Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Aladdin 2": Guy Ritchies Disney-Realverfilmung mit Will Smith soll ein Sequel bekommen
    Von Annemarie Havran — 13.08.2019 um 09:24
    facebook Tweet

    Für Disney läuft es mit den Realverfilmungen hauseigener Animationsfilme richtig gut, wie man derzeit auch an „Der König der Löwen“ sehen kann. Auch „Aladdin“ überzeugte an den Kinokassen – und könnte nun eine Fortsetzung bekommen.

    2019 Disney Enterprises Inc. All Rights Reserved.

    Vor dem Kinostart von Guy Ritchies „Aladdin“ mit Will Smith als Dschinni regnete es im Netz Häme: Die Trailer überzeugten nicht, viele erwarteten ein Debakel sowohl bezüglich der Qualität des Films als auch an den Kinokassen. Doch dann kam die große Überraschung: „Aladdin“ fiel gar nicht mal so schlecht auf, wurde von der internationalen Kritik durchschnittlich bis gut aufgenommen – von FILMSTARTS gab es 3,5 Sterne. Vor allem aber, und das ist schließlich der wohl entscheidende Punkt für Disney, um Erfolg zu messen, erwies sich das Fantasy-Abenteuer als Publikums-Magnet und generierte weltweit über eine Milliarde US-Dollar an den Kinokassen.

    Somit dürfte nicht nur Branchenkennern klar sein: Davon wird man bei Disney mehr wollen. Und so bestätigte nun auch „Aladdin“-Produzent Dan Lin in Interviews mit CBR und Syfy Wire, dass bereits über „Aladdin 2“ gesprochen werde und man nach einem Weg suche, wie es mit den Figuren weitergehen könnte. Für den Regieposten habe man dabei schon einen klaren Wunsch: „Falls wir einen weiteren ,Aladdin'-Film machen, würden wir [Guy Ritchie] mit Sicherheit wieder auf dem Regiestuhl haben wollen.“ Der animierte „Aladdin“ von 1992 hat im Kino zwar keine Fortsetzung bekommen, dafür aber auf DVD.

    "Aladdin 2": Worum könnte es gehen?

    Dabei müsste sich die Handlung von „Aladdin 2“ aber nicht zwangsläufig an der der Original-Sequels orientieren. Wie Dan Lin betonte, habe man ja schließlich auch die Realverfilmung des Originals eher frei gestaltet und den Zeichentrick-„Aladdin“ nicht etwa eins zu eins neuverfilmt.

    Fans würden sich in ihren Zuschriften zwar aktuell hauptsächlich eine Verfilmung des Direct-to-DVD-Sequels „Dschafars Rückkehr“ wünschen, aber das müsse nicht bedeuten, dass man auch wirklich diese Richtung einschlagen werde, so Lin gegenüber Syfy Wire:

    „Die Menschen haben [die Realverfilmung von ‚Aladdin‘] ganz klar geliebt und sie mehrere Male angesehen und wir bekommen viel Fan-Post, in der sich die Menschen wünschen, dass wir ‚Dschafars Rückkehr‘ machen. Ich kann euch momentan nur sagen, dass wir noch in einem sehr frühen Stadium sind, aber wir sprechen auf jeden Fall über einen weiteren Film. Und wie auch bei ‚Aladdin‘ würde dieser kein reines Remake eines Films werden, der bereits gemacht wurde. Wir suchen nach dem besten Weg, den man mit diesen Figuren einschlagen kann.“

    Weder „Dschafars Rückkehr“ noch die zweite animierte „Aladdin“-Fortsetzung „Aladdin und der König der Diebe“ dürften also neuverfilmt ihren Weg ins Kino finden. Vielmehr lässt sich Dan Lins Aussage so interpretieren, dass man maximal Elemente daraus verwenden werde, sich für die Hauptfiguren Aladdin (Mena Massoud), Jasmin (Naomi Scott), Dschinni (Will Smith) und Jafar (Marwan Kenzari) womöglich aber auch eine gänzlich neue Geschichte ausdenken werde. Wie diese aussehen könnte, darüber haben wir uns bereits Gedanken gemacht: Wir glauben, dass der Fokus in einer Fortsetzung auf Jasmin und Dschinni liegen könnte - denn sie sind zweifellos die Stärken der Realverfilmung, die bei vielen Zuschauern am Besten ankamen.

    "Aladdin 2": Wie geht es mit Will Smiths Dschinni und Disneys Neuverfilmung weiter?

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Darklight ..
      Okay, okay.Man darf nie tun, was man anderen vorwirft! Und da mir nix einfällt, habe ich geguckt, ob sich nicht schon ein Großer über Disney geärgert hat und siehe da... Hermann Hesse!Und jedem Remake wohnt ein Moder inne,Der uns nicht nützt und Disney hilft, zu leben.Wir sollen heiter Film um Film durchleben,Und keinen mit Kritik bemängeln,Der Quälgeist will nicht fesseln uns mit Neuem,Er will uns Stuf´ um Stufe leicht verblöden.Kaum sind wir heimlich Disneys Remake leiseAuf den Leim gegangen, so droht Erschlaffen;Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.Es wird vielleicht auch noch die AbspannrundeUns neuen Sequels dumm entgegen senden,Des Kopierens' Fluch am Meisterwerk wird niemals enden,Wohlan denn, Mauskonzern, nimm Abschied und verschwinde!
    • WhiteNightFalcon
      Das wäre ganz schön fantasielos. Findest du nicht? 😜Lass dich doch einfach von den Worten und dem Inhalt der liebevoll geschriebenen Filmstarts-Artikel immer wieder aufs Neue inspirieren. 🤣
    • WhiteNightFalcon
      Vielleicht gehts ja den Kinogängern irgendwann wie uns Usern und die denken: Nicht schon wieder Disney. Irgendwann muss das die Leute mal langweilen.Die Disney-Chefs widerum scheinen in Dauerschleife eine Szene aus Spaceballs zu schauen. Nämlich die, in der man am Heck vom Raumschiff den Aufkleber sieht: Wir bremsen für niemanden. 😬
    • Darklight ..
      Ich denke bei jedem Disney Artikel, es muss irgendwie jetzt wieder April sein, aber... ...die meinen das wirklich ernst. Unbegreiflich. Mir wär das peinlich.
    • Darklight ..
      Darf's vielleicht ein Spin Off sein!?Oder eine Serie? Ich finde der Teppich hat eine verdammt tragende Rolle gespielt...
    • Darklight ..
      Mir fallen keine geistreichen Kommentare mehr zu diesem Remakemurks ein, der jetzt womöglich überall noch Sequels kriegt... Wäre es okay, wenn ich einen alten Kommentar Klassiker von mir als Realsatire neu auflegen würde...!?😋😎🙄
    • Sentenza93
      ...habe man ja schließlich auch die Realverfilmung des Originals eher frei gestaltet und den Zeichentrick-„Aladdin“ nicht etwa eins zu eins neuverfilmt.Naja, debattierbar. 😅Bin null überrascht. Das wird die nächsten Jahre nicht enden mit diesen (Real-)Filmen aus dem Hause Disney.
    • WhiteNightFalcon
      Ich sehs schon kommen. Jedes Realremake wird jetzt zur Trilogie ausgebaut und bis ins Jahr 2040+X dominiert Disney ununterbrochen die Kinoleinwände. 🤬
    • GamePrince
      Ich bin ja generell offen für Sequels und mir hat das Remake auch richtig gut gefallen, aber einen zweiten Teil braucht man hier doch nun wirklich nicht.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top