Erwachsene, lachende Labbertanten und Kritiker wohl nur eine derbe Komödie mit gewöhnlich romantischem Hintergrund, für Schüler ein realitätsbezogener, parodiescher Film mit verstecktem Herz.
Jenny V.
Jenny V.

User folgen 11 Follower Lies die 218 Kritiken

5,0
Veröffentlicht am 24.01.16
Eigentlich bin ich kein Fan deutscher Filmproduktionen und meist verbindet man damit Filme von Til Schweigen und Matthias Schweighöfer, die beide teilweise bis zu 3 Filme pro Jahr raushauen, von denen einer schlechter als der andere ist, aber bei Fack ju Göhte ist das mal endlich nicht der Fall, dass man nur schnell aufs Klo rennt, um nicht weiter den Film sehen zu müssen. Leider wird der Film es nicht über unsere Grenzen hinaus schaffen, obwohl er es verdient hätte auch mit großen Hollywood Produktionen genannt zu werden. Im Film wird wunderbar Witz, Drama und Romantik miteinander verbunden. Zwar ist die Story schon recht alt, aber das stört bei dieser Produktion null. Die Schauspieler harmonieren wunderbar miteinander und die Geschichte um schwierige Jugendliche wird mal etwas anders und schön kritisch beleuchtet. Für mich gehört der Film in die Reihe großer Produktionen wie pretty woman, sister act, man lernt nie aus und selbst avatar trotz, dass er nicht auf special effects aufbaut. Also unbedingt anschauen.
Ferenc F.
Ferenc F.

User folgen Lies die 4 Kritiken

4,0
Veröffentlicht am 24.12.15
Hatte mich lange geweigert, den Film zu sehen, und natürlich ist er übertrieben, aber an vielen Stellen gut beobachtet und dadurch gezielt überspitzt. Darsteller überzeugen mich, auch wenn der Hauptdarsteller nicht so wirklich "Assi" spielt, wie er müsste, aber dafür trägt er zu viel Sympathie. Macht auch nix, denn insgesamt fühlte ich mich gut unterhalten und konnte oft lachen - obwohl ich wirklich keinen "Bock" auf den Film hatte. Pädagogisch wertvoll ist der Film glaube weniger, aber an manchen, wemigen Stellen sogar erschreckend realistisch für eine Komödie. Darsteller alle durchweg gut besetzt finde ich!
Justin R.
Justin R.

User folgen Lies die 27 Kritiken

4,5
Veröffentlicht am 29.09.15
Dieser Film finde ich ist der beste Deutsche Film aller Zeiten. Sehr unterhaltsam und an keiner Stelle langweilig.
PatSeason
PatSeason

User folgen Lies die 22 Kritiken

3,5
Veröffentlicht am 26.09.15
Nette und leichte Komödie für zwischendurch. Da ich kein Fan von deutschen Produktionen bin, war ich durchaus positiv überrascht. Da die heutige Jugend leider zum Teil so tickt und ich die Aussprache normalerweise nicht so mag, sollte man den Film nicht Ernst nehmen und einfach mit Humor sehen. An manchen Stellen konnte ich im Gegenteil zu Teil 2 doch schon gut lachen und hätte es besser gefunden, wenn es bei keiner Fortsetzung geblieben wäre.
Jason Bourne
Jason Bourne

User folgen 19 Follower Lies die 873 Kritiken

0,5
Veröffentlicht am 12.09.15
Ein Film, der durch eine Aneinanderreihung oft zusammenhangsloser Ideen und vorhersehbarer Dramaturgie-Griffe seine inhaltliche Leere zu kaschieren versucht. Ohne Konzept ist der Film hauptsächlich um Unterhaltung bemüht und scheut dabei auch nicht vor 'Nö, nicht schon wieder KZ'-Witzen zurück. Nur an der Oberfläche betont sympathisch, tatsächlich aber durchkalkuliertes Kommerz-Kino ohne Risiken und ohne Kreativität.
Aylin A.
Aylin A.

User folgen 1 Follower Lies die 7 Kritiken

5,0
Veröffentlicht am 11.09.15
Erste Teil ist Hammer so wie der zweite teil ich liebe dieses Kino Film ich hoffe das auch ein teil 3 raus kommt
Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
  • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
  • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
  • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
Back to Top