Mein FILMSTARTS
Müslüm
20 ähnliche Filme für "Müslüm"
  • Nächster Halt: Fruitvale Station

    Nächster Halt: Fruitvale Station

    1. Mai 2014 / 1 Std. 25 Min. / Drama, Biografie
    Von Ryan Coogler
    Mit Michael B. Jordan, Melonie Diaz, Octavia Spencer
    Als der wegen Drogen- und Waffenbesitz verurteilte Oscar Grant (Michael B. Jordan) aus dem Gefängnis entlassen wird, muss er ganz von vorne anfangen: Sein Job ist weg, die Perspektive düster. Dennoch lässt sich der Metzger nicht unterkriegen und so nimmt sich der Kalifornier am Silvestermorgen 2008 vor, seine Neujahrsvorsätze ein wenig verfrüht in die Tat umzusetzen: Er will seiner Mutter Wanda (Octavia Spencer) ein besserer Sohn sein, sich seiner Freundin Sophina (Melonie Diaz) gegenüber ehrlicher verhalten und mehr Zeit mit seiner vier Jahre alten Tochter Tatiana (Ariana Neal) verbringen. Doch am Ende des Tages sind die Pläne hinfällig. Nach einer Schlägerei in einem Zug in der Fruitvale Station in seiner Heimatstadt Oakland hat Oscar ein folgenschweres Aufeinandertreffen mit Polizeibeamten…
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    3,6
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Schmetterling und Taucherglocke

    Schmetterling und Taucherglocke

    27. März 2008 / 1 Std. 52 Min. / Drama, Biografie
    Von Julian Schnabel
    Mit Mathieu Amalric, Emmanuelle Seigner, Marie-Josée Croze
    Das oberflächliche Glitzern der Modewelt hat es Jean-Dominique Baubys (Mathieu Amalric) angetan. Hübsche Frauen, schicke Autos und teure Restaurants prägen seinen Lebensstil. Im Alter von 42 Jahren ist damit Schluss, Jean-Do erleidet einen Hirnschlag. Er bekommt alles mit, was um ihn herum passiert, kann aber nur noch sein linkes Auge bewegen. Der restliche Körper ist gelähmt. Mit dem Blinzeln seines Auges diktiert er innerhalb von 14 Monaten seine Autobiografie. Dazu hält ihm die Logopädin Henriette Durand (Marie-Josée Croze) ein Alphabet vor, das die Buchstaben nach ihrer Häufigkeit in der französischen Sprache sortiert: E-S-A-R-N-T-U-L... Immer wieder werden diese Buchstaben vorgelesen, beharrlich und wie ein Gebet. Zu Beginn möchte Jean-Do einfach nur sterben, doch dann rafft er sich auf und entdeckt das Schöne am Leben. Bauby zehrt von seinen Erinnerungen, seiner Fantasie und seiner Ex-Frau Céline Desmoulins (Emmanuelle Seigner). Er kommt zu der Erkenntnis: "Als ich gesund war, war ich gar nicht lebendig. Ich war nicht da. Es war recht oberflächlich. Aber als ich zurückkam, mit dem Blickwinkel des Schmetterlings, wurde mein wahres Ich wiedergeboren."
    Pressekritiken
    4,4
    User-Wertung
    4,0
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Violette

    Violette

    26. Juni 2014 / 2 Std. 19 Min. / Biografie, Drama
    Von Martin Provost
    Mit Emmanuelle Devos, Sandrine Kiberlain, Olivier Gourmet
    Die junge Violette Leduc (Emmanuelle Devos) durchlebt viel Schreckliches in ihrer Kindheit und Jugend, darunter zwei der größten Katastrophen der Menschheitsgeschichte. Den Ersten Weltkrieg muss sie als Kind ertragen, den zweiten Weltkrieg als junge Frau – jeweils hinterlassen die Wirren der Schlacht tiefe seelische Narben. Andererseits knüpft Violette in der Phase des kriegserschütterten Erwachsenwerdens Kontakte, die ihr Leben positiv prägen. Zunächst lernt sie Maurice Sachs (Olivier Py) kennen, später noch Simone de Beauvoir (Sandrine Kimberlain). Ein Buch aus der Feder Beauvoirs inspiriert Violette dazu, selbst zu schreiben. In der Folge verfasst sie sehr ehrliche und bewegende Romane, mit denen sie jedoch in der Nachkriegsgesellschaft massiv aneckt. Freizügigkeit und die Thematisierung von Homosexualität sind schließlich noch Tabus…
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Mary - Königin von Schottland

    Mary - Königin von Schottland

    20. November 2014 / 2 Std. 00 Min. / Biografie, Drama, Romanze
    Von Thomas Imbach
    Mit Camille Rutherford, Sean Biggerstaff, Aneurin Barnard
    In ihrer Jugend lebt die schottische Königin Mary Stuart (Camille Rutherford) in Frankreich. Ihr Haupt soll die französische Krone tragen, doch dann stirbt der erkrankte Gemahl und Thronfolger. Nun kehrt Mary in das mittlerweile vom Krieg erschütterte Schottland zurück. Gleichzeitig wird Elizabeth die Königin von England, die für Mary wie eine Schwester ist, der sie alles anvertrauen kann. Mary heiratet Lord Darnley (Aneurin Barnard) und gebärt einen Nachfolger. Doch die Ehe verläuft nicht glücklich und die Schottin trifft schließlich auf ihre große Liebe: den Earl of Bothwell (Sean Biggerstaff). Daraufhin lässt sie Darnley meucheln und ehelicht Bothwell. Doch die Adligen und das Volk sind von dieser Tat so entsetzt, dass sie ihr die Gefolgschaft entziehen. Bei Königin Elizabeth findet Mary auch keine Hilfe, diese lässt sie für 19 Jahre ins Gefängnis wandern und verurteilt sie schließlich zum Tode.
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Howl - Das Geheul

    Howl - Das Geheul

    6. Januar 2011 / 1 Std. 24 Min. / Biografie, Drama
    Von Rob Epstein, Jeffrey Friedman
    Mit James Franco, Jon Prescott, Aaron Tveit
    San Francisco im Jahr 1957: Der Verleger Lawrence Ferlinghetti (Andrew Rogers) steht vor Gericht. Er muss Rechenschaft ablegen über das von ihm verbreitete, sittenwidrige und in höchster Eile beschlagnahmte Gedicht „Howl“. Sätze wie „who let themselves be fucked in the ass by saintly motorcyclists, and screamed with joy” sind dem Staatsanwalt (David Strathairn) ein Dorn im Auge. Die Einschätzung des literarischen Wertes der Lyrik obliegt aber weder ihm noch Verteidiger Jake Ehrlich (Jon Hamm), weswegen Literaturexperten wie den Professor David Kirk (Jeff Daniels) geladen werden. Doch dann wird das Urteil gesprochen, das niemand hat kommen sehen – und das als Urknall der Beat-Generation und der US-Untergrundkultur in die Geschichtsbücher eingehen wird. Geschrieben wurde "Howl" vom provokanten Dichter Allen Ginsberg (James Franco), der nun eine unverhoffte öffentliche Aufmerksamkeit genießt...
    Pressekritiken
    3,3
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • The Dance of Reality

    The Dance of Reality

    Kein Kinostart / 2 Std. 10 Min. / Biografie, Drama
    Von Alejandro Jodorowsky
    Mit Brontis Jodorowsky, Pamela Flores, Jeremias Herskovits
    Eine Autobiographie von Alejandro Jodorowsky, dem Regisseur von "El Topo" und "The Holy Mountain". Immer wieder überschreitet Jodorowsky die Grenzen der Realität seines Lebens in Chile mit fantastischen Ereignissen.
    Pressekritiken
    2,7
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Saint Laurent

    Saint Laurent

    4. Dezember 2015 / 2 Std. 37 Min. / Biografie, Drama, Romanze
    Von Bertrand Bonello
    Mit Gaspard Ulliel, Jérémie Renier, Louis Garrel
    Kurz zuvor war er noch der gefeierte Modegott, 1974 ist Yves Saint Laurent (Gaspard Ulliel) dagegen nervlich am Ende. Seine innovativen Kreationen hatten ihm jahrelang den Erfolg und das Interesse der Modewelt gesichert und als Star der Branche bekam er alles, wonach es ihn verlangte, von teurer Kunst bis hin zu Mannequins. Doch sein Leben in Saus und Braus nimmt eine abrupte Wende, als die Fachpresse ihn mit schlechten Kritiken abstraft und er daraufhin in ein tiefes Loch fällt. Mehr und mehr taucht er in die Welt von Drogen und Alkohol ab. In dieser Zeit versucht sein Manager und Lebenspartner Pierre Berge (Jeremie Renier), das Imperium von Yves Saint Laurent zusammenzuhalten. 1976 sollen die Dinge eine weitere Wende nehmen, als der französische Modeschöpfer nicht nur zu alter Stärke zurückfindet, sondern sich sogar zu einem unerhörten modischen Höhenflug aufschwingt.
    User-Wertung
    3,2
    Zum Trailer
  • Pasolini

    Pasolini

    Kein Kinostart / 1 Std. 24 Min. / Biografie, Drama
    Von Abel Ferrara
    Mit Willem Dafoe, Ninetto Davoli, Riccardo Scamarcio
    Rom, in der Nacht des 2. November 1975: Der große italienische Poet und Filmemacher Pier Paolo Pasolini (Willem Dafoe) wird ermordet. Das Symbol der Kunstbewegung, die gegen die Mächtigen kämpft, ist tot. Seine Werke waren skandalös, seine Filme wurden zensiert. Viele Leute liebten ihn, viele Leute hassten ihn. Seine letzten Stunden verbrachte er mit seiner geliebten Mutter und seinen besten Freunden. Bis er in die Nacht ging, mit seinem Alfa Romeo auf der Suche nach einem Abenteuer durch die Stadt fuhr und später an einem Strand in Ostia tot aufgefunden wurde. Eine Rekonstruktion, teilweise Realität, teilweise Traum, was in seinen letzten Stunden passierte…
    Pressekritiken
    3,2
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Das Erste Evangelium Matthäus

    Das Erste Evangelium Matthäus

    9. April 1965 / 2 Std. 17 Min. / Drama, Historie, Biografie
    Von Pier Paolo Pasolini
    Mit Enrique Irazoqui, Margherita Caruso, Susanna Pasolini
    Das Leben Jesu anhand der Texte des Apostel Matthäus: Während der römischen Herrschaft wandert Jesus (Enrique Irazoqui) durch Israel und predigt den Weg Gottes mit Hilfe von Parabeln. Für ihn bedeutet dies: Sanftmut gegenüber Wehrlosen, wie Kindern, Armen und einsichtigen Sündern. Dabei stellt er sich entschieden gegen das jüdische Establishment. Er ist bereit höchsten Einsatz für sein Ziel zu geben. Sich selbst bezeichnet er als Sohn Gottes und den prophezeiten Messias. Während er ständig in Bewegung ist, ziehen seine Ansprachen zum Teil große Menschenmengen an, die ihn in großen Teilen auch unterstützen. Als er von den Römern festgenommen wird, ist sein Schicksal unabwendbar: Tod durch Kreuzigung. Doch drei Tage nach seinem qualvollen Tod am Kreuz steht der Sohn Gottes wieder auf!
    User-Wertung
    3,1
  • Walesa: Man of Hope

    Walesa: Man of Hope

    Kein Kinostart / 2 Std. 08 Min. / Biografie, Drama
    Von Andrzej Wajda
    Mit Robert Wieckiewicz, Agnieszka Grochowska, Iwona Bielska
    Biographie über Lech Walesa, Friedens-Nobel-Preis-Träger und Gründer der polnischen Gewerkschaft Solidarnosc. Er war die prägende Figur, die 1970 und 1980 die friedliche Revolution in Polen vorantrieb.
    Pressekritiken
    4,0
    User-Wertung
    3,1
    Zum Trailer
  • Caravaggio

    Caravaggio

    7. September 2006 / 1 Std. 33 Min. / Drama, Biografie
    Von Derek Jarman
    Mit Nigel Terry, Nigel Davenport, Michael Gough
    Zwanzig Jahre alt ist Derek Jarmans Künstlerbiographie „Caravaggio“; 1986 hatte der Film seine Uraufführung auf der Berlinale und erhielt einen Silbernen Bären für seine künstlerische Gestaltung. Und nun hat er mit der „Edition Salzgeber“ endlich einen deutschen Verleih gefunden – pünktlich zur ersten großen Retrospektive des letzten großen Künstlers der Renaissance, die am 9. September im Museum Kunst Palast in Düsseldorf startet. Man muss sich fragen, warum es zwei Jahrzehnte gedauert hat, bis ein auf der Berlinale ausgezeichneter Film einen Verleiher in Deutschland gefunden hat.
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Strokes of Fire

    Strokes of Fire

    Kein Kinostart / 1 Std. 57 Min. / Drama, Biografie, Historie
    Von Kwon-taek Im
    Mit Min-sik Choi, Sung-Ki Ahn, You Ho-Jeong
    Der koreanische Maler Jang Seung-up (Choi Min-sik) lebt in der Mitte des 19. Jahrhunderts und ist bei den Menschen nur unter dem Namen "Ohwon" bekannt. Aufgrund der armen Verhältnisse, aus denen Ohwon stammt, muss er sich die Möglichkeit erkämpfen, sich künstlerisch ausdrücken zu können. Denn die Materialien kann er sich zunächst nicht unbedingt leisten. Mit kreativer Willenskraft und künstlerischem Können gelingt es Ohwon, sich zu einem wichtigen Maler seiner Zeit zu entwickeln, der auch die Vermarktung der Kunst in die Hand nimmt. Er erledigt Auftragsarbeiten für zahlungskräftige Kunden, die ihn bekannt machen. Aber Ohwon strebt nach mehr. Sein künstlerischer Geist will sich nicht einzwängen lassen, sodass er mit traditionellen Techniken bricht. Darüber hinaus lässt er sich immer wieder auf spannungsreiche Beziehungen zu Frauen ein, die zwischen Exzess und Selbstzerstörung pendeln.
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Once upon a Time in Anatolia

    Once upon a Time in Anatolia

    19. Januar 2012 / 2 Std. 37 Min. / Drama, Thriller
    Von Nuri Bilge Ceylan
    Mit Muhammed Uzuner, Yılmaz Erdoğan, Taner Birsel
    Es ist eine stürmische Nacht irgendwo in Anatolien, dem asiatischen Teil der Türkei und drei Polizeiautos schlängeln sich durch eine enge Straße in einer hügeligen Landschaft. Der Trupp ist auf der Suche nach der Leiche eines Dorfbewohners, der vor wenigen Tagen brutal ermordet wurde. Unter dem Kommando von Polizeikommissar Naci (Ylmaz Erdogan) und Staatsanwalt Nusret (Taner Birel) sollen die Tatverdächtigen nun die Polizei und Staatsanwalt zu dem Ort führen, an dem die Leiche vergraben liegt. Doch der Hauptverdächtige Kenan (Firat Tanis) scheint sich nicht mehr zu erinnern. So irrt der Polizei-Eskorte durch die anatolische Nacht. Unter ihnen auch der Arzt Cemal (Muhammet Uzuner), der die Leiche nach der Bergung untersuchen soll. Bis es allerdings soweit ist, denkt er die ganze Zeit über sein Leben nach und verbingt die Zeit damit, sich mit den anderen gerade zur Untätigkeit verdammten Polizisten während des langen Marsches über Gott und die Welt zu unterhalten.
    Pressekritiken
    3,5
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,0
    Zum Trailer
  • Drei Affen

    Drei Affen

    19. März 2009 / 1 Std. 49 Min. / Drama
    Von Nuri Bilge Ceylan
    Mit Yavuz Bingöl, Hatice Aslan, Ahmet Rıfat Sungar
    Auf einer Landstraße, irgendwo vor Istanbul, kurvt ein einsames Auto durch die Nacht. Dann kommt der Aufprall. Auf dem Asphalt liegt ein Toter, der panische Servat (Ercan Kesal) begeht Fahrerflucht. Um seine Politkarriere nicht zu gefährden, bittet er seinen Chauffeur Eyüp (Yavuz Bingol), sich zur Tat zu bekennen. Als Belohnung winkt dem Fahrer eine stattliche Summe, die der Familienvater bitter nötig hat, weil er seinem Sohn Ismail (Rifat Sungar) ein Studium ermöglichen will. Doch das ist erst der Auftakt zu einer Geschichte um Lügen und Loyalität. Neun Monate lang sitzt Eyüp dafür im Gefängnis. Der aufrichtig dankbare Servat kümmert sich währenddessen um die Familie des Chauffeurs, vor allem um dessen Frau Hacer (Hatice Aslan). Hacer sehnt sich nach Zuwendung und so dauert es nicht lange, bis die beiden mehr verbindet als Dankbarkeit und Pflichtgefühl. Ismail, während der Abwesenheit Eyüps der „Mann im Haus“, ahnt von der Liaison, erzählt seinem Vater aber nichts davon. Dieser scheint nach seiner Entlassung aber dennoch zu ahnen, dass etwas nicht stimmt…
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,5
    Zum Trailer
  • Hür Adam: Bediüzzaman Said Nursi

    Hür Adam: Bediüzzaman Said Nursi

    13. Januar 2011 / 2 Std. 43 Min. / Biografie, Drama
    Von Mehmet Tanrısever
    Mit Mürşid Ağa Bağ, Murat Coşkuner, Halil İbrahim Kalaycıoğlu
    Saidi Nursi (Mursit Bag) wurde in dem kleinen Dorf Nurs während der Zeit des großen Krieges geboren. Einer Zeit, die geprägt war von Atheismus und Aberglauben. Er trifft den Entschluss, dass die einzige Lösung dafür eine angemessene Ausbildung und die Lehre des Korans ist. Er entwickelt ein neues Bildungssystem, zusammen mit vielen Konzepten und Ideen, die die Welt verändern sollten. Mit dieser Entscheidung beginnt ein lebenslanger Kampf gegen eine korrupte Regierung, ein Land, das unter dem Krieg leidet und gegen eine Geheimorganisation die vor nichts halt macht, um Saidi Nursi zu stoppen...
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Araf - Somewhere in between

    Araf - Somewhere in between

    29. Mai 2014 / 2 Std. 00 Min. / Drama
    Von Yeşim Ustaoğlu
    Mit Neslihan Atagül, Özcan Deniz, Barış Hacıhan
    Zehra (Neslihan Atagül) und Olgun (Baris Hacihan) kommen in ihrem Leben nicht voran. Um ihre Eltern zu unterstützen, arbeiten sie in einer Raststätte, nichts wünschen sie sich mehr als die Flucht aus ihrer Monotonie. Olgun ist in Zehra verliebt und hat den Traum, bei "Deal or no Deal" zu gewinnen, auf dass er Zehra heiraten kann. Doch Zehra hat kein Interesse an Olgun. Sie träumt von einem Mann, der sie aus ihrem Leben befreit und ihr die weite Welt zeigen kann. Auf einer Hochzeit trifft sie den attraktiven Fernfahrer Mahur (Özcan Deniz) und beginnt eine Romanze mit ihm. Als sie plötzlich schwanger ist, lässt Mahur Zehra alleine. Olgun erfährt von Zehras Schwangerschaft, wird sehr wütend – und muss, nachdem er gewalttätig wurde, ins Gefängnis. Welche Chance bleibt ihm jetzt, seine große Liebe doch noch zu erobern?
    Pressekritiken
    2,5
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    3,5
    Zum Trailer
  • Sivas

    Sivas

    3. Dezember 2015 / 1 Std. 38 Min. / Drama
    Von Kaan Müjdeci
    Mit Doğan İzci, Ozan Çelik, Çakır
    Der elfjährige Aslan (Dogan Izci) wächst in einem kleinen Dorf in Anatolien auf und ist unsterblich in das Nachbarsmädchen Ayse (Ezgi Ergin) verliebt. Er wünscht sich nichts sehnlicher, als in der Theateraufführung seiner Schule an Ayses Seite den Prinzen spielen zu dürfen – doch die Rolle geht an einen anderen Jungen. Ablenkung von seinem Kummer bietet Aslan ein verletzter Hund, den er in einem Graben findet: Er tauft den Kampfhund Sivas und päppelt ihn auf. Bald schon nimmt er mit Sivas an illegalen Hundekämpfen teil und mit jedem Sieg steigt Aslans Ansehen in der archaischen Dorfgemeinschaft. Als der Junge allerdings das Wohl des Tieres über sein eigenes stellt und Sivas‘ Gesundheit nicht mehr in Hundekämpfen aufs Spiel setzen will, brandet ihm Unverständnis entgegen – sowohl von den Nachbarn als auch vom eigenen Bruder.
    Pressekritiken
    3,2
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
    Zum Trailer
  • Uzak

    Uzak

    3. Februar 2005 / 1 Std. 50 Min. / Drama
    Von Nuri Bilge Ceylan
    Mit Muzaffer Özdemir, Mehmet Emin Toprak, Zuhal Gencer Erkaya
    Der Fotograf Mahmut (Muzaffer Özdemir) macht Aufnahmen für Werbekataloge. Er hat sich in diese Nische zurückgezogen und sein künstlerisches Dasein aufgegeben, weil er sich so ein klares und bequemes Leben einrichten konnte. Von seiner Frau geschieden, führt ein Leben fast ohne soziale Kontakte. Andere Menschen wären in seinem direkten Umfeld nur Störfaktoren, mit denen er nicht zurechtkommen würde, weil sie seinen Tagesablauf durcheinanderbringen würden. Eines Tages taucht ausgerechnet sein Verwandter Yusuf (Emin Toprak) auf, den er nicht einfach wieder wegschicken kann. Yusuf ist arbeitslos und möchte eine Weile bei ihm wohnen, bis er einen Job gefunden hat. Aber die beiden sind grundverschieden und Yusuf ist mit seinen Bemühungen alles andere als erfolgreich. Mahmut erkennt, wie sehr er sich von seiner Vergangenheit entfernt hat.
    User-Wertung
    3,0
  • Song Of My Mother

    Song Of My Mother

    9. Juni 2016 / 1 Std. 43 Min. / Drama
    Von Erol Mintaş
    Mit Feyyaz Duman, Zübeyde Ronahi, Nesrin Cavadzade
    Ali (Feyyaz Duman) ist Lehrer und lebt mit seiner Mutter Nigar (Zübeyde Ronahi) in Istanbul. Als kurdische Flüchtlinge kamen sie in den 90er Jahren in die Metropole, doch während sich Ali inzwischen gut zurechtfindet, will Nigar unbedingt in ihr Heimatdorf zurückkehren. Jeden Morgen packt die alte Frau ihre Habseligkeiten zusammen und streift durch die Betonwüste der Istanbuler Vorstadt, in die sie gerade mit ihrem Sohn ziehen musste, weil die Mieten stiegen. Tag für Tag macht sich Nigar so auf den Weg in ihr altes Dorf – sie glaubt, dass ihre ehemaligen Nachbarn dahin zurückgegangen sind und sie sucht das eine Lied, von dem die ständig träumt. Ali, der inzwischen eine Beziehung mit der Türkin Zeynep (Nesrin Cavadzade) führt, zerreißt es das Herz. Er versucht, seine Mutter mit kleinen Geschenken und liebevoller Fürsorge zu beschwichtigen, ihr bei der Suche nach dem Lied zu helfen. Doch während Nigar nach dem Vergangenen strebt, eröffnet Zeynep ihrem Freund mit ihrer Schwangerschaft eine Zukunft…
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,0
    Zum Trailer
  • Veda Atatürk

    Veda Atatürk

    15. April 2010 / 2 Std. 00 Min. / Biografie, Drama
    Von Zülfü Livaneli
    Mit Serhat Mustafa Kılıç, Dolunay Soysert, Burhan Güven
    Mustafa Kemal Atatürk (1881 - 1938), Staatsgründer der Türkei, liegt im Koma. Seit seiner Kindheit war er eng mit Salih Bozok befreundet. Als Atatürk stirbt, nimmt sich auch Bozok das Leben.
    User-Wertung
    3,1
Back to Top