Mein Konto
    Film über einen der größten Musiker aller Zeiten kommt: "Equalizer"-Regisseur dreht Biopic über Michael Jackson
    19.01.2023 um 11:53
    Nina Becker
    Nina Becker
    -Redakteurin
    Bequeme Sessel, Dunkelheit und auf der großen Leinwand ein bewegendes Drama, ein spannender Thriller oder eine wirklich lustige Komödie. Kino ist für Nina definitiv immer einen Ausflug wert.

    Biopics über Musiker lassen oft die Kinokassen klingeln. Die Mischung aus Musik, Nostalgie und aufregende Lebensgeschichten machen das möglich. Die Karriere von Michal Jackson auf die Leinwand zu bringen, dürfte aber eine Herausforderung werden...

    Sony Pictures Releasing France

    Die Liste von erfolgreichen Biopics über Legenden der Musikszene ist lang – wir erinnern uns an den Elton-John-Film „Rocketman”, an „Bohemian Rhapsody” über den Queen-Frontmann Freddie Mercury, haben 2022 „Elvis” auf der großen Leinwand gesehen und aktuell läuft „Whitney Houston: I Wanna Dance With Somebody” noch im Kino. Einer der größten Popstars aller Zeiten fehlt in dieser Reihe aber ganz klar noch: Michael Jackson. Einen Film über das Leben des 2009 verstorbenen Sängers zu drehen, dürfte aus einigen Gründen ziemlich schwierig werden. Gemacht wird es jetzt trotzdem.

    Wie Deadline berichtet, wird an einem Biopic über den Sänger Michael Jackson bereits gearbeitet. Das Drehbuch zu „Michael” wird von John Logan („The Aviator”) geschrieben und auf dem Regiestuhl wird „The Equalizer 3”- und „Emancipation”-Macher Antoine Fuqua sitzen. Produziert wird der Film von Graham King, der auch schon für „Bohemian Rhapsody” verantwortlich war. King und Logan arbeiten an dem „Michael”-Projekt bereits seit 2019.

    So könnte das Michael-Jackson-Biopic "Michael" aussehen

    Wird nach einem der größten Stars der 80er- und 90er-Jahre gefragt, dürfte die häufigste Antwort wahrscheinlich Michael Jackson lauten. „Thriller”, „Billie Jean”, „Beat It, „Man in the Mirror”, „Heal the World” - die Liste Jacksons Hits scheint endlos zu sein. Dabei lagen vor diesen erfolgreichen Singles schon einige Jahre Arbeit, denn der „King of Pop” startete seine Musikkarriere bereits im Alter von sechs Jahren: Zusammen mit seinen Geschwistern spielte er in der Band Jackson 5, die von seinem Vater Joe gemanagt wurde. Und genau an dieser Stelle soll der Film starten.

    „Michael” wird Jacksons Karriere von Beginn an verfolgen und auch das schwierige Verhältnis zu seinem Vater thematisieren. Außerdem werden nicht nur die großen Musikerfolge eine Rolle spielen, sondern auch Jacksons zahlreiche private Probleme. Bereits 1993 musste sich der Musiker vorwerfen lassen, Minderjährige sexuell missbraucht zu haben. Es kam zu Ermittlungsverfahren, Anklagen und Freisprüchen. Auch nach dem Tod Jacksons wurden die Anschuldigungen nicht weniger (eindrucksvoll festgehalten in der Doku „Leaving Neverland” von 2019). Auch darum wird es in „Michael” gehen.

    Wann „Michael” in den Kinos laufen wird, steht noch nicht fest. Die Dreharbeiten sollen allerdings noch 2023 beginnen.

    Wissenschaftler klären auf: So schlaft ihr beim Filmschauen nicht mehr auf der Couch ein

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top