Mein Konto
    City of McFarland
     City of McFarland
    18. Juni 2015 Im Kino | 2 Std. 09 Min. | Drama
    Regie: Niki Caro
    |
    Drehbuch: Grant Thompson, Bettina Gilois
    Besetzung: Kevin Costner, Carlos Pratts, Johnny Ortiz
    Originaltitel: McFarland, USA
    Pressekritiken
    3,3 8 Kritiken
    User-Wertung
    3,8 28 Wertungen, 5 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 0 freigegeben

    Herbst 1987: Der High-School-Trainer Jim White (Kevin Costner) hat gerade seinen Job in Boise, Idaho verloren, nachdem er mit einem seiner Spieler etwas zu hart umgegangen ist. Er nimmt eine schlechter bezahlte Lehrertätigkeit im zentralkalifornischen McFarland an, muss dafür mit seiner Frau Cheryl (Maria Bello) und seinen zwei jungen Töchtern Julie (Morgan Saylor) und Jamie (Elsie Fisher) umziehen. McFarland ist eine ländliche Gegend, die hauptsächlich von mexikanisch-stämmigen Amerikanern bewohnt wird. Wirtschaftlich hat die Region den jungen Menschen nicht viel zu bieten, die Berufschancen der Schüler sind daher schlecht. White tut sich schwer, einen gemeinsamen Nenner mit seinen Schützlingen zu finden, bis ihm deren außergewöhnliche läuferische Fähigkeiten auffallen. Entgegen allen sozialen Schwierigkeiten entschließt er sich, eine Leichtathletikmannschaft auf die Beine zu stellen. Whites Ziel ist hoch: Er will seine Schüler zur Meisterschaft führen. Schulleiter Camillo (Valente Rodriguez) reagiert zunächst skeptisch. Die Jungs sind ebenfalls wenig überzeugt, haben ihre vermeintliche Verliererrolle verinnerlicht, zumal Hitzkopf Thomas (Carlos Pratts) sowieso schon genug Ärger zuhause hat – und wie bitte soll man mit dem langsamen Danny (Ramiro Rodriguez) eigentlich gewinnen? Doch Schritt für Schritt kommen der Trainer und seine Mannschaft dem großen Erfolg näher…

    "City of McFarland" basiert auf einer wahren Geschichte, die sich 1987 in der gleichnamigen Stadt zugetragen hat.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    City of McFarland
    Von Christoph Petersen
    Es gilt bis heute als eines der großen Mysterien der Geschichte der Academy Awards, wie es der britische Olympiafilm „Die Stunde des Siegers“ 1982 geschafft hat, dem Top-Favoriten „Reds“ auf der Zielgeraden noch den Oscar für den Besten Film wegzuschnappen. Immerhin stehen Stadionläufe als Disziplin auch nicht gerade für die aufsehenerregendsten Kinobilder. Im Fall des ebenfalls auf wahren Ereignissen beruhenden Läufer-Dramas „City of McFarland“ kommt nun noch hinzu, dass die Highschool-Querfeldein-Athleten als Mannschaften gegeneinander antreten - es gewinnt also nicht der erste Sportler im Ziel, stattdessen erfahren selbst die Trainer den Sieger erst, nachdem die Offiziellen die einzelnen Platzierungen kompliziert zusammengerechnet haben. Dass der inspirierende Wohlfühlfilm der Neuseeländerin Niki Caro aber auch ohne krachende Football-Action oder spektakuläre Home Runs zu den stärkere
    City of McFarland Trailer DF 2:19
    City of McFarland Trailer DF
    6.001 Wiedergaben
    City of McFarland Trailer (2) OV 2:48
    City of McFarland Trailer (3) OV 2:22
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Erster deutscher Trailer zum Sport-Drama "City of McFarland" mit Kevin Costner
    News - Videos
    Auf einer wahren Begebenheit basiert das Drama „City of McFarland“, in dem Kevin Costner einen engagierten Lehrer spielt,…
    Mittwoch, 27. Mai 2015
    Die große FILMSTARTS-Frühlingsvorschau 2015
    News - Bestenlisten
    Wir präsentieren euch die 25 Filme des Frühlings, denen die FILMSTARTS-Redaktion am meisten entgegenfiebert - dazu gibt…
    Donnerstag, 19. März 2015
    Kinocharts USA: Die Top 10 des Wochenendes (13. bis 15. März 2015)
    News - Im Kino
    Welche Filme füllen in den USA die meisten Kinosessel und welche entpuppen sich als wahre Ladenhüter am Ticketschalter?…
    Montag, 16. März 2015
    Kinocharts USA: Die Top 10 des Wochenendes (6. bis 8. März 2015)
    News - Im Kino
    Welche Filme füllen in den USA die meisten Kinosessel und welche entpuppen sich als wahre Ladenhüter am Ticketschalter?…
    Montag, 9. März 2015

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Kevin Costner
    Rolle: Jim White
    Carlos Pratts
    Rolle: Thomas Valles
    Johnny Ortiz
    Rolle: Jose Cardenas
    Hector Duran
    Rolle: Johnny Saneniego

    User-Kritiken

    blutgesicht
    blutgesicht

    150 Follower 292 Kritiken User folgen

    3,0
    Veröffentlicht am 10. August 2015
    Der Film war ganz ok, jedoch hätte ich mir ein wenig mehr Elan und Emotionen gewünscht. Die SportSzenen halten sich sehr begrenzt in diesem Film und sind recht kurz gehalten. Es fehlt dem Film einfach ein wening an "Power".
    MastahOne
    MastahOne

    66 Follower 216 Kritiken User folgen

    3,0
    Veröffentlicht am 9. Juni 2015
    Gestern in der Sneak gehabt. Anfangs fiel es mir wirklich schwer mich auf den Film einzulassen. Mich nervten diese ständigen Lauf-Bilder zu Beginn. Laufende Jungs hier, laufende Jungs da. Es fällt mir doch etwas schwer mich für diesen Sport zu begeistern. Aber das Zwischenmenschliche ist ja die eigentliche Stärke des Streifens. Die Stadt und ihre Menschen werden schön und eindringlich dargestellt, genauso wie der ausgeprägte ...
    Mehr erfahren
    papa
    papa

    153 Follower 319 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 8. Juli 2015
    Tolle Landschaftsaufnahmen und eine durchweg gute schauspielerische Leistung. Die größte Stärke des Films ist jedoch das man fast ausschließlich sehr sympatische Charaktere zu sehen bekommt. Man sieht den Darstellern einfach gerne zu. Der Film ist emotional, ehrlich und ermutigend. Dass er auf einer wahren Begebenheit beruht, macht ihn "nocht besser". Costner spielt das ganze mehr als solide. Letztlich steht ihm dieses Genre aber auch wie ...
    Mehr erfahren
    ToKn
    ToKn

    1.522 Follower 903 Kritiken User folgen

    2,5
    Veröffentlicht am 16. November 2015
    Durchschnittlich heißt für einen Kevin Costner Film schlecht. So schlecht ist der Film aber dann doch nicht. Nach "Draft Day" also schon wieder ein Sportlerdrama für Costner. Leider aber nur so ein typisches Sportlerdrama nach Schema F. Großer Trainer landet in der Provinz und rappelt ein paar "Loser" zu großen Helden auf. Na klar zieht so was, weil ja ein jeder diesen Traum, in welcher Form auch immer, in sich trägt. Entgegen mancher ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Walt Disney Germany
    Produktionsjahr 2015
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2015, Die besten Filme Drama, Beste Filme im Bereich Drama auf 2015.

    Back to Top