Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Der Wixxer"-Fortsetzung wird konkreter: Netflix-Serie als Mix aus Neustart und Fortsetzung geplant
    Von Markus Trutt — 22.06.2018 um 10:55
    facebook Tweet

    Kürzlich machte Oliver Kalkofe Fans seiner „Wixxer“-Filme Hoffnung, dass „Der Wixxer 3“ doch noch kommen könnte. Nun bestätigte er, dass die Fortsetzung nicht als Film, sondern als Serie geplant ist. Mögliche Titel: „Akte Wixx“ oder „Die Wixx-Akten“.

    Constantin Film Verleih

    2004 und 2007 erschienen mit „Der Wixxer“ und „Neues vom Wixxer“ zwei erfolgreiche Edgar-Wallace-Parodien, die kreativ maßgeblich von Moderator und Komiker Oliver Kalkofe verantwortet wurden. Schon am Ende des zweiten Teils wurde damals eine weitere Fortsetzung mit dem Titel „Triple WixXx“ angekündigt. Nach Jahren des vergeblichen Wartens schürte Kalkofe jüngst wieder Hoffnung auf das Sequel. Jetzt konkretisierte er auf Twitter noch einmal, dass dieses tatsächlich nicht als Film, sondern als Serie kommen soll.

    2015 sagte Oliver Kalkofe die geplante Fortführung der „Wixxer“-Reihe eigentlich endgültig ab – wohl auch wegen Streitigkeiten zwischen ihm und seinem Mit-Autor und Co-Star Bastian Pastewka. Dass die beiden ersten Filme nun auf Netflix erschienen sind, nahm Kalkofe jetzt allerdings zum Anlass, die Pläne für die Fortsetzung wiederaufzunehmen, schließlich sei dies in seinen Augen die optimale Gelegenheit, die Krimi-Komödien einer neuen Generation zu zeigen. Schon vor wenigen Tagen gab Kalkofe im Interview mit dem Tagesspiegel zu verstehen, dass statt eines Films auch eine Serien-Fortsetzung möglich wäre. Nun hat man sich wohl endgültig für diese Variante entschieden.

    Unter den Arbeitstiteln „Akte Wixx“ und „Die Wixx-Akten“ hat Kalkofe ein Konzept für eine sechsteilige Serie entwickelt, die eine Mischung aus Fortsetzung und zeitgemäßem Reboot werden soll – wohl insofern, als dass das Ganze zwar in der gleichen Welt spiele, man sich aber nicht nur an den alten Edgar-Wallace-Filmen, sondern auch an anderen Werken orientieren wolle. Neben Kalkofe sollen unter anderem auch TV-Moderator Oliver Welke, „Stromberg“ Christoph Maria Herbst und „Bullyparade“-Veteran Christian Tramitz zurückkehren. Bastian Pastewka ist nicht länger Teil der Reihe.

    "Der Wixxer" als Netflix-Serie?

    Als Partner liebäugelt Kalkofe aus aktuellem Anlass weiterhin mit Netflix. Dass der Streaming-Dienst nach „Dark“ und den kommenden Serien „Dogs Of Berlin“ und „Die Welle“ mit „Die Wixx-Akten“ eine weitere deutsche Serie realisiert, hängt nun in erster Linie davon ab, wie groß das Interesse an „Der Wixxer“ und „Neues vom Wixxer“ ist, die seit dem 20. Juni 2018 beim Streaming-Dienst abgerufen werden können.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Scotch
      Dürfte ich fragen, welche politischen Entgleisungen du meinst? Habe ich gar nichts mitbekommen...Zum Wixxer: ich fand, die Filme ziemlich gut und sie waren tausendmal besser als jeder dieser Schweiger-Schweighöfer-Komödien der letzten Jahre. Eine Mini-Serie: why not?
    • Malvo
      Kalkofe ist vor allem nach seinen politischen Entgleisungen nur noch peinlich und bemitleidenswert. Der Mattscheiben-Held ist leider tief gefallen...Der Wixxer war ebenfalls schon immer fremdschämen pur, passt aber wieder in die heutige Zeit, in der bevorzugt Müll konsumiert wird...
    • Master-Mind
      Muss das sein...(?)
    Kommentare anzeigen
    Back to Top