Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Lionsgate-Chef kann sich Spin-offs zu "Die Tribute von Panem"- und "Divergent"-Reihe vorstellen
    Von Maren Koetsier — 26.01.2015 um 11:45
    facebook Tweet

    Das Hoffen und Bangen von Fans auf noch mehr Kinowerke zu dem "Die Tribute von Panem"-Universum oder der "Divergent"-Reihe ist berechtigt: Der Chef von Lionsgate kann sich Spin-offs zu den beiden Welten vorstellen.

    Lionsgate
    Mit "Der Hobbit"-Reihe von Peter Jackson kam die ebenfalls auf der Vorlage von J.R.R. Tolkien basierende Vorgeschichte zu "Herr der Ringe" in die Kinos. Der Sternenkrieg wird demnächst nicht nur mit einer neuen Trilogie, die mit "Star Wars: Das Erwachen der Macht" ihren Anfang nimmt, fortgeführt – so sind auch Spin-offs über die Abenteuer einzelner Figuren des Universums geplant. Nach acht Filmen ging die Saga um den berühmten Hogwarts-Zauberschüler mit der Blitznarbe auf der Stirn zu Ende, aber die Welt in der Harry Potter Zuhause ist, hat noch einiges zu bieten. So veröffentlicht Autorin J.K. Rowling Kurzgeschichten und hat auch das Drehbuch zu "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" verfasst. Das will Warner als Trilogie auf die Kinoleinwände bannen. Auch Lionsgate-Chef Jon Feltheimer kann sich den Ausbau und die Erweiterung der vom Studio kreierten Kinowelten um "Die Tribute von Panem" und der "Divergent"-Reihe vorstellen.

    So verriet er dem Hollywood Reporter, dass man immer nach Wegen suche, ein Franchise zu erweitern. Man suche nach Welten im eigenen Fundus, die noch nicht erforscht worden seien. Die Interviewer hakten noch einmal nach und fragten, ob seine Aussage bedeutet, dass das Franchise mit dem Kinostart von "Die Tribute von Panem 4 - Mockingjay" am 19. November 2015 nicht zwangsläufig ein Ende findet. "Ich sage das nicht speziell bezogen auf die 'Hungerspiele', denn wir haben mehr als das eine Franchise. Wenn man sich die 'Divergent'-Reihe ansieht, nach dem dritten Buch gibt es zum Beispiel eine Novelle [von Autorin Veronica Roth] mit dem Titel 'Four'. Möglicherweise gibt es da noch anderes Material. Man weiß nie, was wir in den Schatzkammern dieser brillanten Schriftsteller finden, wenn wir erst einmal graben", so Feltheimer.

    Bevor die Geschichte um Katniss (Jennifer Lawrence) nach der Vorlage von Suzanne Collins Ende des Jahres mit der vierten Verfilmung zu Ende geht, können sich Kinobesucher erstmal mit Tris (Shailene Woodley) zusammen gegen Ken-Anführerin Jeanine Matthews (Kate Winslet) im zweiten Teil der auf vier Filme ausgelegten Reihe mit dem Titel "Die Bestimmung - Insurgent" (Kinostart: 19. März 2015) stellen.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • BatChrissy
      Dir ist auch nicht mehr zu helfen.Und du wirst es kaum glauben, aber es gibt tatsächlich Leute, die sich diesen "Scheiss" wie du ihn nennst, freiwillig anschauen :)
    • EvilCyano
      Sowas nennt man auf ganz bestimmte Zielgruppen abgestimmter Mist!Hauptsache die Kohle kommt rein!
    • EvilCyano
      BITTE BITTE TUT UNS DAS NICHT ANHabt doch erbarmen mit den Menschen die sich jeden Rotz reinziehen!Das sind auch nur Menschen die irgendwann am Limit dr belastbarkeit angekommen sind!Reichen nicht vier drecks Filme die so überaus Lahm und Scheiße sind?
    • Karsten S.
      Nennen Sie doch mal 5 Buchkritiker, die a) auch Schriftsteller waren und b) mit ihren eigenen Werken unter den Top25 einer Bestsellerliste landeten ... Wer von der Schriftstellerei leben will, muss den Massengeschmack bedienen oder - noch besser - selbst formen können. Letzteres ist insbesondere Suzanne Collins hervorragend gelungen. Natürlich ist da auch Glück dabei, zur richtigen Zeit den richtigen Titel zu veröffentlichen; das wird keiner bestreiten. Aber Bestseller werden nun mal von den Verkaufszahlen und nicht von der Literaturkritik bestimmt. Auf die Shortlist für den Literaturnobelpreis kommt man mit ihnen äußerst selten ;)
    • Luphi
      Ist ja wenig überraschend, aber schon die Tatsache, dass er von "brillanten Schriftsteller[n]" spricht, lässt mich hart schmunzeln.
    • Yastromo
      Der Lionsgate-Chef steht cash grabs offen gegenüber? Welch eine Überraschung!
    • Karsten S.
      Ich bin mir nicht sicher, ob bei Lionsgate nicht die Gier nach noch mehr Geld allmählich den gesunden Menschenverstand ausschaltet. Sowohl die Panem- als auch die Divergent-Buchtrilogie auf 4 Filme auszudehnen: ok, damit kann man noch mitgehen. Immerhin passiert in den 3. Büchern beider Serien ziemlich viel. Aber weitere Verfilmungen? Ich weiß nicht, ob das eine gute Idee wäre. Zumal zumindest von Susanne Collins Aussagen bekannt sind, dass sie nicht mehr "nach Panem zurückkehren" möchte. Ohne die Mitarbeit der jeweiligen Autoren aber habe ich enorme Zweifel, was die Qualität eventueller Spin-offs betrifft. Lionsgate könnte sich damit in eine ziemlich tiefe Grube eingraben, aus der wieder herauszukommen schwierig sein dürfte.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Jumanji 2: The Next Level Trailer DF
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    Mulan Trailer DF
    Black Widow Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    Ip Man 4 Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Bei Disney+: "Aladdin"-Remake bekommt ein Spin-off!
    NEWS - In Produktion
    Samstag, 7. Dezember 2019
    "21 Bridges": Das ist die FSK-Altersfreigabe für den Cop-Thriller mit Chadwick Boseman
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 6. Dezember 2019
    "21 Bridges": Das ist die FSK-Altersfreigabe für den Cop-Thriller mit Chadwick Boseman
    Dank "Joker": "Venom 2" könnte viel besser werden als der erste Teil
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 6. Dezember 2019
    Dank "Joker": "Venom 2" könnte viel besser werden als der erste Teil
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top