Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Agenten-Comeback in "Matrix 4": Keanu Reeves' Neo kriegt es mit einem alten Bekannten zu tun
    Von Daniel Fabian — 30.09.2020 um 09:39
    facebook Tweet

    Dass im vierten „Matrix“-Film Hauptdarsteller Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss zurückkehren werden, ist schon länger bekannt. Doch auch auf Seite der Agenten wird es ein Wiedersehen geben: mit Daniel Bernhardt als Agent Johnson („Matrix Reloaded“).

    Warner Bros.

    Nachdem ein vierter „Matrix“-Film jahrelang im Gespräch war, folgte vor gut einem Jahr schließlich die offizielle Bestätigung: „Matrix 4“ kommt tatsächlich! Natürlich wieder mit von der Partie sind Neo (Keanu Reeves) und Trinity (Carrie-Anne Moss).

    Neben Jada Pinkett Smith, die seit den beiden Fortsetzungen „Matrix Reloaded“ und „Matrix Revolutions“ Teil der Reihe ist und in Teil 4 als Niobe zurückkehren wird, feiert außerdem auch ein Agent sein Comeback:

    Daniel Bernhardt wird nach „Matrix Reloaded“ als Agent Johnson in „Matrix 4“ zurückkehren, das berichtet unter anderem Deadline. Hugo Weavings legendären Agent Smith hingegen werden wir im kommenden Sequel leider nicht zu sehen kriegen. 

    "Matrix 4": Darum fehlt Hugo Weaving als Agent Smith

    Warner Bros.
    Daniel Bernhardt als Agent Johnson in "Matrix Reloaded"

    Daniel Bernhardt ist Agent Johnson

    Der 55-jährige Schweizer, der sein Spielfilmdebüt einst in „Bloodsport 2“ gab, machte Neo und Co. das Leben bereits in „Matrix 2“ richtig schwer und steuerte auch seinen Teil zu einer der spektakulärsten Szenen im Film bei: Bernhardts Agent Johnson ist es nämlich, der sich mit Morpheus (Laurence Fishburne) einen Schlagabtausch auf einem LKW liefert – bis schließlich Neo zur Hilfe eilt und Morpheus mitsamt dem Schlüsselmacher rettet.

    Seit seinem „Matrix“-Debüt bekam Daniel Bernhardt immer wieder Gelegenheit, in großen Hollywood-Produktionen die Fäuste fliegen zu lassen – und trat etwa in der Marvel-Verfilmung „Logan“, „Atomic Blonde“ mit Charlize Theron sowie im Harley-Quinn-Solofilm „Birds Of Prey“ auf.

    2014 kam es außerdem zu einem weiteren Aufeinandertreffen mit Keanu Reeves in „John Wick“. Derzeit könnt ihr ihn darüber hinaus in der zweiten Staffel der Netflix-Sci-Fi-Serie „Altered Carbon“ sehen. 

    "Matrix 4": Liebesgeschichte mit großer Action

    Mit Lana Wachowski steht jene Drehbuchautorin und Regisseurin hinter „Matrix 4“, die auch schon für die ersten drei Teile verantwortlich zeichnete – gemeinsam mit ihrer Schwester Lilly (damals noch als Larry und Andy Wachowski). Und Keanu Reeves zeigt sich einmal mehr von ihrer Arbeit begeistert. In einem Interview anlässlich des Starts von „Bill & Ted 3“ verriet er außerdem, dass der vierte „Matrix“-Film unter anderem eine Liebesgeschichte erzählen wird.

    "Bill & Ted 3" schon jetzt streamen: Das erwartet euch in der deutschen Synchro

    Überraschend kommt das nicht unbedingt, immerhin spielt die Beziehung zwischen Neo und Trinity auch schon in „Reloaded“ und „Revolutions“ eine große Rolle. Der großartigen Action im Film, in dem es übrigens nicht in die Vergangenheit gehen soll, wird das aber keinen Abbruch tun, wie Reeves im selben Atemzug klarstellte. 

    „Matrix 4“ soll am 31. März 2022 in die deutschen Kinos kommen. Dann erwarten euch neben Reeves, Moss, Pinkett Smith und Bernhardt unter anderem auch Yahya Abdul-Mateen II („Aquaman“), „How I Met Your Mother“-Star Neil Patrick Harris, Priyanka Chopra Jonas („Baywatch), Jessica Henwick („Marvel’s Iron Fist“) sowie Max Riemelt, der auch schon für die Wachowski-Serie „Sense8“ vor der Kamera stand.

    Die "Matrix"-Filme sind eine Transgender-Allegorie

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top