Mein FILMSTARTS
    "Terminator 6: Dark Fate" floppt und hat keine Chance gegen den "Joker": Die deutschen Kinocharts
    Von Dennis Meischen — 28.10.2019 um 11:00
    facebook Tweet

    Die Kritiken zu „Terminator: Dark Fate“ fielen positiver aus als noch bei den vorherigen „Terminator“-Fortsetzungen. Dies spiegelte sich jedoch nicht an den deutschen Kinokassen wider. An seinem Startwochenende landete „Dark Fate“ nur auf Platz 3.

    2019 Twentieth Century Fox

    Terminator: Dark Fate“ hat als neuester Film des „Terminator“ -Franchises einiges zu bieten. Nicht nur stehen die beiden Hauptdarsteller Arnold Schwarzenegger und Linda Hamilton erstmals nach 28 Jahren wieder gemeinsam als T-800 und Sarah Connor vor der Kamera, es ist auch der erste Film der Reihe seit „Terminator 2“, an dem der Franchise Erfinder-James Cameron („Avatar“) persönlich beteiligt ist.

    Trotzdem hat „Terminator: Dark Fate“ laut InsideKino an seinem Startwochenende in Deutschland mit 132.500 Zuschauern (in knapp 490 Kinos) nur den dritten Platz der Kino-Charts erobern können. Das sind nur noch etwa halb so viele Besucher, wie noch der fünfte Teil „Terminator Genisys“ an seinen ersten vier Tagen vor die Leinwände locken konnte. Bei all seiner Action-Kraft hatte der Terminator eben einfach keine Chance gegen die Verrücktheit von Arthur Flecks in Todd Phillips „Joker“. Dieser sicherte sich mit 450.000 Besuchern abermals mühelos den ersten Platz des Wochenendes.

    Der "Joker" ist einfach nicht zu stoppen

    Nach seinem dritten Wochenende an der Spitze der deutschen Charts ist der ungewöhnliche DC-Film mit Joaquin Phoenix in der Hauptrolle mit seinen insgesamt 2,64 Millionen Zuschauern nach „Avengers 4“ und „Der König der Löwen“ der momentan dritterfolgreichste Kinofilm des Jahres.

    Inwiefern sich das Abschneiden in Deutschland auch auf den internationalen Erfolg von „Terminator: Dark Fate“ übertragen lässt, bleibt derweil abzuwarten: In den USA startet der Film nämlich erst am 1. November. Erste Prognosen gehen hier von ein Startergebnis von rund 40 Millionen US-Dollar aus. Das Problem: „Dark Fate“ kostete gigantische 185 Millionen Dollar! 

    Schwächster Start des “Terminator” -Franchises?

    „Dark Fate“ ist der sechste Terminator-Film, wobei er von James Cameron als direkte Fortsetzung von „Terminator 2 - Tag der Abrechnung“ angesehen wird. Die Ereignisse der drei anderen „Terminator“-Filme werden hingegen nicht beachtet. Wie schwach das erste Kinowochenende von „Dark Fate“ wirklich ist, zeigt sich vor allem im Vergleich mit den anderen Startergebnissen der Reihe. Teil 2 und 3 haben beispielsweise jeweils eins der besten Top 100 Startwochenenden jemals in Deutschland eingefahren. Hier die Rangliste der Zuschauer nach den ersten vier Tagen sowie die Gesamtbesucherzahl:

    Für den ersten Film „Der Terminator“ aus dem Jahr 1985 ist derweil nur die Gesamtbesucherzahl für Deutschland dokumentiert: 662.775 Zuschauer.

    Die Top Five der deutschen Kinocharts

    Auch Angelina Jolies dunkle Fee in der Disney-Realverfilmung „Maleficent 2: Mächte der Finsternis“ schiebt sich mit 182.500 Besuchern an ihrem zweiten Wochenende noch vor den Neustart „Dark Fate“. Hinter dem  „Terminator“ landen die deutsche Musicalverfilmung „Ich war noch niemals in New York“ und der morbide Animationsfilm „Die Addams Family“ mit jeweils rund 90.000 Besuchern am reinen Wochenende auf den Plätzen 4 und 5.

    Nach "Terminator 6: Dark Fate": Wie geht es mit der Reihe weiter?

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • FilmFan
      Wenn zwei Filme laufen die ich sehen will warte ich sicher keine 4 Wochen. Ich gehe auch dreimal im Monat ins Kino wenn es sein muss. Echter Fan eben.
    • Ortrun
      Gehe diesen Monat noch in Maleficent 2 und Terminator; Joker habe ich schon gesehen. Drei Filme im Monat sind bei mir nicht selten. Dafür spare ich mir bisher die Streamingdienste ;P
    • Ortrun
      Sehe ich auch so.
    • FAHNENJOKER
      Sehe ich änhlich. Es ist zwar schon ein ziemlich krasser Schritt eine der Hauptfiguren von T2 einfach abzumurksen, aber die Storyvon John haben wir ja in der T3-T4-Zeitlinie und noch besser (aber leider mit Cliffhanger-Ende) in der Sarah Connor Chronicles Serie gesehen. Das jetzt nochmal hätte ich nich gebraucht.
    • HalJordan
      Danke für die Info. Das nenne ich mal ein Armutszeugnis. Da kam bereits Terminator 2 mit besseren Effekten daher.
    • Sentenza93
      Zu den Effekten: Wenn Du den/die Trailer gesehen hast, hast Du gesehen, wie es im Film aussieht. Hat sich nicht wirklich noch verbessert.
    • LEERSTUHL
      Du meinst frauenfeindlich?Als Frauenpower-Fan, solltest Du doch eigentlich eine echte Frau, von einer Tranny in Dark Fake unterscheiden können - dies kannst Du offensichtlich nicht! Somit machst Du Dich mit Deinem Feministinnen-Getue hier nur lächerlich - und erst recht mit Deinem: Aber damit generiert man in diversen Kreisen viele Freunde. Deinesgleichen sollte sich mal damit abfinden, dass es auch andere Meinungen und Ansichten gibt, die nicht dem gängigen, gleichgeschalteten Mainstream entsprechen!
    • HalJordan
      Das leuchtet natürlich ein. Ich bin so gar nicht neugierig. Obwohl ich die beiden Cameron-Filme liebe, habe ich nach Teil 5 die Lust an weiteren Terminator-Filmen verloren. Maximal schaue ich mir den neuesten Streifen mal bei Netflix an.Oh, das klingt verheerend. Wie waren die Effekte? Waren die Visuals genauso grausig, wie in den Trailern?
    • Sentenza93
      Komplett neu? Die selbe Story nochmal von vorne.
    • Defence
      Was soll denn bitte ein Film wie Terminator, ein Sci-Fi Action Blockbuster, außer coolen Sprüchen und Action liefern?Terminator (1984) ist tatsächlich ein Meilenstein, dessen Einfluß man gar nicht überschätzen kann, der das Genre mindestens mitdefiniert hat. Das der Plot heute vlt Klitscheehaft rüberkommt, liegt ironischerweise an den unzähligen Variationen, Kopien und Plagiaten, die diesem Film folgten.T2 ist ein technischer Meilenstein der Filmgeschichte, ohne dessen Vorarbeit viele heute noch bekannte Klassiker und Blockbuster schlicht undenkbar wären, angefangen mit Jurassic Park von Spielberg aus dem Jahr 1993. Das die Special Effects und CGI noch heute funktionieren, teilweise besser aussehen als in heutigen Filmen, obwohl der Film mittlerweile fast 30 Jahre auf den Buckel hat, nur am Rande erwähnt.Interessant auch, das diese Diskussion, die jetzt um Gemini Man geführt wird, die technische Revolution bis hin, ob CGI in einigen Jahren Schauspieler ersetzt u.ä. seinerzeit auch schon wegen T2 geführt wurde. Kann mich nur zu gut daran erinnern, wie oft im Zusammenhang T2 seinerzeit Schlagzeilen wie Stirbt der Schauspielberuf aus/ersetzt die Technik in Zukunft Schauspieler? usw usf nicht nur Filmzeitschriften beherrschten.Also ja, das man gewisse Erwartungen an das Terminatorfranchise hat, bleibt da nicht aus...^^
    • Marcel Weintraube
      Was hat das mit Frauenfeindlichkeit zutun? Es ist nunmal Tatsache das es einfach nicht der allgemeinen Rolle der Frau entspricht und geht völlig am Realismus vorbei! Terminator 1 und 2 hat ab und zu gezeigt wie auch Power aus einer Frau kommen kann, und zwar gut! Was wir bei Dark Fate sehen ist einfach nur Quatsch, selbst meine Gemalin kann (als Frau) Feminismus in modernen Medien nichtmehr ertragen und Dark Fate hat es mal wieder gerissen.Mit Abstand ist Dark Fate der schlechte Terminator 3, Inhaltslos und die Story wirkt einfach nur noch bekloppt und einfallslos. Wer Actionszenen mag kann sich etwas amüsieren, aber da gibt's bessere Filme. Mich hat dieser Film auf der ganzen Linie enttäuscht!
    • FilmFan
      Teil 4 versuchte wenigstens sowas ähnliches wie eine düstere Zukunft zu zeigen. Verkackt haben sie den trotzdem. Sorry.Ne neue Trilogie an sich wird wohl immer schwieriger. Da die Fans immer gespalten sind und alles ablehnen. Uuch Dark Fate siehts ja momentan nicht gut aus. Mal gucken was die Amis sagen.Was John Connor zu Beginn von Dark Fate angeht fand ich ne gute Lösung. So konnte erstens direkt an T2 angeschlossen-und gleichzeitig ne komplett neue Story geboten werden. Wie hätte den Connor in den Film gepasst? Die aus der Zukunft kommt (Grace) kennt ihn nicht. Sarah erzählt ihr von einer Zukunft die nicht stattfindet. Also war der Beginn, zumindest nach Drehbuch, Goldrichtig. Skynet wurde damals zerstört. Jetzt in Dark Fate nochmal wie bereits in T3 zu erzählen, euer Kampf damals war für die Katz, wäre blöd gewesen. Aus Skynet wird das Terror-Bekämpfungsprogramm Legion. Hat also auch nen aktuellen Bezug. Ist aber auch nur meine Meinung.
    • FilmFan
      Als erstes muss ich mal den übertrieben starken Feminismus kritisieren! Das macht den ganzen Film extrem albern und sehr lächerlich.Liest sich schon mal sehr Frauenfeindlich. Aber damit generiert man in diversen Kreisen viele Freunde.Dark Fate ist mit Abstand der bessere Terminator 3. Von den anderen Unfällen ganz zu schweigen. Aber das ist meine Meinung.Liebe Grüße von Frauenpower Fan ;).
    • LEERSTUHL
      „Dark Fate“ kostete gigantische 185 Millionen Dollar! Ins CGI ist die Kohle offensichtlich nicht geflossen, denn bei den aus dem Wasser kommenden T-800, sieht man im Trailer noch nicht einmal das Wasser abtropfen - von dem miesen Morphingeffekt beim neuen Terminator ganz zu schweigen! Vielleicht wollten die mitwirkenden Trannies zuviel Gage?
    • Jimmy Conway
      Ich rege mich sogar noch mehr auf als über den letzten Predator Schiss. Vielleicht weil dieser Upgrade Schmarrn so doof schlecht war, ein Fall für SCHLEFAZ. Und der letzte Stirb langsam Mist, lässt mich auch eher kalt zurück. Hier bin ich irgendwie mehr enttäuscht. Mag wohl sein, dass die nach jedem Mist rebooten. Das hatte man bei Die Hard und Predator noch nicht.
    • Jimmy Conway
      Aber dann bitte in Star Wars Artikeln :-PIch schreibe ja auch nicht bei Bond wie sehr mich Dark Fate aufregt :-)
    • Bruce Wayne
      Sehe nicht unbedingt, dass er greakfreek damit referenziert hat. Lediglich einen Filmstarts Nutzer.
    • Bruce Wayne
      Keine Fans - Wen meinst du jetzt damit? Generelle Filmfans? Denn zweimal pro Monat ist noch relativ wenig für meine Verhältnisse.
    • Sentenza93
      Hol eher eine Kotztüte mit. :D
    • Darklight ..
      Nein. Ich rege mich nur vollkommen adäquat in proportionaler Relation zu meiner Enttäuschung über die verpatzten Möglichkeiten der CopyPasteTrilogie auf...🙂
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    The First King - Romulus & Remus Trailer DF
    Gesponsert
    Die Känguru-Chroniken Teaser DF
    Hustlers Trailer DF
    James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben Teaser OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer DF
    Sonic The Hedgehog Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Neu bei Netflix: Dwayne Johnsons allergrößter US-Kinohit!
    NEWS - DVD & Blu-ray
    Dienstag, 19. November 2019
    Christian Bale verrät: Darum kam es zu keinem vierten "Batman"-Film von Christopher Nolan
    NEWS - Stars
    Dienstag, 19. November 2019
    Christian Bale verrät: Darum kam es zu keinem vierten "Batman"-Film von Christopher Nolan
    Batman und Wonder Woman fordern den "Justice League"-Snyder-Cut – was ist da los?
    NEWS - Stars
    Montag, 18. November 2019
    Batman und Wonder Woman fordern den "Justice League"-Snyder-Cut – was ist da los?
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 14.11.2019
    Die Eiskönigin 2
    Die Eiskönigin 2
    Von Jennifer Lee, Chris Buck
    Trailer
    Last Christmas
    Last Christmas
    Von Paul Feig
    Mit Emilia Clarke, Henry Golding, Michelle Yeoh
    Trailer
    Le Mans 66 - Gegen jede Chance
    Le Mans 66 - Gegen jede Chance
    Von James Mangold
    Mit Matt Damon, Christian Bale, Caitriona Balfe
    Trailer
    Booksmart
    Booksmart
    Von Olivia Wilde
    Mit Kaitlyn Dever, Beanie Feldstein, Skyler Gisondo
    Trailer
    Black And Blue
    Black And Blue
    Von Deon Taylor
    Mit Naomie Harris, Tyrese Gibson, Frank Grillo
    Trailer
    Die Neunte
    Die Neunte
    Von Nikolaï Khomeriki
    Mit Evgeniy Tsyganov, Yuri Kolokolnikov, Daisy Head
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top