Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Bald auf Netflix: Erste Bilder zum letzten Film mit "Black Panther"-Star Chadwick Boseman
    Von Björn Becher — 01.10.2020 um 08:45

    Bevor Chadwick Boseman Ende August nach einem langen, geheim gehaltenen Kampf gegen Krebs starb, drehte er noch einen Film ab: „Ma Rainey's Black Bottom“ kommt im Dezember zu Netflix – nun gibt es die ersten Bilder.

    Chadwick Boseman in seiner letzten Rolle
    1. Chadwick Boseman in seiner letzten Rolle +

    Ma Rainey's Black Bottom“ basiert auf dem gleichnamigen, mehrfach preisgekrönten Theaterstück von August Wilson (u.a. auch „Fences“).

    Die Filmadaption wurde von Produzent Denzel Washington auf den Weg gebracht und von dem vor allem für seine Theaterarbeiten, die ihm bereits mehrfach Auszeichnungen einbrachten, bekannten Regisseur George C. Wolfe inszeniert.

    Das ist "Ma Rainey's Black Bottom"

    „Ma Rainey's Black Bottom“ spielt im Chicago des Jahres 1927. Im Mittelpunkt steht die heute als „Mutter des Blues“ bekannte Ma Rainey (gespielt von Viola Davis), die sich mit weiteren Musikern trifft, um ein neues Album aufzunehmen. Mittendrin ist auch Levee (Chadwick Boseman). Der ambitionierte Trompeter, der glaubt, bereit für eine eigene Band zu sein, gerät immer wieder mit den älteren übrigen Musikern aneinander.

    Die Lage spitzt sich zu, als die Produzenten Sturdyvant (Jonny Coyne) und Irvin (Jeremy Shamos) auftauchen und versuchen, die Kontrolle zu übernehmen, weswegen sich Ma kreativ eingeschränkt fühlt. Die verschiedenen Konflikte schwelen immer weiter – bis es zu einer schrecklichen Tat kommt.

    Denzel Washington plant Reihe bei Netflix

    Mit dem Kinofilm „Fences“, den er selbst mit sich in der Hauptrolle (übrigens neben der dafür mit einem Oscar ausgezeichneten Viola Davis) inszenierte, hat Denzel Washington offensichtlich Gefallen an den Stücken des zweifach mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten, 2005 verstorbenen August Wilson gefunden – und plant nach „Ma Rainey's Black Bottom“ noch viel mehr.

    Er hat die Rechte an insgesamt acht Theaterstücken des wohl bedeutendsten Schwarzen Dramatikers der Geschichte, der übrigens einen deutschen Vater hat, erworben und plant, diese gemeinsam mit Netflix über die nächsten Jahre zu verfilmen.

    Doch während das noch Zukunftsmusik ist, kommt nun erst einmal „Ma Rainey's Black Bottom“ zu dem Streamingdienst. „Ma Rainey's Black Bottom“, der letzte Filmauftritt von Chadwick Boseman, wird ab dem 18. Dezember 2020 auf Netflix zu sehen sein – und dürfte wie schon der 2017 vierfach Oscar-nominierte „Fences“ (darunter als Bester Film) auch ein Kandidat für die kommende Oscar-Verleihung sein.

    Die besten Filme auf Netflix 2020: Listen für alle Genres

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top