Mein FILMSTARTS
    "Joker": So stehen die Oscar-Chancen für den Film und Joaquin Phoenix
    Von Christoph Petersen — 18.10.2019 um 19:00
    facebook Tweet

    Immer wieder werden Comic-Blockbuster auch als mögliche Oscar-Kandidaten gehandelt. Meistens wird dann aber trotzdem nichts draus. Kann Todd Phillips mit seinem „Joker“ die Pleiteserie der Comic-Adaptionen bei den Oscars endgültig brechen?

    2019 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved / Niko Tavernise / A.M.P.A.S.

    Als die Oscar-Wähler Christopher Nolans universell abgefeierten „The Dark Knight“ nicht als Bester Film nominiert haben, wurde anschließend sogar die Zahl der Nominierten in der Königskategorie von fünf auf zehn Filme angehoben. Aber geholfen hat das bisher trotzdem wenig: Von „Avengers“ bis „Wonder Woman“ – immer wieder wurde über die Oscar-Chancen von Comic-Blockbustern diskutiert, aber herausgekommen ist dabei am Ende meist nichts.

    Die einzigen nennenswerten Ausnahmen sind bisher der Nebendarsteller-Oscar für Heath Ledger (als Joker in „The Dark Knight“) sowie „Black Panther“ mit sieben Nominierungen (u.a. als Bester Film) sowie drei Siegen für Beste Musik, Beste Kostüme und Bestes Produktionsdesign.

    Nach der Verleihung des Goldenen Löwen der Filmfestspiele von Venedig an „Joker“ wurde dann aber natürlich trotzdem sofort wieder die Frage gestellt: Kann „Hangover“-Regisseur Todd Phillips diesmal den Oscar-Fluch brechen? Immerhin fühlt sich sein düsterer Psychopathen-Noir ohnehin mehr an wie eine Martin-Scorsese-Hommage als ein typischer Comic-Blockbuster…

    Das sind die Herausforderungen

    Nach der Premiere in Venedig sind jedoch einige Dinge passiert, die der anfänglichen Euphorie und damit den Oscar-Chancen von „Joker“ schaden könnte. Dabei geht es vor allem um…

    … die Kritiken, die doch nicht so überschwänglich ausgefallen sind: Zunächst sah es so aus, als würde „Joker“ mit die besten Kritiken des Jahres erhalten. Aber inzwischen ist „Joker“ doch erstaunlich umstritten und auf einen Metacritic-Schnitt von nur noch 59 Prozent abgestürzt. Damit liegt er auf einem Niveau mit „Aquaman“ (55 Prozent) und „Deadpool 2“ (66 Prozent) – und spielt nicht in einer Liga mit universell gefeierten Comic-Verfilmungen wie „The Dark Knight“ (84 Prozent) oder „Black Panther“ (88 Prozent).

    … den Vorwurf, der extremen Rechten und fanatischen Waffennarren in die Hände zu spielen: Wir sagen das ganz klar: Unserer Ansicht nach sind diese Vorwürfe Unfug! Aber das ändert nichts daran, dass diese Debatte nun gerade in den USA in der breiten Öffentlichkeit geführt wird – und das könnte den Oscar-Chancen des Films sehr wohl schaden, weil es sich für einige Wähler so einfach nicht gut anfühlen könnte, einem „problematischen“ Film wie „Joker“ die Stimme zu geben.

    … Martin Scorsese, der ganz allgemein gegen Comic-Verfilmungen losgestänkert hat: Martin Scorsese ist in Hollywood über jeden Zweifel erhaben – übrigens genau wie Steven Spielberg, der im vergangenen Jahr mit seinem Anti-Netflix-Rant mit dafür gesorgt hat, dass „Green Book“ und nicht „Roma“ den Oscar als Bester Film mit nach Hause genommen hat. Genauso könnten Scorseses Anti-MCU-Aussagen nun auch dafür sorgen, dass einige Wähler im Sinne der Verteidigung des „wahren Kinos“ ihre Stimme eher keinem Comic-Film geben wollen – und das würde dann eben nicht nur „Avengers 4“, sondern auch „Joker“ schaden. Geholfen hat es jedenfalls sicher nicht.

    Joaquin Phoenix als Bester Hauptdarsteller?

    Die Kollegen der Awards-Seite GoldDerby, die die Meinungen von mehr als 20 erfahrenen Oscar-Experten in ihre Analysen einfließen lassen, sehen Joaquin Phoenix aktuell ganz knapp auf dem zweiten Platz der Schauspieler mit den besten Chancen auf den Oscar-Sieg als Bester Hauptdarsteller. Hauchdünn an der Spitze liegt stattdessen gerade noch Adam Driver („Star Wars 9“) für seine Rolle in Noah Baumbachs Netflix-Scheidungsdrama „Marriage Story“, in dem Driver an der Seite von Scarlett Johansson brilliert (und am Ende auch noch singt, was bei Oscar-Wählern traditionell immer sehr gut ankommt).

    Auf den Plätzen hinter den beiden, die den Sieg am Ende aber wahrscheinlich eh unter sich ausmachen werden, liegen noch Konkurrenten wie Robert De Niro in „The Irishman“, Leonardo DiCaprio in „ Once Upon A Time... In Hollywood“ und Antonio Banderas in „Leid und Herrlichkeit“.

    Unsere Prognose: Phoenix hat echte Oscar-Chancen, selbst wenn Adam Driver aktuell noch an der Spitze liegt!

    "Joker" als Bester Film?

    Die Nominierung von „Joker“ als Bester Film wird nach den Rückschlägen der letzten Wochen wohl eine ganz knappe Sache. Ein Sieg scheint ohnehin ausgeschlossen, den werden wohl vielmehr „The Irishman“, „Marriage Story“ und „Once Upon A Time... In Hollywood“ unter sich ausmachen. Womöglich haben auch noch „Parasite“, „Jojo Rabbit“ und „Little Women“ Außenseiterchancen. Die Chancen, dass es „Joker“ aber immerhin noch in die Reihe der Nominierten schafft, liegen aktuell bei etwa Fünfzig-Fünfzig.

    Unsere Prognose: 50/50, dass der Film nominiert wird, keine reelle Chance auf einen Gewinn!

    Sehr viel besser sind die Chancen hingegen in einer Reihe von technischen Kategorien. Denn da hat „Joker“ mit seiner Quasi-Siebziger-Retro-Optik natürlich eine ganze Menge zu bieten, an dem die Oscar-Wähler kaum vorbeikommen werden.

    „Joker“ läuft seit dem 10. Oktober 2019 in den deutschen Kinos.

    "Joker 2": Kommt jetzt eine Fortsetzung mit Batman?

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Sentenza93
      Ich vermute mal, dass einzig und allein Phoenix in der Award-Season viel mitzureden haben wird. Der Film an sich eher weniger.
    • Danyel Kem
      niman7 Gut zu wissen. Wobei mich beim Joker der Beitrag von niman7 doch verwundert, denn ich hab gestern die TV-Werbung zum Joker gesehen und war direkt abgeturnt von der deutschen Syncro. Vielleicht wäre ja auch einfach gut bei den Metadaten zur Kritik neben dem Autor und der Bewertung auch einfach ein gesehen in englischer Originalsprache oder gesehen in deutscher Synchronfassung hinzuzufügen. Oder gibt es das schon und ich sehe es einfach nur nicht?
    • FilmFan
      Das stimmt auch wieder. 8000 ist schon eine gewaltige Zahl. In den Hauptkategorien wird es aber keine oder kaum ne Überraschung geben. Zudem im Vorfeld bereits massiv Stimmung für oder gegen Filme/Stars gemacht werden.
    • Geak01
      Naja, Academy klingt immer so, als ob das ein erlauchter Kreis von einigen wenigen Experten wäre, die in gemeinsamer Absprache den würdigsten Sieger kürt, so wie die Jurys in Cannes oder Venedig.Die Academy besteht aus inzwischen über 8000 Stimmberechtigten, die eigentlich alle nur nach Sympathie abstimmen. Da stimmen Freunde für ihre Freunde, Partner oder Familienmitglieder. Ein Spielberg wird seine Stimme immer seinem Buddy Tom Hanks geben, wenn dieser nominiert ist. Ähnlich wie Jogi Löw immer für einen seiner eigenen Spieler stimmen würde, wenn dieser für den Weltfussballer nominiert wäre. Zudem darf von den 8000 Mitgliedern jeder in jeder Kategorie abstimmen, egal ob er oder sie Kostümdesigner, Komponist, Toningenieur oder SFX Experte ist. Daher ist die Oscarwahl aufgrund der schieren Masse an Stimmberechtigten nichts anderes als ein Beliebtheitswettbewerb.
    • DarrenArrowNo5 .
      Diese Auswahl erlauchter Persönlichkeiten sollte der Öffentlichkeit nicht ihr Geschmacksdiktat aufzwingen sondern die Öffentlichkeit und soweit sollten wir mittlerweile sein, sollte selbst abstimmen. Weltweit, das Min. Alter der Teilnahme beträgt 12 Jahre und der Zeitraum 4 Wochen und ob du im Knast warst oder nicht spielt hier keine rolle. Die Stimmen gehen ein, das Ergebnis wird natürlich vorab nicht bekannt gegeben sondern wie bisher die Stimmen abgeschirmt ausgezählt und Pünktlich während der Verleihung Feierlich bekannt gegeben.Mit der Nom. ist das selbe Prozedere wobei die natürlich vorab u.a. Online bekannt gegeben werden.Ein Preis, eine Liebeserklärung der Fans an ihr Medium.
    • Fog
      Für einen Laien könnte Joker als völlig normaler Film durchgehen, der keinen Bezug zu einem Comic hat, was man von den meisten Genre-Adaptionen schwerlich sagen kann. Vielleicht stößt es aus diesem Grund bei der Jury auf Wohlwollen und sie springen mal über ihren Schatten.
    • dc_icon_comics
      Mit schwarze Humor 😂😂😂
    • dc_icon_comics
      Meinetwegen. Danke 😊
    • Gold Kreis
      das der film so gehyped wird, kann ich nicht verstehen. der film ist nur so gut weil phoenix einen super job gemacht hat, ansonsten empfand ich den film als langweilig und enttäuschend. und das der neue batman auf diesen joker treffen soll/könnte, fand ich auch unpassend. ob phoenix den oscar verdient hat, kann ich leider nicht sagen, an seiner leistung kann es jedenfalls nicht liegen.
    • HappyTiger
      Ich glaube, es reicht für beide Nominierungen. Da genug Leute Joker auch in der Filmindustrie selbst richtig feiern, wird er auf genug Karten landen und Phoenix ist ne Bank, da stimme ich zu.
    • DerHitman
      *Gebt *dem *seinen
    • FILMSTARTS
      Zwischen 2005 und 2010 und noch mal von 2012 bis 2017 haben jeweils sogar sechs R-Rated-Filme in Folge gewonnen. In den letzten 15 Jahren haben also wesentlich mehr R-Rated-Filme als nicht R-Rated-Filme gewonnen:Crash (2005)The Departed (2006)No Country for Old Men (2007)Slumdog Millionaire (2008)The Hurt Locker (2009)The King's Speech (2010)Argo (2012)12 Years A Slave (2013)Birdman (2014)Spotlight (2015)Moonlight (2016)The Shape of Water (2017)
    • Zup
      Eine Nominierung für Phoenix wird es mit ziemlicher Sicherheit geben. Aber bester Film wird er bestimmt nicht. Wann bekam überhaupt ein R-Rated Film zuletzt einen Oskar ?
    • GoodGuyGoneWrong
      Eine Nominierung für den Besten Film ist absolut unrealistisch. Der Film ist einzig und allein eine One-Man-Show. Eine Nominierung für den besten Hauptdarsteller hat Phoenix aber dafür umso mehr verdient. Zu den Auftritten der Konkurrenz kann ich leider nicht viel sagen.
    • WhiteNightFalcon
      Stell dir die positiven Seiten von Black Panther mit nem deutlich besseren Drehbuch vor. Dann hätte der durchaus in der Liga von Iron Man, Captain America-The Winter Soldier oder Avengers-Infinity War mitspielen können. Aber so wurde diese Chance verballert.
    • WhiteNightFalcon
      Das ist bei Synchros aber auch schon immer so. Hab noch vor DVD-Zeiten mal James Bond-Der Spion, der mich liebte im O-Ton gesehen und war verblüfft, wie völlig anders der Film wirkt, ohne die eine oder andere reingequetschte deutsche Humorstelle. Super selten, dass deutsche Synchros mal was Gutes bewirken, wie etwa die Karrieren von Bud Spencer und Terence Hill anschieben. Auch die TV-Serie Die Zwei verdankt ihren Kultstatus nur der deutschen Synchro.
    • WhiteNightFalcon
      Ist er. Die Surfnummer auf der Motorhaube zb hätte selbst bei Fast & Furious peinlich gewirkt. Das war übelster Klamauk.
    • FilmFan
      Die Oscars in den Hauptkategorien sind vermeintlich schauspielerischen Glanzleistungen vorbehalten. Was die Fans wollen interessiert die Academy Null. Grundsätzlich ist mir wurscht wer da was gewinnt. Freue mich aber auch wenn es jemanden trifft der meine Sympatie/Liebe genießt (wie z.B. Sandra Bullock einst für Blind Side).
    • Kein_Gast
      Bei den Kritiken zu Joker kann ich mir nicht vorstellen, dass da irgend eine Chance auf einen Oscar für Besten Film besteht. Bester Hauptdarsteller wird sollte eine Nominierung drin sein, wenn man dem Medien Echo glauben schenkt.
    • Alryx
      oh man...Black Panther war an vielen Stellen dermaßen übertrieben und unglaubwürdig (vom Verhalten einiger Protagonisten ganz zu schweigen), dass es wehtat.Als ich hörte, dass er für den Oscar nominiert wurde, bin ich aus allen Wolken gefallen.Das war eine politische Entscheidung, nehm ich an...Für mich jedenfalls einer der schlechtesten Marvelfilme
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Abgerissen Trailer DF
    Gesponsert
    Cats Trailer (4) OV
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Teaser OV
    Die Känguru-Chroniken Teaser DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    Hustlers Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten Festivals & Preise
    Studios fordern Oscars für "Avengers 4", "Joker" und "John Wick 3"
    NEWS - Festivals & Preise
    Donnerstag, 31. Oktober 2019
    Studios fordern Oscars für "Avengers 4", "Joker" und "John Wick 3"
    "Joker": So stehen die Oscar-Chancen für den Film und Joaquin Phoenix
    NEWS - Festivals & Preise
    Freitag, 18. Oktober 2019
    "Joker": So stehen die Oscar-Chancen für den Film und Joaquin Phoenix
    Alle Kino-Nachrichten Festivals & Preise
    Die besten Filme im Kino
    Joker
    Joker
    4,1
    Von Todd Phillips
    Mit Joaquin Phoenix, Robert De Niro, Zazie Beetz
    Trailer
    Zombieland 2: Doppelt hält besser
    Zombieland 2: Doppelt hält besser
    4,0
    Von Ruben Fleischer
    Mit Woody Harrelson, Jesse Eisenberg, Emma Stone
    Trailer
    Le Mans 66 - Gegen jede Chance
    Le Mans 66 - Gegen jede Chance
    3,9
    Von James Mangold
    Mit Matt Damon, Christian Bale, Caitriona Balfe
    Trailer
    Maleficent 2: Mächte der Finsternis
    3,8
    Von Joachim Rønning
    Mit Angelina Jolie, Elle Fanning, Harris Dickinson
    Trailer
    Systemsprenger
    3,7
    Von Nora Fingscheidt
    Mit Helena Zengel, Albrecht Abraham Schuch, Gabriela Maria Schmeide
    Trailer
    Alle besten Filme im Kino
    Back to Top