Mein FILMSTARTS
    Alita: Battle Angel
    Alita: Battle Angel
    Starttermin 14. Februar 2019 (2 Std. 02 Min.)
    Mit Rosa Salazar, Christoph Waltz, Jennifer Connelly mehr
    Genres Sci-Fi, Action
    Produktionsländer USA, Argentinien, Kanada
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    2,6 7 Kritiken
    User-Wertung
    4,2 187 Wertungen - 46 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Der Arzt Dr. Dyson Ido (Christoph Waltz) lebt in der fernen Zukunft in der düsteren und brutalen Stadt Iron City. Eines Tages findet er den Kopf eines weiblichen Cyborgs und baut ihr einen neuen Körper. Das Robotermädchen hat keinerlei Erinnerung an ihr bisheriges Leben und Ido setzt alles daran, sie vor ihrer außergewöhnlichen Vergangenheit zu beschützen, während er Alita (Rosa Salazar) – wie er sie nennt – wie seine Tochter aufzieht. Ihr Freund Hugo (Keean Johnson) hingegen setzt alles daran, dass sich die Androidin wieder an ihre Vergangenheit erinnert und die Herrscher von Iron City machen bald Jagd auf Alita. Denn sie verfügt über einzigartige Kampffähigkeiten, die sich die Obrigkeit zunutze machen will. Gleichzeitig könnten Alitas Fähigkeiten jedoch auch der Schlüssel sein, um Iron City und Alitas Freunde und Familie zu retten…

    „Alita: Battle Angel“ ist die Realverfilmung des gleichnamigen Mangas von Yukito Kishiro.
    Originaltitel

    Alita : Battle Angel

    Verleiher Fox Deutschland
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2019
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 2 Trivias
    Budget 200 000 000 $
    Sprachen Englisch, Spanisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Alita: Battle Angel

    Ein Killer-Cyborg mit dem Herz am rechten Fleck

    Von FILMSTARTS FILMSTARTS
    Es war ein langer, steiniger Weg, bis „Alita: Battle Angel“ nun tatsächlich in die Kinos kommt. Obwohl sich James Cameron („Terminator“, „Titanic“) die dazugehörige Internetadresse bereits im Jahr 2000 sicherte, dauerte es anschließend noch einmal fast 20 Jahre, bis die Adaption des japanischen Cyberpunk-Comics nun über die weltweiten Leinwände flimmert – allerdings nicht mit Cameron, sondern stattdessen mit Robert Rodriguez als Regisseur. An einer Stelle des Films sagt jemand zum titelgebenden Cyborg-Mädchen Alita: „Du darfst deinen Traum niemals aus den Augen verlieren!“ Und offenbar hat diesen Ratschlag auch Cameron beherzigt, der sich jahrelang beharrlich weigerte, das lange vor sich hergeschobene Herzensprojekt abzugeben. Aber mit gleich vier „Avatar“-Sequels vor der Brust, die noch viele Jahre seiner Karriere verschlingen werden, musste schließlich selbst ein James Cameron einsehen...
    Die ganze Kritik lesen
    Alita: Battle Angel Trailer DF 2:28
    Alita: Battle Angel Trailer DF
    50 564 Wiedergaben
    Alita: Battle Angel Trailer (2) DF 2:53
    Alita: Battle Angel Trailer (3) DF 1:48
    Alita: Battle Angel Trailer (4) OV 2:21
    Alita: Battle Angel Trailer (5) OV 2:18
    Alita: Battle Angel Trailer (6) OV 2:36
    Alle 8 Trailer

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    Die größten kommenden Anime-Realverfilmungen (FILMSTARTS-Original) 6:15
    Die größten kommenden Anime-Realverfilmungen (FILMSTARTS-Original)
    5 589 Wiedergaben
    Alle 9 Videos
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Rosa Salazar
    Rolle: Alita
    Christoph Waltz
    Rolle: Dr. Ido
    Jennifer Connelly
    Rolle: Chiren
    Mahershala Ali
    Rolle: Vector
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Smarty Music
    Hilfreichste positive Kritik

    von Smarty Music, am 13/02/2019

    5,0Meisterwerk
    Besser als alle Transformer-Filme und auch interessanter als die letzten Terminatoren! Alita Battle Angel ist für mich ...
    Weiterlesen
    XXX
    Hilfreichste negative Kritik

    von XXX, am 08/08/2019

    0,5katastrophal
    Es gibt zu den teilweise sehr gut geschriebenen Ein- und Zweisternkritiken nicht viel hinzuzufügen. Das ist das Beste, ...
    Weiterlesen
    Alle User-Kritiken
    50% (23 Kritiken)
    22% (10 Kritiken)
    13% (6 Kritiken)
    9% (4 Kritiken)
    2% (1 Kritik)
    4% (2 Kritiken)
    Deine Meinung zu Alita: Battle Angel ?
    46 User-Kritiken

    Bilder

    46 Bilder

    Wissenswertes

    Wer wird Alita?

    Produzent James Cameron und Regisseur Robert Rodriguez testen auch die Schauspielerinnen Zendaya, Maika Monroe und Bella Thorne für die Rolle der Alita, ehe Rosa Salazar den Zuschlag bekam.

    Vier Bücher wurden ein Film

    In einem Interview bestätigte James Cameron, dass der Film eine Kombination aus den ersten vier Büchern von Yukito Kishiro ist.

    Aktuelles

    Dank "Alita": Einer der besten Arnold-Schwarzenegger-Filme erscheint endlich auf Blu-ray
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Mittwoch, 13. März 2019
    Derzeit kursiert ein Bild durchs Netz, das die HD-Restauration von James Camerons „The Abyss“ zeigt. Sein Koproduzent Jon...
    Whitewashing bei "Alita" und "Ghost In The Shell": Haben beide Manga-Adaptionen dasselbe Problem?
    NEWS - TV-Tipps
    Sonntag, 10. März 2019
    Als bekannt wurde, dass Scarlett Johansson die Hauptrolle in der Live-Action-Version von „Ghost In The Shell“ spielen wird,...
    56 Nachrichten und Specials

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    • Stefan W.
      🤣🤣😂😂😂
    • Smarty Music
      das ist meiner Meinung nach totaler Quatsch! Das Gesicht ist perfekt animiert und es gab noch nie zuvor so eine gute animierte Figur in einem Film. Ich finde Alita perfekt und habe jetzt schon die Hot Toy Figur von ihr vorbestellt! ;DÜbrigens Trailer geben nie die fertige Version die im Kino läuft wieder, diese werden vorab produziert. Sol heißen: Im Original sieht sie besser aus als im Trailer
    • Josef H.
      So ein guter Film, leider zerstört, durch das Mega schlechte anim Gesicht 👎👎👎 man hätte ihr Gesicht einfach Original und menschlich wirken lassen müssen.
    • sieglinde P.
      James Cameron, der erfolgreichste Regisseur, der Filmgeschichte, hat seit 2009 keinen Film mehr in die Kinos gebracht. Als Produzent meldet er sich aber jetzt spektakulär zurück. Weil er mit der Fortsetzung von „Avatar“ beschäftigt ist, hat er „Alita“ an Robert Rodriguez abgegeben. Er selbst fungiert bei „Alita“ als Produzent und Drehbuchautor. Der Film basiert auf der Manga-Comicromanserie von Yukito Kishiro. Dr. Ido (Christoph Waltz), mitfühlender Cyber-Mediziner, findet auf einem Schrottplatz, den Torso eines Teenage-Cyborg. Er erkennt, dass tief im Inneren dieses verlassenen Cyborgs das Herz und die Seele einer jungen Frau mit einer außergewöhnlichen Geschichte schlummern. Er nennt sie Alita (Rosa Salazar) und als sie erwacht fehlt ihr jede Erinnerung. Sie stürzt sich in ihr neues Leben in Iron City und lernt Hugo (Keean Johnson) kennen. Er soll ihr dabei helfen ihre Erinnerungen zurück zu bringen. Doch als die wahren und korrupten Mächte der Stadt Alita ins Visier nehmen, kommt ihre Erinnerung langsam zurück. Sie verfügt über einzigartige Kampfkünste und die will die herrschende Oberschicht kontrollieren, weil sie ihre Gefährlichkeit erkennt.Diesen Film kann man nicht erzählen, diesen Film muss man im Kino erleben. Ein gewaltiges Bildgewitter, begleitet von passendem Sound in einem Kino mit bester Dolby-Athmos Ausstattung, macht dieses Stück Film zu einem einmaligen Erlebnis. Erfahrene Kinogänger erkennen sicher die Vorläufer dieser Bilder von Filmen wie „Rollerball“ und „Blade Runner“. Aber diese Geschichte kann man heute nur so fantastisch erzählen, weil es ein geradezu allchemischer Mix aus beeindruckenden Darstellerleistungen, kreativem Design, modernster Motion-Capture-Technologie, bestem CGI, spektakulären Tricks und umwerfendem 3D gibt. 122 Minuten – Unterhaltung auf höchstem Niveau die so nur im Kino zu sehen ist.
    • Rüdiger P.
      Da gebe ich dir völlig Recht. Christoph Waltz ist immer eine gute Adresse :) Bin auch sehr gespannt auf den Streifen :)
    • Rüdiger P.
      Dem kann man nichts mehr hinzuzufügen. Viele warten auf den Film. Vom 3D Trailer her kann ich nur sagen.......Fantastico........ geniale Optik. Dann C. Waltz.....man kann sich da nur überraschen lassen.
    • Thomas K
      Dark Angel hat, bis darauf dass das Wort Angel im Titel steht, so weit ich weiß in keiner Weise was mit Battle Angel Alita zu tun hat. Wenn man sich ernsthaft mit dem Manga befasst hat, weiß man das Alitas Augen und auch ihr Schmollmund zu ihrem Charakter gehören und sie immer wieder wegen dieser hervor stehenden Eigenschaften im Manga aufgezogen wird. Nach Battle Angel Alita, Battle Angel Alita - Last Order und Battle Angel Alita - Mars Chronicles (von dem gerade der 5. Band erscheinen ist) freue ich mich tierisch auf eine Realverfilmumg mit dem Wissen das ein Christoph Walz nur in Filmen mitspielt die einer entsprechenden Qualität genügen.Noch was zum Thema Ghost in the Shell. Der Film war klasse. Leider wurde er im Vorfeld von sogenannten Fans kaputt geredet weil Motoko Kusanagi nicht von einer Asiatin gespielt worden ist und sich die Stiory nicht an der des Animes gehalten hat.Zur Figur Motoko Kusanagi. Motoko ist weder im Manga noch im Anime als Asiatin angelegt. Dies ist gewollt da die Sektion international agiert, also auch in der westlichen Welt wo ein Asiate bzw. eine Asiatin eher auffällt als wer mit europäischen aussehen.Zum Thema Story. Was diese „Fans“ entweder verdrängt oder vergessen haben, ist das der Anime so gut wie nix mit dem Manga zu tun hat... das war aber scheinbar nie ein Problem, seltsam das es dann ein Problem ist das der Film nur wenig mit dem Anime zu tun hat!Das muss mir mal wer sachlich erklären!Die Story ist durchdacht und zeigt von der Geschichte, dem Charakter und von den Beweggründen von Motoko Kusanagi viel mehr als es in Ghost in the Shell I+II je zu erfahren gab. Nur in der Serie SAC I+II kann man wenn man sehr aufmerksam zuschaut ein wenig mehr über sie zwischen den Zeilen erfahren!
    • EpIX Jester
      ich kapiere es nicht, war es nicht für denn Februar vorgesehen 2018 das der film erscheint und jetzt ist es Dezember, wtf.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top