Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Weg frei für "Kill Bill 3"? Uma Thurman würde wieder mit Quentin Tarantino arbeiten
    Von Tobias Tißen — 07.05.2018 um 15:45
    facebook Tweet

    Im Februar 2018 äußerte sich Uma Thurman zu einem gefährlichen Stunt während der Dreharbeiten von „Kill Bill“, zu dem Quentin Tarantino sie gedrängt haben soll. Nun versicherte sie aber, dass sie wieder mit dem Regisseur arbeiten würde.

    TFM Distribution

    Seit 2003/2004 Quentin Tarantinos Rache-Zweiteiler „Kill Bill“ in den Kinos lief, gab es immer wieder Gerüchte und Spekulationen über einen möglichen dritten Teil. Dafür sorgte der Regisseur auch selbst, indem er betonte, dass  Kill Bill 3“ zumindest im Bereich des Möglichen liege. Im Februar 2018 dürften die Hoffnungen auf eine Fortsetzung bei einigen Fans jedoch drastisch gesunken sein, als Uma Thurman – Hauptdarstellerin von „Kill Bill“ – ein Video von den Dreharbeiten veröffentlichte, in dem sie bei einem riskanten Auto-Stunt verunglückt. Im Interview mit der New York Times warf die Schauspielerin Quentin Tarantino zudem vor, dass er sie zu der waghalsigen Aktion gedrängt habe. Von vielen Seiten war nach diesen Äußerungen gemutmaßt worden, dass das Tischtuch zwischen beiden zerschnitten sei.

    Es dauerte jedoch nicht lange, bis Uma Thurman sich erneut zu Wort meldete und bekräftigte, dass sie dem Regisseur längst verziehen habe, auch wenn sie die Vorwürfe nicht zurücknehme. Nun verriet sie Entertainment Weekly, dass sie auch eine weitere Zusammenarbeit mit Quentin Tarantino nicht ausschließe. „Wenn er mir eine großartige Rolle schreibt“, fügte die 48-jährige Schauspielerin jedoch noch hinzu.

    Insgesamt scheint es kaum noch böses Blut zwischen beiden Künstlern zu geben, die auch schon bei „Pulp Fiction“ (1994) erfolgreich zusammenarbeiteten. Selbst nach dem Set-Unfall, der für Uma Thurman mit einer Gehirnerschütterung und Knieverletzungen endete, hätten sie „immer eine gute Beziehung“ gehabt. „Wir hatten unsere Streitereien. Aber wenn du jemanden so lange Zeit kennst und man 25 Jahre lang kreativ zusammen gearbeitet hat […], dann kannst du das nicht auf einen Moment reduzieren“, erklärte die Schauspielerin.

    Kommt "Kill Bill 3"?

    Doch was bedeuten Uma Thurmans Aussagen für „Kill Bill 3“? Dürfen wir uns tatsächlich Hoffnungen auf eine Fortsetzung des Rache-Epos machen?

    Wie bereits oben erwähnt, sprach Quentin Tarantino immer wieder davon, dass „Kill Bill 3“ durchaus noch nicht vom Tisch sei. Zuletzt 2016, als er sagte, dass er nicht überrascht sei, wenn die von Uma Thurman verkörperte Braut tatsächlich noch einen weiteren Auftritt bekäme und er sogar schon lose Gespräche mit der Hauptdarstellerin führe. Die ursprünglichen Pläne für die „Kill Bill“-Reihe sahen ohnehin eine Trilogie sowie zwei Spin-offs vor.

    Dennoch ist derzeit leider nicht davon auszugehen, dass bald ein dritter Film erscheint: Der Kult-Regisseur will schließlich nur zehn Filme machen und anschließend seine Karriere beenden (auch wenn es dazu natürlich nicht kommen muss). Mit dem Thriller „Once Upon A Time In Hollywood“ um Hollywood in den 1960ern und die schockierenden Manson-Morde soll 2019 Film Nummer neun folgen, noch nicht klar ist zudem, ob er seine Idee zum „Star Trek“-Universum auch selbst auf die Leinwand bringen will. Und bei (voraussichtlich) nur noch zwei weiteren Tarantino-Filmen äußerte sich auch Uma Thurman gegenüber Entertainment Weekly pessimistisch: Eine weitere Reunion sehe sie derzeit nämlich „nicht unbedingt kommen“.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Lionheart W.
      so schwach war der zweite Teil nun auch nicht. Vielleicht gemessen an den Erwartungen, aber es ist immernoch ein launiges Filmchen.
    • Hans H.
      Will Tarantino denn nochmal mit ihr drehen? Manche Schauspieler will man doch irgendwann auch nicht mehr sehen, rücken genug bessere nach.
    • TresChic
      Ein weiterer Kill Bill Teil? Der zweite Teil war doch schon so schwach und lief nur kurz im Kino. Muss nicht sein. War schon der Tiefpunkt seines Schaffens.
    • Vanguard
      Nach Kill Bill 1+2?LOL
    • Vanguard
      Im Grunde hat sie ihn in den letzten Interviews als gewissenloses Schwein bezeichnet. Und jetzt braucht sie anscheinend mal wieder Kohle.
    • Bruce Wayne
      Ja, da müsste ich widersprechen. Tarantinos Inszenierung ist in dieser Weise einzigartig in Hollywood (besonders bei Kill Bill), und passt einfach perfekt zur Schreibe. Der Einzige der ähnlich Interessante Arbeit abgeliefert hat, war Sam Raimi, aber der hat sich inzwischen leider schon auf den Produzenten-Posten verkrochen.
    • Gast
      Ist vielleicht eine unpopuläre Meinung, aber ich wäre dafür, dass wenn es Kill Bill 3 geben soll, Tarantino ihn nur schreiben sollte und die Inszenierung jemand anders überlassen sollte. Wenn es nach mir ginge würde QT für seine letzten Filme möglichst noch einmal versuchen etwas zu machen, was es so noch nicht gab.
    • g
      Nikki hat immer noch eine rechnung mit der braut offen
    • Wutburger
      You Sir deserve my like!
    • Heiligertrinker
      Wann war Uma Thurman das letzte mal in einem Film zusehen?
    • Cholerische Languste
      Die Story fand ich eigentlich zu Ende erzählt.
    • ShAd_1337
      ich wäre schon mit the whole bloody affair zufrieden
    • Silvio B.
      Weiß nicht ob ich das will. Es war eigentlich ein perfektes Ende.Ein Spin Off fände ich interessanter.
    • TheBladeRunner
      Wäre schon richtig nice! Wäre dabei :D
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Baba Yaga Trailer DF
    Becky Trailer (2) OV
    365 Days Trailer OV
    Enter The Fat Dragon Trailer OV
    Ouija Shark Trailer OV
    The Last Days of American Crime Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Stars
    "Star Wars"-Star Mark Hamill war sich sicher: Luke Sykwalker wird böse
    NEWS - Stars
    Dienstag, 19. Mai 2020
    "Star Wars"-Star Mark Hamill war sich sicher: Luke Sykwalker wird böse
    Selbst wenn es ihn umbringt: Sylvester Stallone kehrt zu Herzensprojekt zurück
    NEWS - Stars
    Montag, 18. Mai 2020
    Selbst wenn es ihn umbringt: Sylvester Stallone kehrt zu Herzensprojekt zurück
    Alle Kino-Nachrichten Stars
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top