Mein FILMSTARTS
    The Player
    20 ähnliche Filme für "The Player"
    • Elf Uhr Nachts

      Elf Uhr Nachts

      17. Dezember 1965 / 1 Std. 50 Min. / Drama, Krimi, Komödie
      Von Jean-Luc Godard
      Mit Jean-Paul Belmondo, Anna Karina, Samuel Fuller
      Ferdinand „Pierrot“ Griffon (Jean-Paul Belmondo) ist von seinem Leben gelangweilt. Gerade erst hat er seinen Job bei einem Fernsehsender verloren, da wird er von seiner Frau (Graziella Galvani) auf eine öde Party voller Snobs, Heuchler und Langweiler geschleppt. In ihm brennt die Sehnsucht, aus diesem eintönigen Leben auszubrechen. Als seine Ex-Geliebte Marianne Renoir (Anna Karina) als Babysitterin eingestellt wird, beschließen die beiden, diesem gesellschaftlichen Gefängnis zu entfliehen. Auf ihrer Flucht in den französischen Süden halten sie sich mit Diebstählen und Gaunereien über Wasser. Als Gangster auftauchen, die hinter der undurchsichtigen Marianne her sind, wird das Paar voneinander getrennt. Als Ferdinand sie schließlich nach einigen Wochen wiederfindet, hat sie einen anderen Liebhaber und scheint ein intrigantes Geflecht aus Lügen und Betrug zu spinnen…
      Pressekritiken
      4,3
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Jay und Silent Bob schlagen zurück

      Jay und Silent Bob schlagen zurück

      18. April 2002 / 1 Std. 44 Min. / Komödie
      Von Kevin Smith
      Mit Kevin Smith, Jason Mewes, Ben Affleck
      Nach Komödien wie "Chasing Amy" und "Dogma" verlässt das Kiffer-Duo Jay (Jason Mewes) und Silent Bob (Kevin Smith) die heimatlichen Gefilde New Jerseys, um die große weite Welt Hollywoods unsicher zu machen. Als sie erfahren, dass der auf ihnen basierende Comic-Strip "Bluntmen & Chrinoc" verfilmt werden soll, begeben sich die beiden ständig zugedröhnten Vögel in Richtung Westküste, um den Dreh zu verhindern. Auf ihrem Roadtrip durch die USA begegnen Jay und Silent Bob nicht nur zahlreichen Figuren aus ihren letzten Filmen, sondern nehmen auch aktuelle Filme und nicht zuletzt sich selbst aufs Korn. So werden Filme wie "Planet der Affen" oder "Scooby-Doo" gnadenlos parodiert. Bis zum Showdown in "Krieg der Sterne"-Manier müssen Jay und Silent Bob allerdings noch beweisen, dass sie nicht die gesuchten Diamantendiebe sind, für die sie irrtümlicherweise gehalten werden.
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Tropic Thunder

      Tropic Thunder

      18. September 2008 / 1 Std. 48 Min. / Komödie, Action, Kriegsfilm
      Von Ben Stiller
      Mit Ben Stiller, Jack Black, Robert Downey Jr.
      Schauspieler Tugg Speedman (Ben Stiller) hält sich für den Größten, ist aber nicht besonders helle. Er steckt in einer Krise, weil sein Behinderten-Drama "Simple Jack" nicht wie erhofft den Oscar einbrachte, sondern stattdessen Hohn, Spott und nur wenige Zuschauer. Nachdem der Wechsel ins ernste Fach katastrophal missglückt ist, will Speedman wieder an alte Erfolge anknüpfen. In Südostasien soll das teuerste Vietnamkriegs-Drama aller Zeiten entstehen. Der heimlich drogensüchtige Comedy-Star Jeff Portnoy (Jack Black) versucht derweil, sein ramponiertes Image aufzupolieren, während der fünffache Oscar-Preisträger Kirk Lazarus (Robert Downey Jr.) zum ganz großen Schlag ausholen will. Der australische Method-Actor lässt sich für die Dreharbeiten die Haut pigmentieren, um die Rolle als farbiger Amerikaner spielen zu können. An ihrer Seite stehen der schwarze Rapstar Alpha Chino (Brandon T. Jackson) und der Nachwuchsschauspieler Kevin Sandursky (Jay Baruchel). Doch die Produzenten bekommen kalte Füße und wollen das Projekt stoppen. Da entschließt sich Debüt-Regisseur Damien Cockburn (Steve Coogan) zu einer radikalen Maßnahme. Er dreht im Guerillastil mit im Dschungel versteckten Kameras auf eigene Faust weiter. Aber schon nach kurzer Zeit bekommt der Filmemacher ein existenzielles Problem. Die Schauspieler sind nun auf sich allein gestellt. Dumm, dass sie zwischen die Fronten eines Drogenkriegs geraten und für eine echte amerikanische Spezialeinheit gehalten werden...
      Pressekritiken
      3,9
      User-Wertung
      3,2
      Filmstarts
      3,0
      Zum Trailer
    • Last Action Hero

      Last Action Hero

      7. Oktober 1993 / 2 Std. 10 Min. / Abenteuer, Komödie
      Von John McTiernan
      Mit Arnold Schwarzenegger, F. Murray Abraham, Austin O'Brien
      Der 11-jährige Danny (Austin O'Brien) liebt Actionfilme. Am meisten hat es ihm Jack Slater (Arnold Schwarzenegger) angetan, ein muskulöser und cooler Held aus Los Angeles. Nick (Robert Prosky), der Vorführer in Dannys Stammkino, schenkt diesem eines Tages eine magische Eintrittskarte. Promt findet der Junge sich in der Welt von "Jack Slater IV" wieder, dem neuesten Film seines Idols. Fortan erlebt er Seite an Seite Abenteuer mit Jack. Dannys Versuche, ihn davon zu überzeugen, dass sie sich in einem Film befinden, scheitern - ganz egal, wie unrealistisch die Dinge sind, die ihnen passieren. Brenzlig wird es, als ein Superschurke in die reale Welt entkommt...
      User-Wertung
      3,4
      Zum Trailer
    • Austin Powers in Goldständer

      Austin Powers in Goldständer

      24. Oktober 2002 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Spionage
      Von Jay Roach
      Mit Mike Myers, Beyoncé Knowles-Carter, Michael Caine
      Dr. Evil (Mike Myers) und seinem Komplizen Mini-Me (Mike Myers) gelingt es, aus dem Gefängnis zu fliehen. Das ruft den "Swinging International Man of Mystery" auf den Plan. Als Austin Powers (Mike Myers) tritt er in Aktion, um seine beiden Widersacher wieder hinter Gitter zu wissen. Aber der schrille Agent hat es nicht nur mit Dr. Evil zu tun. Denn sein Vater Nigel Powers (Michael Caine), ein altgedienter Agent, wurde von dem holländischen Bösewicht Goldständer (Mike Myers) entführt. Der unberechenbare Schurke plant eine Teufelei, die den Fortbestand des Planeten gefährdet. Sowohl die Sorge um die Erde als auch die persönliche Schmach, dass sich Goldständer an der Familie Austin Powers' vergreifen konnte, will der Agent nicht ungesühnt lassen. Passenderweise arbeiten Goldständer und Dr. Evil zusammen, so dass Austin Powers mit einem Kampf gleich zwei Gegner in die Schranken weisen kann.
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,0
      Zum Trailer
    • Adaption.

      Adaption.

      13. März 2003 / 1 Std. 56 Min. / Komödie, Drama
      Von Spike Jonze
      Mit Nicolas Cage, Tilda Swinton, Meryl Streep
      Sein Drehbuch zu "Being John Malkovich" hat mehrere Auszeichnungen erhalten, doch genutzt hat das dem Selbstbewusstsein von Charlie Kaufman (Nicolas Cage) wenig. Als er den Auftrag bekommt, die Biographie "Der Orchideendieb" zu adaptieren, ist er zunächst begeistert, verzweifelt dann aber mehr und mehr - denn in dem Werk finden sich weder richtige Handlung noch Figurenentwicklung. Schließlich entscheidet er, den Film von der Vorlage zu entkoppeln und stattdessen die Probleme bei der Adaption in den Mittelpunkt zu rücken. Er nimmt die Hilfe seines Zwillingsbruders Donald (ebenfalls Nicolas Cage) an, ein paar dramaturgische Änderungen einzubauen. Beide beginnen, der Autorin der Vorlage (Meryl Streep) hinterherzuspionieren...
      User-Wertung
      4,0
      Filmstarts
      5,0
      Zum Trailer
    • Ocean's Twelve

      Ocean's Twelve

      16. Dezember 2004 / 2 Std. 05 Min. / Komödie, Krimi, Thriller
      Von Steven Soderbergh
      Mit George Clooney, Brad Pitt, Matt Damon
      Terry Benedict (Andy Garcia) will sein Geld, das ihm die „Oceans Eleven“ vor drei Jahren gestohlen haben, zurück. Nicht nur das, für die Unannehmlichkeiten verlangt er zu den 160 Millionen Dollar auch noch Zinsen und gibt ihnen gerade mal zwei Wochen Zeit, um das Geld aufzutreiben. Danny Ocean (George Clooney) versammelt seine Mannen von damals und muss feststellen, dass ein großer Teil des Geldes verprasst oder schlecht investiert wurde. Gemeinsam mit seiner rechten Hand Rusty Ryan (Brad Pitt), dem Nachwuchstaschendieb Linus Caldwell (Matt Damon), dem Sprengstoffexperten Basher Tarr (Don Cheadle), Safeknacker Frank Catton (Bernie Mac) und den anderen fasst er einen Plan, um das Geld wieder zusammenzustehlen, wobei ihnen die hübsche Europol-Agentin Isabel Lahiri (Catherine Zeta-Jones) und Meisterdieb Nightfox (Vincent Cassel) jedoch gehörig in die Quere kommen.
      Pressekritiken
      3,3
      User-Wertung
      3,4
      Filmstarts
      3,0
      Zum Trailer
    • Der rosarote Panther

      Der rosarote Panther

      9. März 2006 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Krimi, Romanze
      Von Shawn Levy
      Mit Kevin Kline, Steve Martin, Beyoncé Knowles-Carter
      Inspektor Clouseau ermittelt wieder! Nach dem Mord an dem bekannten Fußballtrainer Gluant (Jason Statham) wird auch noch dessen wertvoller Diamantring, der ‚Pink Panther gestohlen, und der tollpatschige und ein wenig unterbelichtete Inspektor Clouseau (Steve Martin) übernimmt den Fall. An seiner Seite stehen der Gendarm Ponton (Jean Reno) und die hilfsbereite Sekretärin Nicole (Emily Mortimer), die mit ihm bald durch dick und dünn gehen. Clouseau wird jedoch nicht wegen seiner Fähigkeiten beauftragt. Polizeioberinspektor Dreyfus (Kevin Kline) plant nach einem Scheitern Clouseaus, den Fall selbst in die Hand zu nehmen und medienwirksam zu lösen, um endlich die beliebte Ehrenmedaille zu erhalten. Denn er war schon sieben Mal nominiert, konnte aber nie gewinnen. Dieses Mal soll es aber endlich klappen.
      Pressekritiken
      2,0
      User-Wertung
      2,6
      Filmstarts
      2,0
      Zum Trailer
    • Gigantisch

      Gigantisch

      21. April 2011 / 1 Std. 38 Min. / Komödie, Romanze, Drama
      Von Matt Aselton
      Mit Paul Dano, Zooey Deschanel, John Goodman
      Der Matrazenverkäufer Brian (Paul Dano) verliebt sich Hals über Kopf in die bezaubernde und etwas exzentrische Harriet (Zooey Deschanel), die eines Tages im Shop in Brooklyn auftaucht und auf einem der schwedischen Luxusbetten einschläft. Um sie für sich zu gewinnen, muss er es mit ihrem großmäuligen Vater (John Goodman) aufnehmen, einem lautstarken Kunstsammler mit viel Geld und einem Rückenproblem. Und da ist dann noch der mysteriöse Obdachlose (Zach Galifianakis), der Brian regelmäßig auflauert...
      User-Wertung
      2,8
      Filmstarts
      2,0
      Zum Trailer
    • Out of Sight

      Out of Sight

      17. September 1998 / 2 Std. 02 Min. / Krimi, Komödie, Romanze
      Von Steven Soderbergh
      Mit George Clooney, Jennifer Lopez, Ving Rhames
      Jack Foley (George Clooney) ist ein geradezu leidenschaftlicher Bankräuber und ist auch nach mehrmaligem Zuchthausaufenthalt nicht von seiner Kleptomanie geheilt. Bei einer verpatzten Geldübergabe wird er erneut geschnappt. Doch vom Aufenthalt hinter Gittern hat er genug. Deshalb ergreift er die nächste Möglichkeit zur Flucht und läuft dabei Federal Marshall Karen Sisco (Jennifer Lopez) in die Arme. Sein Kumpel und Fluchthelfer Buddy verfrachtet die beiden gemeinsam in den Kofferraum, wo sie sich angeregt über Filme unterhalten.
      Pressekritiken
      4,1
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Dan - Mitten im Leben

      Dan - Mitten im Leben

      20. März 2008 / 1 Std. 36 Min. / Romanze, Komödie, Drama
      Von Peter Hedges
      Mit Steve Carell, Juliette Binoche, Dane Cook
      Dan Burns (Steve Carell) ist ein Ratgeber-Kolumnist, der auch nach vier Jahren den tragischen Unfalltod seiner Frau noch nicht verarbeitet hat. Trotzdem bemüht er sich, ein guter Vater für seine drei Töchter zu sein - was nicht ganz leicht ist, da sich zwei von ihnen in der Pubertät befinden. Und dann steht auch noch das jährliche Familientreffen vor der Tür. Obwohl der Haussegen bei den Burns’ gerade wieder alles andere als gerade hängt, macht sich die kleine Familie schlecht gelaunt auf den Weg nach Rhode Island, um die ausnahmslos gut gelaunte große Familie zu treffen. Dort angekommen, merkt Dans Mutter (Dianne Wiest) schnell, dass seinem Sohn etwas auf der Seele lastet. Deshalb schickt sie ihn kurzerhand ins nahe gelegene Dorf, damit er ein wenig Zeit für sich allein haben kann. Allerdings bleibt er nicht lange allein, denn im örtlichen Buchladen trifft er die ebenso fahrige wie reizende Marie (Juliette Binoche). Bei einem Kaffee kommen sich die beiden näher und entwickeln mehr als nur Interesse füreinander. Als Marie schließlich in ihr Auto steigt, bleibt ein verstörter, aber glücklicher Dan zurück. Bei seiner Rückkehr nach Hause reagiert sein Bruder dementsprechend ausgelassen – und präsentiert Dan im Überschwang des Augenblicks auch gleich seine neue Flamme: Marie!
      Pressekritiken
      3,4
      User-Wertung
      3,1
      Filmstarts
      2,5
      Zum Trailer
    • Stranger Than Paradise

      Stranger Than Paradise

      25. Juli 1984 / 1 Std. 29 Min. / Drama, Komödie
      Von Jim Jarmusch
      Mit John Lurie, Eszter Balint, Richard Edson
      „Du bist der langsamste Filmemacher der Welt.“ sagt Berufskollege Aki Kaurismäki über Regisseur Jim Jarmusch. „Stranger Than Paradise“ ist sicherlich kein Beispiel, um dieser liebevollen Betitelung zu widersprechen – eigentlich passiert in neunzig Minuten fast nichts. Die Handlung folgt dem New Yorker "Hippster" Willie (John Lurie), der seine ungarische Cousine Eva (Eszter Balint) zu Besuch empfängt und mit ihr und Willies Freund Eddie (Richard Edson) einige Wochen verlebt. Trotz der unaufgeregten Erzählweise und der alltäglichen Geschichte gab’s 1984 die Goldene Palme in Cannes und das inzwischen sicherlich nicht zu Unrecht verliehene Prädikat: „Kultfilm“.
      Pressekritiken
      5,0
      User-Wertung
      3,5
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • High Fidelity

      High Fidelity

      13. Juli 2000 / 1 Std. 44 Min. / Komödie, Drama
      Von Stephen Frears
      Mit John Cusack, Iben Hjejle, Todd Louiso
      Rob ist Besitzer des Plattenladens "Championship Vinyl" und frischer Single obendrein. Nachdem seine Freundin Laura ihn mit Sack und Pack verlassen hat, freut sich Rob zwar am Anfang darauf, sich in seiner Wohnung wieder frei bewegen zu können und auch Zeit für seine Plattensammlung zu haben, doch dann herrscht nur noch Langeweile, und ihm kommt der Gedanke, seine Zukunft "erwachsener" zu planen. Das gilt natürlich auch für die Liebe. (VA)
      User-Wertung
      3,9
      Filmstarts
      4,0
      Zum Trailer
    • Starsky & Hutch

      Starsky & Hutch

      25. März 2004 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Krimi
      Von Todd Phillips
      Mit Ben Stiller, Owen Wilson, Vince Vaughn
      Ken Hutchinson alias Hutch (Owen Wilson) und Dave Starsky (Ben Stiller) ermitteln gemeinsam und könnten gegensätzlicher kaum sein. Ken ist der personifizierte Ehrgeiz, der jeden noch so unbedeutenden Fall restlos aufklärt. Dave hingegen möchte vor allem möglichst viele Frauen aufreißen, der Job selbst spielt keine große Rolle. Ausgerechnet diese beiden Querköpfe müssen zusammen auf Mission gehen, nachdem eine Wasserleiche an Bay Citys Strand angespült wird. Während Hutch diese aus Angst vor zu viel Arbeit am liebsten umgehend wieder auf die offene See hinaus stoßen möchte, ist Starsky voll in seinem Element. Was folgt, ist eine reine Aneinanderreihung verschiedener Subplots, die einzig und allein darauf abzielen, die beiden Protagonisten einen Lacher nach dem anderen abliefern zu lassen. Von Bedeutung sind im Folgenden noch der zwielichtige Geschäftsmann Reese Feldman (Vince Vaughn), dessen rechte Hand Friday (Jason Bateman), der Kleinganove und Hutch’s Kumpel Huggy Bear (Snoop Dogg), ein schwuler Informant (Will Ferrell) - und verdammt viele Cheerleader...
      User-Wertung
      3,3
      Filmstarts
      3,5
      Zum Trailer
    • Schnappt Shorty

      Schnappt Shorty

      29. Februar 1996 / 1 Std. 45 Min. / Komödie, Krimi
      Von Barry Sonnenfeld
      Mit Danny DeVito, John Travolta, Gene Hackman
      Wenn Mafiaboss Momo (Ron Karabatsos) sein Geld wiederhaben will, wendet er sich an Chili Palmer (John Travolta). Leo Devoe (David Paymer) z. B. hat seinen Tod vorgetäuscht und damit die Versicherung um 300.000 Dollar betrogen. Er steht bei Momo und auch bei Ray „Bones“ Barboni (Dennis Farina) tief in der Kreide. Der dauergrimmige „Bones“ macht sich auf den Weg an die Westküste - wo sein Erzfeind Chili bereits damit beschäftigt ist, Leo auf die Spur zu kommen. In Los Angeles will Kredithai Chili auch bei dem Z-Movie-Produzenten Harry Zimm (Gene Hackman) Außenstände eintreiben. Doch es kommt ganz anders. Zimm begeistert den hoffnungslosen Filmfreak Chili für sein neues Drehbuchmeisterwerk „Mr. Lovejoy“, das er mit großer Besetzung verfilmen will. Zimms Stammschauspielerin und Freundin Karen Flores (Rene Russo) soll die Kontakte zu ihrem Ex-Mann herstellen, Superstar Martin Weir (Danny DeVito), und ihn für den Film gewinnen. Mittendrin: Chili Palmer, der sich in Karen verliebt und Teil des Filmteams werden will...
      Pressekritiken
      3,8
      User-Wertung
      3,8
      Filmstarts
      4,5
      Zum Trailer
    • Immer Ärger mit Harry

      Immer Ärger mit Harry

      14. August 1956 / 1 Std. 39 Min. / Krimi, Komödie, Thriller
      Von Alfred Hitchcock
      Mit John Forsythe, Edmund Gwenn, Mildred Natwick
      In einem kleinen Ort im amerikanischen Bundesstaat Vermont finden fünf Personen völlig unabhängig voneinander einen toten Mann am Waldesrand. Da wäre zum Beispiel Arnie (Jerry Mathers), der den Fund gleich darauf seiner Mutter Jennifer Rogers (Shirley MacLaine) zeigt. Die erkennt den Mann als "ihren" Ehemann Harry wieder. Allerdings hat sie ihn verlassen und befürchtet nun, den unliebsamen Gatten versehentlich mit einem Schlag mit einer Milchflasche getötet zu haben. Also will sie mit dem Fund nichts zu tun haben. Genauso wie der Künstler Sam Marlowe (John Forsythe), der die Leiche später ebenfalls findet. Aber weil er in Jennifer verliebt ist, glaubt er, die Polizei könnte ihn für den Täter - Mord aus Eifersucht - halten. Auch die anderen Finder wollen aus verschiedenen Gründen nicht, dass die Leiche gemeldet wird. So wird Harry mehrmals ein und wieder ausgegraben, während sich alle die wesentliche Frage stellen: Wie zum Geier ist Harry denn nun eigentlich gestorben??
      User-Wertung
      3,6
      Filmstarts
      5,0
      Zum Trailer
    • Noch drei Männer, noch ein Baby

      Noch drei Männer, noch ein Baby

      28. April 1988 / 1 Std. 42 Min. / Komödie, Drama
      Von Leonard Nimoy
      Mit Tom Selleck, Steve Guttenberg, Ted Danson
      Drei Junggesellen – Architekt Peter (Tom Selleck), Künstler Michael (Steve Guttenberg) und Schauspieler Jack (Ted Danson) teilen sich eine Wohnung in Manhattan. Als Jack aufgrund von Dreharbeiten in die Türkei fliegt, entdecken seine Mitbewohner unversehens Jacks kleine Tochter vor ihrer Haustür, die dort von der Mutter zurückgelassen wurde. Dumm nur, dass Jack noch nie etwas davon gehört hat, dass er Vater ist und die Männer somit komplett überrumpelt sind von ihrer neuesten Mitbewohnerin. Nun liegt es an den beiden, sich um das Baby zu kümmern und das bereitet ihnen so manche Schwierigkeit, denn ihr Junggesellenleben lief bis dahin komplett konträr gegen diese neuerliche Situation. Werden die drei es schaffen, Verantwortung für das Kind zu übernehmen und wie geht der unverhoffte Vater mit seiner neuen Rolle um?
      User-Wertung
      3,0
      Zum Trailer
    • Banditen!

      Banditen!

      1. November 2001 / 2 Std. 02 Min. / Komödie, Krimi, Drama
      Von Barry Levinson
      Mit Bruce Willis, Billy Bob Thornton, Cate Blanchett
      Mit den unorthodoxen Methoden des Bankraubes ist es für Joe (Bruce Willis) und Terry (Billy Bob Thornton) jetzt vorbei. Ihre kriminelle Seite wird zum gut durchdachten und durchorganisierten Beruf. Die erfolgreiche Masche der beiden Bankräuber besteht darin, die Leiter der jeweiligen Geldinstitute in ihren Wohnungen zu überfallen und am nächsten Tag mit deren Hilfe geräuschlos in die Banken zu gelangen. Das Geld fließt in Strömen in die Kasse von Joe und Terry. Als zufällig die frustrierte Kate (Cate Blanchett) zu ihnen stößt und mit ihnen ins Bankraubgeschäft einsteigt, wendet sich das Blatt. Das Single-Leben und der gemeinsame Beruf des sich gegenseitig ergänzenden Gaunerpärchens wird beträchtlich gestört. Denn die beiden Männer lassen sich auch privat auf die Frau ein, die nacheinander ein Auge auf beide wirft. Da bleiben Konflikte nicht aus.
      User-Wertung
      3,6
      Zum Trailer
    • Die Ehre der Prizzis

      Die Ehre der Prizzis

      30. Januar 1986 / 2 Std. 10 Min. / Komödie, Krimi, Drama
      Von John Huston
      Mit Jack Nicholson, Kathleen Turner, Robert Loggia
      Charley Partanna (Jack Nicholson) arbeitet als Auftragskiller für die New Yorker Mafiafamilie der Prizzis. Auf einer Hochzeitsfeier lernt er die gutaussehende Irene Walker (Kathleen Turner) kennen und beginnt mit ihr zu flirten. Als sie plötzlich von den Feierlichkeiten verschwindet, macht sich Charley auf die Suche nach der Schönen. In L.A. treffen sie sich wieder und beschließen möglichst bald zu heiraten. Zurück in New York erfährt er, dass seine Angebetete eine Auftragskillerin ist, was ihn jedoch nicht von seinen Heiratsplänen abbringt. Seine eifersüchtige Ex-Freundin Maerose Prizzi (Anjelica Huston), die Tochter des Familienoberhaupts Don Corrado (William Hickey), will sich das nicht bieten lassen und setzt einen Auftragskiller auf Charley an. Und wer wäre da besser geeignet, als seine eigene Ehefrau...
      User-Wertung
      2,9
      Zum Trailer
    • Der Heiratsschwindler von Paris

      Der Heiratsschwindler von Paris

      6. Juni 1952 / 2 Std. 04 Min. / Komödie, Krimi, Drama
      Von Charles Chaplin
      Mit Charles Chaplin, Mady Correll, Alison Roddan
      Weltwirtschaftskrise in den 20er Jahren. Der äußerst charmant wirkende Geschäftsmann Henri Verdoux (Charles Chaplin) ist mehr Schein denn Sein. Denn obwohl er immer sein Bestes gegeben hat in seiner Tätigkeit als Bankangestellter, wurde er entlassen. Nun muss er sich anderweitig Geld beschaffen, um für das Wohl seiner Frau Mona (Mady Correll) und seines Sohnes Peter (Allison Roddan) zu sorgen. Daher entschließt er sich, reiche Witwen zu heiraten und sie danach zu ermorden, um sich das Erbe unter den Nagel zu reißen. So wird er allmählich zu einem gewieften Heiratsschwindler und mordet sich durch Paris. Mit seiner raffinierten Masche gelingt es ihm immer wieder, reiche Witwen anzuziehen und zu überreden. Das geht solange gut, bis er auf Witwen stößt, bei denen seine Taktik nicht aufzugehen scheint.
      User-Wertung
      3,1
      Zum Trailer
    Back to Top