Mein FILMSTARTS
    Was macht eigentlich... Stifler-Darsteller Seann William Scott aus "American Pie"?
    Von Christian Fußy — 26.08.2017 um 20:00
    facebook Tweet

    In dieser Specialreihe begeben wir uns auf Spurensuche und finden für euch heraus, was aus früheren Schauspielstars wurde, um die es in der Zwischenzeit leiser geworden ist.

    Sein Auftritt als Lustmolch Steve Stifler in der Teenie-Sexkomödie „American Pie“ machte Seann William Scott 1999 zum Star. Der Jungschauspieler, der für die Rolle nur 8.000 Dollar Gage bekam, überzeugte mit seinem Spitzbubencharme und exzellentem komödiantischen Timing. Da war es kein Wunder, dass Scott auch in den Folgejahren vor allem im Bereich Comedy für Aufsehen sorgte. Mit Kulthits wie „Ey Mann, wo is‘ mein Auto?“ und „Road Trip“ zementierte er sein Image als Spaßvogel, doch danach blieben die Volltreffer für eine Weile aus – und bis heute ist der Schauspieler den meisten Zuschauern vor allem als Stifler bekannt. Aber wie ist es ihm in der Zwischenzeit ergangen?

    Columbia Pictures
    Seann William Scott in „Evolution“

    Nach diversen unterschiedlich ausgeprägten Misserfolgen – von „Bulletproof Monk – der kugelsichere Mönch“ und „Welcome To The Jungle“ mit Dwayne Johnson über „Ein Duke kommt selten allein“ bis zu Richard Kellys („Donnie Darko“) Megaflop „Southland Tales“ (bei dem er einen seiner seltenen Ausflüge ins eher dramatische Fach unternahm) - ergatterte Scott im zweiten Teil der „Ice Age“-Reihe eine größere Sprechrolle als Opossum Crash, das seither in jeder Fortsetzung vertreten ist. 2008 konnte er sich Scott dann über einen weiteren echten Komödienhit freuen: „Vorbilder?!“ mit Paul Rudd in der zweiten Hauptrolle war bei Fans und Kritikern beliebt.

    Universal Pictures
    Seann William Scott und Paul Rudd rocken zusammen in „Vorbilder?!“

    Nach „Vorbilder?!“ wurde es ruhiger um Scott, schon seit Beginn der 2010er Jahre backt er kleinere Karrierebrötchen. Der kanadische Indie-Sportfilm „Goon – Kein Film für Pussies“ über einen Türsteher, der zum Eishockeystar wird, wurde gut aufgenommen, die Hollywoodkomödien „Cop Out“ und „Movie 43“ fielen aber beim Publikum durch. 2013 hatte Scott dann eine Gastrolle bei „It’s Always Sunny In Philadelphia“, wo er für eine Episode den Cousin von Mac (Rob McElhenney) verkörperte. Abgesehen von seiner Tätigkeit als „Ice-Age“-Opossum und einer kurzen Rückkehr in seine bekannteste Rolle in „American Pie 4 – Das Klassentreffen“ 2012 machte sich der Comedian in den vergangenen Jahren rar.

    Alliance Films
    Scott als Eishockeyspieler Doug „The Thug“ in „Goon“

    2017 gibt es jetzt eine Fortsetzung zu „Goon“, bei der Scott natürlich wieder die Hauptrolle übernimmt. Regie bei „Goon 2: Last Of The Enforcers“ übernimmt diesmal sein Co-Star Jay Baruchel. Der Film bekam von der kanadischen und amerikanischen Fachpresse bereits gute Bewertungen, wann, und in welcher Form er in Deutschland zu sehen ist, steht noch nicht fest.

    Blue Sky Studios
    Scott als Crash in „Ice Age“

    Der im Vergleich zu Plappermaul Stifler eher zurückhaltende Scott tritt selten öffentlich auf, meidet Publicity-Termine und rote Teppiche, wo er kann. In seinen seltenen Interviews gibt er zwar zu, lieber andere, weniger exzentrische Rollen zu spielen als den ewigen Stifler, den frechen Schwerenöter habe er deswegen aber trotzdem gerne. Auch eine erneute Rückkehr in die Rolle könne er sich durchaus vorstellen – immerhin gehört er mit Jason Biggs inzwischen zu den Topverdienern innerhalb des Franchises. Aber momentan gibt es keine konkreten Planungen für einen weiteren „American Pie“-Film, also wird Scott 2018 zunächst einmal eine Hauptrolle im von Keanu Reeves produzierten Indie-Roadmovie „Green Dolphin“ übernehmen. Ansonsten sind bisher keine Projekte bekannt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • TheFog
      Einfach sehr lustig und sympathisch der Kerl. Er war das Highlight in Cop Out ...
    • Da HouseCat
      geht. goon gesehen? mochte den film unheimlich gerne.und welcome to the jungle war ja wohl total geil.
    • Aequitas
      Ich mag den Typen einfach nicht, kann aber auch an seinen Rolleln liegen. Ich finde er hat einen irren Blick :).
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    The First King - Romulus & Remus Trailer DF
    Gesponsert
    Sonic The Hedgehog Trailer DF
    Fantasy Island Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    Hustlers Trailer DF
    Der Unsichtbare Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Stars
    Überraschung: Dieser Tierhorror ist Quentin Tarantinos Lieblingsfilm 2019
    NEWS - Stars
    Montag, 4. November 2019
    Überraschung: Dieser Tierhorror ist Quentin Tarantinos Lieblingsfilm 2019
    Er produzierte "Chinatown" und "Love Story": Hollywood-Legende Robert Evans ist tot
    NEWS - Stars
    Montag, 28. Oktober 2019
    Er produzierte "Chinatown" und "Love Story": Hollywood-Legende Robert Evans ist tot
    Alle Kino-Nachrichten Stars
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top