Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
"Avengers", "Captain Marvel" und Co.: Kevin Feige liefert jede Menge Details zu Marvels "Phase drei"
Von Maren Koetsier — 02.10.2015 um 14:30
facebook Tweet

Kevin Feige kommt derzeit wieder einmal nicht aus dem Plaudern heraus. Wir haben uns das mal angesehen und präsentieren euch nun einen kurzen Abriss über Marvels Phase-drei-Pläne, das ursprüngliche Ende von „Avengers 2“ und noch viel mehr.

Walt Disney
Der nächste Kinofilm des MCU (Marvel Cinematic Universe) ist Captain America 3: Civil War von Anthony und Joe Russo, der hierzulande am 5. Mai 2016 anläuft. Auch wenn zahlreiche Darsteller in dem Abenteuer mitmischen, so sei es eine Geschichte über Steve Rogers aka Captain America (Chris Evans), eine Fortsetzung zu „The Winter Soldier“, erklärte Marvel-Chef Kevin Feige am Abend des Events zum US-Heimkinostart von „Avengers 2: Age of Ultron“ vor ein paar Tagen (via Comingsoon).

Es sei auch der Abschluss einer „Captain America“-Trilogie, zitiert Screenrant Feige. Wenn man sich die drei Filme später einmal ansehe, werde es eine der einzigartigsten und unterschiedlichsten Trilogien über ein einzelnes Individuum sein. Das klingt fast, als deute der Chef und Produzent der Marvelfilme damit an, dass der Held mit dem Stern auf Schild und Brust danach keine Soloauftritte mehr haben könnte. Das bleibt aber wohl abzuwarten.

2016 erwartet uns dann auch noch das Abenteuer von „Doctor Strange”, gefolgt von „Guardians of the Galaxy Volume 2”, „Spider-Man” und „Thor 3: Ragnarok“ in 2017. Und zu dem dritten Abenteuer des Donnergotts, dem zweiten Film der Wächter des Universums und anderen Werken erwarten uns Feige (via Comingsoon) zufolge in den kommenden Monaten (noch vor Ende des Jahres) einige Ankündigungen zur Besetzung.

2018 wird dann Captain Marvel eingeführt. Die Heldin hätte beinahe einen Auftritt in Joss Whedons „The Avengers 2: Age Of Ultron“ gehabt, was das Ende der Fortsetzung maßgeblich verändert hätte. Laut Marvel-Produzent Jeremy Latcham, der den Anwesenden bei dem besagten Event ebenfalls Rede und Antwort stand, habe es zunächst wohl die Idee gegeben, einen ganzen Haufen an neuen Figuren am Ende der zweiten Zusammenkunft von Iron Man, Thor und Co. auftreten zu lassen. „Und das war es wie: ‚Wir haben die aber noch nicht wirklich eingeführt. Wir wissen nicht, woher die eigentlich kommen'“, führte er an, wobei Whedon die Idee nicht besonders zugesagt hatte. Man habe früh darüber gesprochen und die Idee wandelte sich alsbald zu dem Auftritt von Captain Marvel, „doch das fühlte sich komisch an. Nur eine neue Figur zu haben.“

Bis wir sie sehen, dauert es also doch noch eine Weile und bis wir wissen, wer Captain Marvel verkörpert ebenfalls. Diese Personalie werde laut Feige (via MTV News) wohl erst 2016 feststehen. Sie wollen sich zunächst erst einmal klar darüber werden, wie die Figur überhaupt ausfällt, schließlich werde das Drehbuch von Meg LeFauve und Nicole Perlman noch verfasst. Wenn es um Casting-Entscheidungen gehe, schaue man aber auch auf die Wünsche der Zuschauer. So schlugen Fans vor Kurzem UFC-Champion Ronda Rousey vor und diese fand die Idee gut und zeigte sich begeistert: Sie postete Fanart von sich als Captain Marvel in Sozialen Netzwerken. Der Studioboss liebt diese Kampagne, sei es doch „ein weiterer Beleg für die Stärke des Charakters“, wie er gegenüber IGN erklärte. Seiner Antwort könnte man durchaus entnehmen, dass Rousey Chancen auf den Part hätte. Vielleicht wird sie ja zu einem Gespräch eingeladen, wenn Marvel 2016 mit dem Casting-Prozess dazu beginnt und weiß, wonach sie eigentlich suchen.

Über den geplanten Zweiteiler „The Avengers: Infinity War“ als Abschluss der dritten Phase sagte Latcham (via Comingsoon): „Ich denke, es ist auf jeden Fall das Ende einer Version des Teams, das wir als die Avengers kennen.“ Es werde nicht das Ende ihres MCU, aber das Ende eines Teils davon, soviel sei sicher. Sie seien noch dabei herauszufinden, welche Teile das sein werden.

Die Auswirkungen der Kinofilme auf die Fernsehlandschaft von Marvel sind spürbar. So bedeuten die Ereignisse in „Captain America 2“ eine immense Veränderung für das Team von Agent Coulson in „Marvel’s Agents Of S.H.I.E.L.D.“. Es sei nur eine Frage der Zeit, bis es andersherum geschehe, also bis die Geschehnisse in einer Marvel-Serie in einem der Filme Erwähnung finden. Es sei unausweichlich, so Feige (via Comingsoon). Problematisch sei das Timing.

Zeit sei auch der Grund, warum wir in der jüngsten Vergangenheit keine neuen Marvel One-Shots genannten Kurzfilme zu Gesicht bekommen - genauer gesagt zu wenig Zeit. Mit dem relativ überschaubaren Team, das sich nun um drei Filme pro Jahr kümmere, gehe es darum, die Zeit und den Platz zu finden. Es lägen viele Ideen auf Halde.

Nachfolgend die von Marvel bereits bekanntgegebenen Kino-Abenteuer der nächsten Jahre. Sofern nicht anders angegeben, ist der deutsche Kinostarttermin vermerkt:

„Captain America 3: Civil War“ – 5. Mai 2016
„Doctor Strange“ – 27. Oktober 2016
„Guardians of the Galaxy Volume 2“ – 27. April 2017
„Spider-Man Reboot“ – US-Start: 28. Juli 2017
„Thor: Ragnarok“ – 26. Oktober 2017
Avengers: Infinity War - Part I“ – 26. April 2018
The Black Panther“ – 5. Juli 2018
Captain Marvel“ - 25. Oktober 2018
Avengers: Infinity War - Part II“ – 25. April 2019
The Inhumans“ - 11. Juli 2019





facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Deliah Christine
    Ich hoffd immer noch auf eine Umsetzung von Alpha Flight. Mein Lieblings-Team.
  • Deliah Christine
    Wenn man sich die Vertragslängen von Evans und Stan ansieht, wird der Winter Soldier das Kostüm wohl nach inf war übernehmen.
  • Tim S.
    nur eine neue figur wäre komisch? vision? die zwillinge?
  • Deliah Christine
    Sind drei.
  • Gravur 51
    Deckt sich das dann mit den Comics? Ich mein, wird der Winter Soldier zum Cap?
  • WhiteNightFalcon
    Evans hat mal gesagt, er würde gerne so lange es geht weiter machen und zehn Jahre schafft der das locker noch.
  • WhiteNightFalcon
    Rousey als Captain Marvel?? BITTE NICHT!!!
  • Deliah Christine
    Möglich. Die neue Version des Avengers-Teams nach Phase III spricht aber eher dafür, dass Winter Soldier Cap, War Mashine Iron Man und Vision Thor ersetzen wird.Bis dahin sind die drei Trilogien auch abgeschlossen und der Ersatz ist bereits vollständig eingeführt und hat noch etwas Zeit sich zu etablieren.Dazu passt auch, dass War Mashine eine eher brutalere Fassung von Iron Man ist und Winter Soldier als Cap ebenfalls eine Waffe trägt. Bleibt zu hoffen, dass ein etwas härteres Team auch ein höheheres Rating bekommt.
  • Deliah Christine
    Ja.
  • Deliah Christine
    Er hat auch mal gesagt, dass er nach seinem laufenden Vertrag ganz aufhören will.Ich sehe Evans sehr gerne als Cap. Aber ich glaube Feige plant schon mit der nächsten Generation Avengers.Seit ich vor ein paar Tagen AoU gesehen habe, bin ich davon überzeugt, dass RDjr, Chris Evans und Chris Hemsworth als Main-Charakters ausgetauscht werden.
  • WhiteNightFalcon
    Alle denke ich nicht, aber wenn Tony schon laut darüber nachdenkt für Pepper ne Farm zu bauen, naht wohl RDjrs Ausstieg vielleicht schon nach Civil War, wenn der Vertrag ausläuft. Aber Scarlett Witch, Falcon absolut denkbar, dass die uns erhalten bleiben.
  • WhiteNightFalcon
    War Machine und Vision denke ich nicht. Don Cheadle ist 51 und damit älter als RDjr, Paul Bettany 44 und würde sich die Action - siehe aktuell Daniel Craig und Hugh Jackman - auch nicht ewig antun wollen.Höheres Rating mit einem neuen Team auch eher unwahrscheinlich, da Marvel bisher gut gefahren ist, wie es ist.Aber ich wäre durchaus dafür, das Universum anders auszubauen, von den Avengers losgelöst Blade, Punisher als härtere düstere Helden im Marvel-Stil umzusetzen mit höherem Rating, um andere Zuschauerschichten anzusprechen.Auf jeden Fall sind die Zeichen des Wandels unübersehbar. Die Vision Tonys in AOU alle Avengers - Spoiler - Tod am Boden zu sehen - Spoilerende. Das 'andere' Leben von Hawkeye, das wir gesehen haben, Tonys Farmbauidee, die neuen Avengers am Ende von AOU, der Titel von Thor 3 - 'Götterdämmerung'....
  • WhiteNightFalcon
    Avengers 2 hatte seine Macken, die Action erinnerte gerade beim Kampf Iron Man/Hulk durchaus an Michael Bay zb, aber sonst war er - für mich - weit davon entfernt schlecht zu sein.
  • Deliah Christine
    Witch und Falcon sehe ich auch eher den Beginn der neuen Avengers-Generation.Thor könnte ich mich auch irren. Scheidet er aus, scheidet Loki aus. Das wäre nicht gut fürs MCU.Vielleicht denkt Feige auch gerade über diese Frage nach, und Hiddlestones Zweifel ob seine Figur noch gesehen werden will sollte eine Umfrage-Erhebung im Netz auslösen. Die gabs dann über unsere Kommentare.
  • Deliah Christine
    War Mashine wäre vermutlich nur eine Zwischenlösung, bis man Arno Stark eingeführt hat und er Tonys Rüstung übernimmt. Das liesse sich in IM 4 so round about 2025 / 27 machen. Die eigentliche Superkraft von Vision ist die Kontrolle über seine Körpermoleküle. Seine Action ist auch in der Vorlage vergleichsweise bewegungsarm. Dazu der Stein. Das kann PB noch locker 25 Jahre machen.An das höhere Rating glaube ich auch noch nicht wirklich, es sei denn Feige will das MCU mit dem Publikum reifen lassen, um es lebendig zu halten.In Daredevil deutet sich diese Möglichkeit wohl schon an. Auch die Besetzung des Punisher durch Jon Berntal geht in die Richtung. Früher oder später wollen die Fans diese Figuren auch im Kino sehen.Moon Knight wäre auch noch eine interessante Alternative für düster und Tigra kann ziemlich hart drauf sein, vor Allem im Umfeld der Katzenmenschen gegen Meister Pandemonium.US Agent ist düster, hart, brutal und schizophren. Wäre auch noch interessant und eine Alternative zu Cap.
  • Deliah Christine
    Jede Neuerung ist riskant. Bei Thor bin ich mir auch nicht sicher, ob er nicht zu m indest als Einzel weitergeht. In dem Team sehe ich ihn langfristig nur als Gast.Dass Marvel aber den Mut zu riskanten Wegen hat zeigt die Vorlage. Da ist Thor mittlerwrile eine Frau.Cap und IM werden nach CW bis Inf war vermitlich eh nicht mehr auftreten. Die Guardians sind recht tragfähig und neue Einzel werden gestartet, dazu ein neues Team. Kann gut sein, dass RDjr ud Evans nach inf war 2 ausscheiden. Die Figuren Ap und IM können ja in ihren nächsten Inkarnationen wiedet auftauchen. Entspricht auch der Vorlage.Vision kam doch ganz gut an. Zu ihm gehört Scarlett Witch. Damit sind zwei Figuren schon mal auf einem gten Weg.Ich persönlich finde Falcon interessant und Ant-Man ausbaufähig.Evans sagte ja NACH Vertrasende. Dann wäre die Rolle ebenfalls abgearbeitet.
  • WhiteNightFalcon
    Da muss ich mich in Unkenntnis der Comicvorlagen der Fachfrau geschlagen geben.
  • Deliah Christine
    Fachfrau ist aber ein nettes Wort. :)Ich muss Dir aber einfach mal sagen, dass Du auch als Nicht-Marvel-Leser sehr gute Gedanken zum Thema artikulierst. Da merkt man schon, dass Du dich mit den Filmen detailliert auseinander gesetzt hast.
  • HalJordan
    Im Vergleich zum Unglaublichen Hulk oder Thor 2 war Avengers 2 ein Meisterwerk!
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
The Man Who Killed Hitler and Then The Bigfoot Trailer DF
Gesponsert
Rambo 5: Last Blood Teaser DF
Purge Of Kingdoms Trailer OV
Die Eiskönigin 2 Trailer DF
Leberkäsjunkie Trailer DF
Tal der Skorpione Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
So soll "Ghostbusters 3" Fans des Originals glücklich machen
NEWS - In Produktion
Samstag, 15. Juni 2019
"Pets 2": FSK gibt Altersfreigabe zum neuen Film der "Minions"-Macher bekannt
NEWS - In Produktion
Freitag, 14. Juni 2019
"Pets 2": FSK gibt Altersfreigabe zum neuen Film der "Minions"-Macher bekannt
"The Batman" mit Robert Pattinson: Erwartet uns ein Serienkiller-Film?
NEWS - In Produktion
Freitag, 14. Juni 2019
"The Batman" mit Robert Pattinson: Erwartet uns ein Serienkiller-Film?
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top