Mein FILMSTARTS
    Johnny English - Man lebt nur dreimal
    20 ähnliche Filme für "Johnny English - Man lebt nur dreimal"
    • Johnny English - Jetzt erst recht

      Johnny English - Jetzt erst recht

      6. Oktober 2011 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Spionage
      Von Oliver Parker
      Mit Rowan Atkinson, Gillian Anderson, Dominic West
      Vor fünf Jahren hat MI-7-Agent Johnny English (Rowan Atkinson) eine Mission in Mozambique aufs Gründlichste verhauen. Dafür schämt sich der vertrottelte Geheimdienstler so sehr, dass er Zuflucht in einem tibetanischen Kloster gesucht und sich fortan vor dem Rest der Welt versteckt hat. Doch dann bekommt Mr. English eine zweite Chance – er soll einen Mord-Anschlag auf den chinesischen Premierminister verhindern. Wie praktisch ist es da, dass Herr English in seinem Kloster-Unterschlupf die asiatische Kampfkunst erlernt hat. Doch ist der notorische Tollpatsch seiner Aufgabe tatsächlich gewachsen?
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,3
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      1,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Das Privatleben des Sherlock Holmes

      Das Privatleben des Sherlock Holmes

      21. Juni 1976 / 2 Std. 05 Min. / Spionage, Komödie, Krimi
      Von Billy Wilder
      Mit Robert Stephens, Colin Blakely, Geneviève Page
      Billy Wilder knüpfte sich in "Das Privatleben des Sherlock Holmes" den berühmten, von Arthur Conan Doyle erdachten Detektiv satirisch vor.Dr. Watson (Colin Blakely) ist seit 50 Jahren tot. In seinem Nachlass findet man diverse Erinnerungsstücke, die Einblick in das Leben mit Sherlock Holmes (Robert Stephens) geben: Holmes leidet an Unterforderung, weswegen er ab und an - zur Flucht aus der Langeweile - eine Nase zieht. Auch die Einladung zur Aufführung von "Schwanensee" bringt nicht die erwünschte Abwechslung. Holmes hofft auf einen neuen Fall, doch die berühmte Primaballerina Madame Petrova (Tamara Toumanova) nutzt den Vorwand bloß dazu aus, Holmes zu überreden, mit ihr ein Kind zu zeugen. Da ihm die Idee der Petrova gar nicht gefällt, behauptet der Meisterdetektiv, er lebe in einer homosexuellen Beziehung mit Watson...
      User-Wertung
      3,1
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Love, Rosie - Für immer vielleicht

      Love, Rosie - Für immer vielleicht

      30. Oktober 2014 / 1 Std. 42 Min. / Komödie, Romanze
      Von Christian Ditter
      Mit Lily Collins, Sam Claflin, Christian Cooke
      Rosie (Lily Collins) und Alex (Sam Claflin) kennen sich seit Kindheitstagen und sind beste Freunde. Obwohl sich jeder von ihnen zum anderen hingezogen fühlt, wollen sie in der Liebe einfach nicht zusammenfinden. Dennoch haben sie keine Geheimnisse voreinander und tauschen sich über ihre sexuellen Erfahrungen und privaten Schicksale aus. Als Rosie nach einem One-Night-Stand ungewollt schwanger ist, durchkreuzt das allerdings ihre Pläne mit Alex zum Studium von England in die USA zu ziehen. Sie bleibt als Single-Mutter in London zurück, während er in Harvard Medizin studiert. Über die Jahre kommen und gehen andere Männer und Frauen, doch das Band zwischen Alex und Rosie bleibt immer etwas Besonderes und sie lassen den Kontakt nicht abreißen. Als Alex plant, Bethany (Suki Waterhouse) zu heiraten, setzt sich Rosie mit Anhang in einen Flieger über den großen Teich...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,0
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Paddington

      Paddington

      4. Dezember 2014 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Familie, Animation
      Von Paul King
      Mit Elyas M'Barek, Hugh Bonneville, Sally Hawkins
      Bär Paddington (gesprochen von Ben Whishaw / Elyas M'Barek) wuchs tief im peruanischen Dschungel bei Tante Lucy auf. Da diese früher einmal Gelegenheit hatte, einen englischen Abenteurer kennenzulernen, hat sie ihren Schützling auf ganz eigenwillige Weise aufgezogen: Sie lehrte ihn, Marmelade zu kochen, dem BBC World Service zu lauschen und schwärmte von einem aufregenden Leben in London. Als ein Erdbeben ihr Zuhause zerstört, sieht Lucy den richtigen Zeitpunkt gekommen, Paddington ein besseres Leben zu ermöglichen und schmuggelt ihn auf ein Schiff Richtung London. Davon ausgehend, dass alle Unbekannten Paddington während seiner Reise mit Höflichkeit begegnen, hängt sie ihm lediglich ein Schild mit der Aufschrift „Bitte kümmere dich um diesen Bären. Danke!“ um. In London wird Paddington zwar von einer netten Familie aufgenommen, doch der kleine Bär stellt schnell fest, dass ihn das Stadtleben womöglich überfordern wird – zumal auch noch eine bösartige Tierpräparatorin (Nicole Kidman) hinter ihm her ist...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • A Long Way Down

      A Long Way Down

      3. April 2014 / 1 Std. 36 Min. / Drama, Komödie
      Von Pascal Chaumeil
      Mit Pierce Brosnan, Toni Collette, Aaron Paul
      Der Moderator Martin (Pierce Brosnan), der Pizzafahrer J.J. (Aaron Paul), die Alleinerziehende Maureen (Toni Collette) und das Politiker-Kind Jess (Imogen Poots) treffen sich zufällig an einem Silvesterabend auf dem Dach des Londoner Topper‘s Towers. Alle vier haben das gleiche Vorhaben: Sie wollen sich in die Tiefe stürzen und umbringen. Doch das Aufeinandertreffen führt dazu, dass keiner seinen Plan in die Wirklichkeit umsetzt. Stattdessen verbringen alle vier die Nacht gemeinsam auf dem Dach und erzählen sich ihre Lebensgeschichten. Bei Sonnenaufgang schließen sie einen Pakt, der ihr Überleben sichern soll – zumindest vorerst. Das Quartett gewährt sich eine Bewährungsfrist bis zum Valentinstag, um zu sehen, ob das Leben nicht vielleicht doch lebenswert ist. Bis dahin wollen Martin, J.J., Maureen und Jess gegenseitig aufeinander aufpassen und dafür sorgen, dass jeder die kommenden sechs Wochen überlebt.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      1,7
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Stolz und Vorurteil

      Stolz und Vorurteil

      20. Oktober 2005 / 2 Std. 07 Min. / Romanze, Komödie
      Von Joe Wright
      Mit Keira Knightley, Matthew Macfadyen, Talulah Riley
      England gegen Ende des 18. Jahrhunderts: Während der gutherzige Mr. Bennet (Donald Sutherland) keinen größeren Wert darauf legt, will Mrs. Bennet (Brenda Blethyn), ihre Töchter Jane (Rosamund Pike), Elizabeth (Keira Knightley), Lydia (Jenna Malone), Mary (Talulah Riley) und Kitty (Carey Mulligan) unbedingt mit wohlhabenden Herren verheiraten. Da freut es die Mutter besonders, dass sich der reiche Junggeselle Mr. Bingley (Simon Woods) in ihrer Nachbarschaft niederlässt. Er ist im Gegensatz zu ihnen in der höheren Gesellschaft anerkannt. Auf einem Ball verliebt sich Bingley auch prompt in Jane, die älteste der Bennet-Mädchen. Elizabeth ist dagegen abgestoßen und fasziniert zugleich von Bingleys Freund, dem arrogant wirkenden Mr. Darcy (Matthew MacFadyen). Zwischen ihnen baut sich trotz aller Gegensätze sofort eine innere Spannung auf. Deshalb lässt die kluge und selbstbewusste Elizabeth auch den unbeholfenen Pfarrer Mr. Collins (Tom Hollander) abblitzen, der sie heiraten will. Sie ist allerdings außer sich vor Wut und Enttäuschung, als sie erfährt, dass Darcy mit seinem Ratschlag an seinen besten Freund Bingley dessen mögliche Ehe mit Jane verhindert. Deswegen wendet sich Elizabeth dem scheinbar edlen Mr. Wickham (Rupert Friend) zu, der ein Feind Darcys ist...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      4,1
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Saving Mr. Banks

      Saving Mr. Banks

      6. März 2014 / 2 Std. 05 Min. / Biografie, Drama, Komödie
      Von John Lee Hancock
      Mit Tom Hanks, Emma Thompson, Paul Giamatti
      In den 1940er Jahren verspricht Walt Disney (Tom Hanks) seinen beiden Töchtern, dass er aus ihrem Lieblingsbuch "Mary Poppins" einen Film machen wird. Allerdings durchkreuzt die Autorin des Romans, P.L. Travers (Emma Thompson), seine Pläne und weigert sich, ihm die Filmrechte zu verkaufen. Erst nach jahrelangen Verhandlungen reist Travers 1961 schließlich von London nach Hollywood, um persönlich mit dem Produzenten über dessen Vorhaben zu sprechen. Doch sie ist weiterhin kaum bereit, Kompromisse bei der Adaption ihres Buchs einzugehen und lehnt Disneys Vorhaben, ein Musical aus "Mary Poppins" zu machen, strikt ab. Travers' Arbeitssitzungen mit dem Drehbuchautoren Don DaGradi (Bradley Whitford) und den Komponisten Richard (Jason Schwartzman) und Robert Sherman (B.J. Novak) sind von gegenseitigem Unverständnis geprägt. Bald zeigt sich, dass ihre Abwehrhaltung längst nicht nur rein künstlerische, sondern auch sehr persönliche Gründe hat, die mit ihren Erinnerungen an ihren Vater Travers Goff (Colin Farrell) zusammenhängen. Walt Disney ist aber nicht bereit, seinen eigenen Traum von "Mary Poppins" aufzugeben...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,7
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      3,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Tatsächlich... Liebe

      Tatsächlich... Liebe

      20. November 2003 / 2 Std. 10 Min. / Romanze, Komödie
      Von Richard Curtis
      Mit Hugh Grant, Liam Neeson, Martine McCutcheon
      Mehr als ein Dutzend Protagonisten treffen in "Tatsächlich... Liebe" im Laufe eines besonders ereignisreichen Weihnachtsfestes aufeinander.Als roter Faden der Geschichte fungiert der Handlungsstrang um den abgehalfterten Sänger Billy Mack (Bill Nighy). Er versucht, mit einer schauderhaften weihnachtlichen Coverversion von "Love is all around" ein letztes Comeback zu schaffen.Der neue Premierminister (Hugh Grant) hat es schwer, sich in seinem Amt zurechtzufinden und wird von den Menschen im Lande unterschätzt. Unglücklicherweise verliebt er sich in seine Servierdame Natalie (Martine McCutcheon), was seine Aufgabe nicht leichter macht. Seine Schwester Karen (Emma Thomson) muss mit ansehen, wie ihr Mann, der Verlagsleiter Harry (Alan Rickman), sich den Avancen einer seiner Angestellten (Heike Makatsch) nur schwer erwehren kann. Ihre Kollegin Sarah (Laura Linney) ist seit über zwei Jahren in ihren Schwarm verliebt, traut sich aber nicht, ihn anzusprechen.Der Autor Jamie (Colin Firth) erholt sich in Frankreich von einer schmerzhaften Trennung und findet Gefallen in dem Hausmädchen Aurelia (Lucia Moniz). Die frisch verheiratete Braut Juliet (Keira Knightley) muss feststellen, dass Mark (Andrew Lincoln), der beste Freund ihres Mannes, nur Augen für sie hat. Während Daniel (Liam Neeson) um seine verstorbene Frau trauert, hat sich sein elfjähriger Stiefsohn Sam (Thomas Sangster) unsterblich in die Schulschönheit verliebt, sieht aber keine Möglichkeit, ihr näher zu kommen. Sandwichjunge Colin (Kris Marshall) glaubt, in Amerika endlich die Traumfrau zu finden, die er in England nicht finden will, während sich zwei Lichtdoubles für einen Erotikfilm (Martin Freeman, Joanna Page) bei der Arbeit näher kommen. Die Ereignisse im Londoner Umfeld nehmen ihren Lauf. Je näher Weihnachten rückt, desto mehr Ordnung bekommen die Dinge...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Quartett

      Quartett

      24. Januar 2013 / 1 Std. 38 Min. / Komödie, Drama
      Von Dustin Hoffman
      Mit Maggie Smith, Tom Courtenay, Billy Connolly
      Cissy (Pauline Collins), Reginald (Tom Courtenay) und Wilfred (Billy Connolly) sind im komfortablen Beecham House für pensionierte Opernsänger untergebracht. In der Seniorenresidenz fehlt es an nichts und Dekadenz wird ganz groß geschrieben. Wilfred und Reginald sind alte Jugendfreunde und zusammen durch Dick und Dünn gegangen. Jedes Jahr am 10. Oktober, dem Geburtstag von Giuseppe Verdi, organisieren die drei ein Konzert, bei dem auch Spenden gesammelt werden. Es ist das Ereignis des Jahres und alle freuen sich darauf. Doch in diesem Jahr kommt Jean (Maggie Smith), die einst mit Reginald verheiratet war, ins Heim und stört das Gleichgewicht. Sie führt sich wie eine Diva auf, will aber nicht singen. Die alten, traurigen Geschichten aus der Vergangenheit drohen die guten Erinnerungen zu verdrängen und den Erfolg der diesjährigen Spendenveranstaltung zu bedrohen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Wie in alten Zeiten

      Wie in alten Zeiten

      16. Oktober 2014 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Romanze, Action
      Von Joel Hopkins
      Mit Emma Thompson, Pierce Brosnan, Timothy Spall
      Richard und Kate Jones (Pierce Brosnan und Emma Thompson) sind ein geschiedenes Paar, das kurz davorsteht, alles zu verlieren. Denn an seinem letzten Arbeitstag muss Richard feststellen, dass der Verkauf seiner Firma an den Investor Vincent (Laurent Lafitte) keineswegs wie geplant abläuft, denn der Franzose plündert das Unternehmen rücksichtslos aus. Auch die Rentenrücklagen Richards und aller seiner Mitarbeiter gehen mit der Firma unter. Um dem zwielichtigen Abzocker das Handwerk zu legen, tut sich Richard schließlich mit seiner Ex-Frau zusammen. Die beiden reisen nach Frankreich, um ihre Altervorsorge zurückzugewinnen. Dort eilen ihnen die alten Freunde Jerry (Timothy Spall) und Pen (Celia Imrie) zu Hilfe. Ein aufreibendes Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem nicht nur ein Juwelenraub an der Côte d'Azur die Beteiligten in Atem hält – nach und nach scheinen sich auch Kate und Richard wieder näherzukommen...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,0
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Sinn und Sinnlichkeit

      Sinn und Sinnlichkeit

      7. März 1996 / 2 Std. 15 Min. / Drama, Komödie
      Von Ang Lee
      Mit Emma Thompson, Kate Winslet, Hugh Grant
      Elinor und Marianne Dashwood (Emma Thompson und Kate Winslet) halten es auf ihrem Anwesen nicht mehr aus, nachdem ihr Vater gestorben und ihr Halbbruder neuer Hausherr geworden ist. Seine hochmütige Frau Fanny (Harriet Walter) vermag es nicht, ihren Besitz zu teilen. Das Geschwisterpaar zieht nebst Mutter und jüngsten Schwester in eine Grafschaft eines anderen Verwandten, lebt jedoch vergleichsweise mittellos, weil der verstorbene Vater seinen Besitz vollständig an Sohnemann John Dashwood (James Fleet) vererbt hat. Schlimmer ist aber, dass die Schwestern nicht zu ihrem Liebesglück finden. Kommen sie mit einem Mann zusammen, verlässt der sie kurze Zeit später wieder für eine andere... "Sinn und Sinnlichkeit" basiert auf dem gleichnamigen Roman von Jane Austen.
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Lachsfischen im Jemen

      Lachsfischen im Jemen

      17. Mai 2012 / 1 Std. 47 Min. / Drama, Komödie, Romanze
      Von Lasse Hallström
      Mit Ewan McGregor, Emily Blunt, Amr Waked
      Der visionäre Scheich Muhammad ibn Zaidi bani Tihama (Amr Waked) hat eine große Leidenschaft für sich entdeckt: das Lachsfischen. Er ist der festen Überzeugung, dass er damit das Leben seiner Mitmenschen bereichern wird, sollte es ihm gelingen, das Lachsfischen als Sport unter seinen Landsleuten bekannt zu machen. Dabei scheut er keine Kosten, um seinen Traum zu verwirklichen und bittet den britischen Fischwissenschaftler Dr. Alfred Jones (Ewan McGregor), ihm zu helfen, dessen außergewöhnlichen Wunsch in die Realität umzusetzen. Als Vertreter der führendern Fischerei Großbritanniens ist es für ihn eine spannende Aufgabe, in die er viel Energie steckt. Schon kurze Zeit später schaltet sich die übereifrige Pressesprecherin des Premierministers, Patricia Maxwell (Kristin Scott Thomas), ein: Sie will aus der kleinen Geschichte ein großes Politikum machen und dafür nutzen, Großbritannien in einem guten Licht darzustellen.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,7
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Charlie und die Schokoladenfabrik

      Charlie und die Schokoladenfabrik

      11. August 2005 / 1 Std. 55 Min. / Komödie, Fantasy, Familie
      Von Tim Burton
      Mit Brigitte Millar, Johnny Depp, Freddie Highmore
      Willy Wonka (Johnny Depp), der legendäre Schokoladenfabrikant, lädt ein in seine geheimnisvolle Schokoladenfabrik. Doch nicht so voreilig: Zuerst gilt es, die goldenen Tickets zu finden, die er in seinen Schokoriegeln hat verstecken lassen. Da gibt es kein Halten mehr und rund um den Globus beginnt die Jagd auf die goldenen Eintrittskarten zu Wonkas wundersamer Welt. Auch der kleine Charlie Bucket (Freddie Highmore) wünscht sich nichts sehnlicher, als einmal einen Fuß in die seltsame Schokofabrik zu setzen, doch seine Familie ist bettelarm und Wonkas Schokoriegel nun mal ziemlich teuer. Aber wie das Glück so will, findet ausgerechnet Charlie das letzte der fünf goldenen Tickets und darf zusammen mit seinem Großvater Joe (David Kelly) in Wonkas Welt eintauchen und das Geheimnis der Schokoladenfabrik lüften, denn Wonka hat vor vielen Jahren alle Arbeiter entlassen und keiner weiß, wie die Schokolade ohne Menschenhand hergestellt wird. Mit auf Entdeckungstour kommen auch die vier anderen Gewinner: Veruschka Salz (Julia Winter), die verzogene Göre eines Firmenbosses; Augustus Glupsch (Philip Wiegratz), der nimmersatte Junge aus Deutschland; Violetta Beauregarde (Annasophia Robb), die eingebildete Kaugummi-Kau-Weltmeisterin und der neunmalkluge Micky Schießer (Jordan Fry). Ihre Reise durch Wonkas Süßwaren-Zauberwelt ist ein einziges großes Abenteuer...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Pride

      Pride

      30. Oktober 2014 / 2 Std. 00 Min. / Komödie, Drama
      Von Matthew Warchus
      Mit Bill Nighy, Imelda Staunton, Paddy Considine
      Die britische Premierministerin Margaret Thatcher führt im Sommer 1984 einen erbitterten Kampf gegen die Gewerkschaft der Minenarbeiter, die gegen die Privatisierung und Schließung der Minen streiken. Da kommt Hilfe von unerwarteter Seite. Die Initiative "Lesbians and Gays Support the Miners" (LGSM) sammelt Geld, um die Streikkasse zu unterstützen. Doch die Nationale Union der Minenarbeiter hegt allerlei Vorurteile und will davon nichts wissen. Daraufhin entschließt sich eine kleine Gruppe, angeführt von Buchhändler Mike (Joseph Gilgun) und dem Aktivisten Mark (Ben Schnetzer), direkt in ein walisisches Dorf zu fahren, um dort die Spenden zu übergeben. Zwar stößt man auch hier auf Vorurteile und teils Ablehnung, der Großteil der Dorfgemeinschaft nimmt die Unterstützer aber gastfreundlich auf, allen voran der etwas schüchterne Cliff (Bill Nighy) und die resolute Hefina (Imelda Staunton). Aber auch der lokale Anführer der Streikenden, Dai (Paddy Considine), ist begeistert und setzt sich für eine intensive Zusammenarbeit ein.
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      3,9
      User-Wertung
      3,7
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Gnomeo und Julia

      Gnomeo und Julia

      24. März 2011 / 1 Std. 24 Min. / Animation, Komödie, Abenteuer
      Von Kelly Asbury
      Mit Bürger Lars Dietrich, Maren Rainer, Anke Engelke
      Wo Baz Luhrmann "Romeo + Julia" bloß in die Gegenwart transportierte, geht der Animationsspaß "Gnomeo und Julia" einen entscheidenden Schritt weiter – und verlagert die hinlänglich bekannte Liebestragödie ins Reich der Gartenzwerge.In Shakespeares angeblichem Geburtsort Stratford-upon-Avon steht ein Reihenhaus, das Schauplatz eines heftigen Nachbarschaftsstreits zwischen Mr. Capulet (Originalstimme: Richard Wilson ) und Miss Montague (Julie Walters) ist. Die Gartenzwerge der beiden Streithähne sind keinen Deut besser, auch sie führen einen Disput. Angeführt werden die Rotmützenträger von dem übervorsichtigen Lord Redbrick (Michael Caine), der besonders um seine lebenslustige Tochter Julia (Emily Blunt) besorgt ist. Ihnen gegenüber stehen die Blaumützen unter der mütterlich-strengen Obhut von Lady Bluebury (Maggie Smith). Ihr Aushängeschild ist Gnomeo (James McAvoy), der mit dem ewigen rotblauen Gezanke wenig anfangen kann. Nur bei den spektakulären Rasenmäherduellen, die er sich mit dem brutalen roten Schläger Tybalt (Jason Statham) liefert, blüht Gnomeo auf. Die ganze Streit-Situation verändert sich grundlegend, als Gnomeo zufällig Julia dabei erwischt, wie sie aus dem Garten der Blauen eine herrliche Orchidee entwenden will. Nach einer kurzen Streiterei verlieben sich die beiden unsterblich ineinander. Die selbstzerstörerischen Wettkämpfe der verfeindeten Familien jedoch dauern an...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,9
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Vielleicht, vielleicht auch nicht

      Vielleicht, vielleicht auch nicht

      27. März 2008 / 1 Std. 52 Min. / Komödie, Romanze
      Von Adam Brooks
      Mit Ryan Reynolds, Isla Fisher, Elizabeth Banks
      Will Hayes (Ryan Reynolds) wird bald ein geschiedener Mann sein. Maya (Abigail Breslin), seine zehnjährige Tochter, möchte nun sehr gerne wissen, wie sich ihre Eltern damals kennengelernt haben. Will erzählt ihr schließlich von den drei Frauen in seinem Liebesleben. Er verwendet allerdings falsche Namen und überlässt es Maya herauszufinden, wer ihre Mutter ist. Die Geschichte beginnt 1992 in Wills Heimat in Wisconsin. Die erste Kandidatin ist seine Jugendliebe Emily (Elizabeth Banks), deren Beziehung auf die Probe gestellt wird, als Will nach New York zieht, um für Bill Clintons Wahlkampagne zu arbeiten. Im Big Apple lernt er dann eine alte Freundin Emilys kennen, die Journalistin Summer (Rachel Weisz), die ein eigenwilliges Verhältnis zum wesentlich älteren Professor Hampton Roth (Kevin Kline) pflegt und später auch mit Will anbandelt. Und dann ist da noch April (Isla Fisher), die im Wahlkampfbüro am Kopierer aushilft. Politik ist ihr egal, offen zu allem ihre Meinung äußern tut sie trotzdem. Zwischen Will und ihr entwickelt sich eine enge Freundschaft, bei der bald auch romantische Gefühle Einzug halten...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      4,0
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Nachts im Museum

      Nachts im Museum

      27. Dezember 2006 / 1 Std. 48 Min. / Fantasy, Komödie
      Von Shawn Levy
      Mit Ben Stiller, Carla Gugino, Dick Van Dyke
      Larry Daley (Ben Stiller) hat mit seinen neuen und vor allem skurrilen Erfindungen nicht wirklich Erfolg. Er steckt zunehmend in finanziellen Schwierigkeiten und seine Ex-Frau Erica (Kim Raver) setzt ihn außerdem unter Druck: Sie will ihm keine Zeit mehr mit ihrem gemeinsamen Sohn Nick (Jake Cherry) gewähren, wenn Larry nicht endlich eine feste Arbeitsstelle findet. Er begibt sich also auf die Suche und wird schließlich als Nachtwächter im New Yorker Museum Of National History eingestellt. So langweilig, wie zunächst angenommen, ist der Job dann aber doch nicht, denn die Ausstellungsstücke des Museums erwachen nachts zum Leben. Einige von ihnen wollen sogar Larrys Tod. Gut, dass der gutherzige Taugenichts immerhin in der Wachsfigur von Theodore Roosevelt (Robin Williams) einen Verbündeten findet...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,3
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      2,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Wild Child - Erstklassig zickig

      Wild Child - Erstklassig zickig

      18. Dezember 2008 / 1 Std. 38 Min. / Komödie, Romanze
      Von Nick Moore
      Mit Emma Roberts, Lexi Ainsworth, Juno Temple
      Die verwöhnte und aufsässige Poppy (Emma Roberts) wird in ein Internat nach England geschickt, um dort Disziplin und Benehmen zu lernen. Es kommt, wie es kommen musste: Der an so viele Privilegien gewöhnte Neuankömmling gerät mit den strengen Regeln der Abbey Mount School in Konflikt. Schnell bringt Poppy die Schulsprecherin Harriet (Georgia King) gegen sich auf, die zu ihrer Erzfeindin wird. Auch ihre Zimmergenossinnen sind zunächst nicht gerade von ihr angetan. Aber nachdem Kate (Kimberly Nixon) erfährt, dass Poppys Mutter vor ein paar Jahren bei einem Unfall ums Leben kam, entscheiden die Mädchen mitzuhelfen, einen Rauswurf zu provozieren. Dies erweist sich als schwieriger als erwartet, da die Direktorin Mrs. Kingsley (Natasha Richardson) sehr viel Verständnis für den Neuling aufbringt. Die Situation verkompliziert sich weiter, als Poppy sich in Freddy (Alex Pettyfer), den Sohn der Schulleiterin, verguckt...
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      2,0
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      1,5
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Frontalknutschen

      Frontalknutschen

      28. August 2008 / 1 Std. 36 Min. / Komödie, Drama
      Von Gurinder Chadha
      Mit Georgia Groome, Aaron Taylor-Johnson, Eleanor Tomlinson
      Georgia Nicolson (Georgia Groome) ist 14. Sie wünscht sich einen Sexgott als Freund und eine Super-Party zu ihrem 15. Geburtstag. Mit Robbie (Aaron Johnson) findet sie schnell ein Objekt ihrer Begierde, nur leider ist er der Freund von Erzfeindin Lindsay (Kimberley Nixon). Georgia gibt dennoch nicht auf und plant mit ihren Freundinnen die Eroberung. Sie nimmt Kussunterricht beim gleichaltrigen Exzentriker Peter (Liam Hall) und versucht das Mitleid des Tierfreunds Robbie zu wecken. Doch längst nicht alles läuft wie gewünscht. Als Georgias Vater (Alan Davies) ein Jobangebot in Neuseeland erhält, stehen Georgias Pläne vor dem Aus...
      Zum Trailer
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      3,0
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    • Mr. Hoppys Geheimnis

      Mr. Hoppys Geheimnis

      2. Januar 2015 / 1 Std. 38 Min. / Komödie
      Von Dearbhla Walsh
      Mit Judi Dench, Dustin Hoffman, James Corden
      Mr. Hoppy (Dustin Hoffman) ist ein schüchterner, älterer Junggeselle, der allein in seiner kleinen Wohnung lebt. Jeden Tag geht er auf den Balkon und hört seiner Nachbarin Miss Silver (Judy Dench) zu, die mit ihrem Haustier Alfie, einer Schildkröte, in der Wohnung unter ihm lebt. Am liebsten würde er die Dame vom Fleck weg heiraten, aber er traut sich nicht einmal, ein Gespräch mit ihr anzuleiern. Dementsprechend ist sich Miss Silver bis zu dem aktuellen Zeitpunkt noch gar nicht so recht bewusst, dass es Mr. Hoppy überhaupt gibt und hat eigentlich nur Augen für Alfie. Eines Tages nimmt er seinen ganzen Mut zusammen und fragt sie, wie es ihrer Schildkröte geht. Miss Silver lässt ihn wissen, dass diese ihr Sorgen bereitet, weil sie nicht wächst. Da lässt sich Mr. Hoppy spontan einen ausgeklügelten Plan einfallen, um ihren Wunsch zu erfüllen und auf diesem Wege möglicherweise auch ihre Zuneigung zu gewinnen…
      Zum Trailer
      Pressekritiken
      5,0
      User-Wertung
      3,2
      Bewerte :
      0.5
      1
      1.5
      2
      2.5
      3
      3.5
      4
      4.5
      5
      Möchte ich sehen
    Back to Top