Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Terminator 6" wird Sequel zu "Terminator 2": Ereignisse aus "Genisys" und Co. werden ignoriert
    Von Annemarie Havran — 23.09.2017 um 10:47
    facebook Tweet

    Er war zwar bei „Terminator: Genisys“ dabei, doch im anstehenden „Terminator 6“ soll dennoch die komplette Handlung des filmischen Vorgängers ignoriert werden, erklärt Arnold Schwarzenegger. Auch Teil drei und vier scheinen außen vor zu bleiben.

    Paramount Pictures

    Wie es aussieht, wird „Terminator“-Fans bald ein sehnlicher Wunsch erfüllt: Dass das Franchise komplett zu seinen Wurzeln zurückkehrt und der neue Film eine Fortsetzung der erste beiden Teile von James Cameron wird. Zumindest ein Film soll im geplanten „Terminator 6“ komplett ignoriert werden, wie Arnold Schwarzenegger bei einem Event im englischen Birmingham (via TerminatorFans) verriet. Auf die Frage, wie sich die verschiedenen Zeitlinien des Franchise in dem neuesten Teil niederschlagen werden, antwortete der Ur-Terminator: „Er wird ‚Genisys‘ ignorieren.“

    "Terminator 6" ist erst der Anfang: James Cameron will neue Trilogie

    Doch es geht noch weiter. TerminatorFans ließ nicht locker und entlockte dem Star noch weitere Informationen, die nicht als offiziell betrachtet werden können, jedoch aus sehr zuverlässigen Quellen stammen: Von Regisseur James Cameron und Produzent David Ellison höchstselbst. So will TerminatorFans.com-Korrespondent Jonathan Tam in einer privaten Unterhaltung mit Schwarzenegger erfahren haben, dass Cameron diesen bat, das gemeinsame Projekt doch bitte nicht „Terminator 6“ zu nennen. David Ellison soll dann konkretisiert haben, wie man das neue Baby nennen wolle: „Ja, lasst es uns nicht ‚Terminator 6‘ nennen. Lasst es und einfach eine Fortsetzung von ‚Terminator 2‘ nennen.

    Auch im Dialog mit Jonathan Tam bekräftigte Schwarzenegger noch einmal seine Aussage vom Birmingham-Event: „Die Zeitlinien [von ‚Terminator 2‘ und ‚Genisys‘] funktionieren nicht. Ja, der Film wird ‚Genisys‘ total ignorieren.“ Dass es Cameron aber auch ernst damit sei, ebenfalls die Ereignisse aus den chronologischen Teilen drei und vier, also „Terminator 3 - Rebellion der Maschinen“ von Jonathan Mostow und „Terminator: Die Erlösung“ von McG nicht in seinem neuen Projekt zu berücksichtigen, erklärte Schwarzenegger folgendermaßen: „Cameron war an den anderen Filmen nicht beteiligt, also wird er sie nicht anerkennen.“ TerminatorFans empfiehlt, diese Filme nun als alleinstehende Filme des Franchise mit abzweigenden Zeitlinien zu betrachten, während nun mit dem neuesten Film Camerons Original-Zeitlinie wieder aufgegriffen wird.

    Robert Patrick ist beim neuen "Terminator" nicht an Bord

    Aber wie soll man den geplanten „Terminator“-Film, den James Cameron produzieren und Tim Miller („Deadpool“) höchstwahrscheinlich inszenieren wird, nun nennen? Während alle Welt ihn „Terminator 6“ nennt und Arnold Schwarzenegger selbst die Befürchtung äußerte, dies werde auch so bleiben, bis man sich für einen endgültigen Titel entscheide, schlägt Jonathan Tam den Arbeitstitel „Terminator 2.5“ vor. Einer aus „Terminator 2“ wird in der Fortsetzung aber definitiv nicht zurückkehren: „Robert Patrick ist nicht dabei“, so Schwarzenegger.

    Dafür können sich Fans auf die Leading Lady der ersten beiden Filme freuen: Linda Hamilton kehrt als Sarah Connor zurück und Schwarzenegger verriet, dass sie bereits das Training aufgenommen habe. Die Dreharbeiten werden im März 2018 beginnen. Wann wir den fertigen Film im Kino zu sehen bekommen, ist allerdings noch nicht bekannt.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Dave-it
      Wäre Cool wenn er wieder mit am Bord wäre.
    • Dave-it
      Gebt Edward Furlong noch mal me Chance als John. Wäre mega.
    • WhiteNightFalcon
      Ja fällt mir auch auf, dass solche kopierten Kommentare hier in den letzten Wochen häufiger vorkommen.
    • WhiteNightFalcon
      Alles was mich wieder positiv stimmen könnte, wäre wenn die nächste Trilogie qualitativ so hohe Standards setzt für einen Blockbuster, wie es die letzte Planet der Affen Trilogie tat.
    • Jimmy V.
      Und wieso ist es Quatsch? Begründungen bitte, außer "Das ist schön!".
    • Modell-101
      Dennoch wird die Story von Teil 2 ignoriert. Allein durch das, was beim Intro von Genisys erzählt wird.
    • Modell-101
      Es ging mir mehr ums Prinzip 😉
    • Modell-101
      Zumindest stammt die Story von Cameron.Wie ich schon sagte ignoriert Genisys so gut wie alle bisherigen Teile außer Teil 1. Somit ging das Ignorieren schon da los. Wie hätte man da noch eine vernünftige weitere Fortsetzung des Franchise umsetzen können? T3 hat auch einiges umgeworfen, z.B. das Ändern von Johns und Sarahs Alter oder aus dem Terminator eine Witzfigur zu machen.Bin zwar auch kein Fan vom Ignorieren, aber hier halte ich es spätestens seit Genisys für gerechtfertigt.
    • Sentenza93
      Kann es eigentlich sein, dass solche Kopie-Kommentare in letzter Zeit öfter vorkommen? Unter irgendeinem Beitrag zu, ich glaube es war "Shape of Water", hatte ich das auch schon.Naja, ich sehe es dann mal als Kompliment. ;D
    • Petz S.
      Sehr gute Nachrichten! Würde mich zB freuen, wenn man 2 Arnies hat der sich dann als guten ausgibt um dann John zu töten, aber im letzten Moment kommt dann der gute und rettet ihn.
    • Knarfe1000
      Danke, dass du exakt meiner Meinung bist.
    • Modell-101
      Er hat ja zugegeben das er das Genisys-Skript nur aus Respekt vor seinem Freund Arnie gelobt hat.
    • FAm Dusk Till Dawn
      Hab das gar nicht so sehr auf Cameron bezogen, sondern eher auf die Story und die Tatsache, dass es sich jetzt so anfühlt als kehre man tatsächlich zu den Wurzeln zurück. ;-)Du hast Recht. Mich wundert eh wo Cameron zwischen seinen zig AvatarSequels noch die nötige Zeit für andere Filme finden soll.
    • WhiteNightFalcon
      Das ist mit Vorsicht zu genießen. Cameron hat damals das Genisys Script öffentlich gelobt und mit Avatar auch selbst nicht unbedingt etwas innovatives abgeliefert. Cameron ist längst nicht mehr das, was er früher mal war.
    • WhiteNightFalcon
      So wird es wohl auch kommen. Es heißt ja sein Part wird eher klein ausfallen.
    • WhiteNightFalcon
      Ich finds nervig, wenn Filme plötzlich nicht mehr zum Franchise gehören sollen, weil sie etwas schwächer waren. Ein Armutszeugnis wenn es keinen Drehbuchautor gibt, der innovativ genug ist, sich zu überlegen, wie man was verbockt wurde, geradebiegt. Camerons Einfallsreichtum vom Winde verweht? Man geht den Weg des geringsten Widerstands.Franchises wie Planet der Affen, Star Wars oder das MCU sind in ihrer weitgehendsten Schlüssigkeit konsequenter, obwohl Planet der Affen und Star Wars viel älter sind, als Terminator. Cameron hätte die Rechte nach T2 nicht aus der Hand geben sollen, sondern als Produzent an Bord bleiben, auf Sorgfalt achten. Das hätte er doch locker geschafft, wenn man sich überlegt, wieviel Filme er seit T2 selbst als Regiseur gedreht hat.Generell sehe ich Cameron inzwischen eher kritisch. Avatar war bei der Story von Pocahontas geklaut und nur technisch innovativ. Dann das öffentliche Lob des Genisys-Scripts als Freundschaftsdienst für Arnie, was aber andererseits ne Irreleitung der Fans war. Von daher erwarte ich vom neuen Terminator erstmal nix. Cameron muss auch als Produzent beweisen, dass er das Franchise wirklich erneuern kann.Ich bin gespannt wie Fans reagieren, wenn das in die Hose gehen sollte.... und Terminator 6 qualitativ so endet, wie Ridley Scotts Alien: Covenant zb....
    • WhiteNightFalcon
      Das ist einfach ein dummer Mensch, der keine eigene Meinung hat. Sieh es positiv. Es sollte wohl ne Hommage sein, weil er deinen Kommentar großartig fand. 😉
    • Master-Mind
      Das klingt nach langer Zeit und vielen Versuchen nach dem richtigen Ansatz.
    • Aequitas
      Teil 1 und 2 sind grossartige FIlme, Teil 3 war ok, Teil 4 fand ich gar nicht mal so schlecht und Teil 5 ist meiner Meinung nach der schlechteste Film der Franchise - es kann also nur besser werden :).
    • Jimmy V.
      Ja, diesen zweiten Film braucht auch niemand. Aber dass es einen alten König Conan gab, wurde doch schon im ersten Film angedeutet. Und genau das wäre ja interessant zu sehen, wie sich dieser große Krieger, der sich emporkämpft, eben am Ende seines Lebens agiert.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Greenland Trailer OV
    Corona Zombies Trailer OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Trailer DF
    A Nun's Curse Trailer OV
    Skin Walker Trailer OV
    The Hunt Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    "Spider-Man 3": Auch der neue Marvel-Film mit Tom Holland könnte verschoben werden
    NEWS - In Produktion
    Mittwoch, 1. April 2020
    "Spider-Man 3": Auch der neue Marvel-Film mit Tom Holland könnte verschoben werden
    Trailer zu "Corona": Covid-19-Thriller soll via Streaming veröffentlicht werden
    NEWS - In Produktion
    Dienstag, 31. März 2020
    Trailer zu "Corona": Covid-19-Thriller soll via Streaming veröffentlicht werden
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top