Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The Bourne Legacy": Jeremy Renner gibt Einblicke in das kommende Spin-Off
    Von Constantin von Harsdorf — 23.11.2011 um 11:08

    In einem Interview mit dem Empire Magazine sprach Hauptdarsteller Jeremy Renner über seine Rolle im kommenden "Bourne"-Spin-Off "The Bourne Legacy". Dabei gab der Darsteller interessante Informationen zur zukünftigen Ausrichtung des Franchises. So bleibt der neueste Ableger trotz etwas veränderter Ausgangslage dem Grundton der Serie treu.

    Viel ließ sich Jeremy Renner ("Tödliches Kommando - The Hurt Locker", "The Town") im Interview mit dem Empire Magazin bezüglich des demnächst erscheinenden "Bourne"-Spin-Offs "The Bourne Legacy" nicht entlocken. Was er jedoch ausplauderte, dürfte bei Fans der Reihe für gute Stimmung sorgen. Trotz neuer Figuren und eines neuen Programms bleibt auch der vierte Teil dem hohen Tempo und der kompromisslosen Action treu und lässt sich sofort als waschechter "Bourne"-Film identifizieren, auch wenn mit Matt Damon eines des wichtigsten Aushängeschilder nicht mehr mit von der Partie ist. In dessen zugegebenermaßen recht große Fußstapfen tritt nun Jeremy Renner.

    Gegenüber Empire verriet Renner jetzt, dass sein Charakter Aaron Cross heißen wird, im Laufe des Films jedoch häufig seinen Namen wechselt. Auch das bereits aus den ersten drei Teilen bekannte Treadstone-Projekt, dem Jason Bourne enstammt, spielt im neuesten Ableger eine Rolle. In welcher Hinsicht die Operation in die Geschichte eingebunden sein wird, wollte Renner aber noch nicht verraten. Nicht nur das Treadstone-Projekt wird demnach eine Brücke zur ursprünglichen "Bourne"-Trilogie schlagen, mit Joan Allen und Albert Finney in ihren Rollen als Agentin Pamela Landy und Dr. Albert Hirsch sind bereits zwei Veteranen aus dem "Bourne"-Universum wieder mit an Bord. Neben den bereits genannten Darstellern gehören unter anderem auch Rachel Weisz ("Der ewige Gärtner"), Oscar Isaac ("Sucker Punch"), Edward Norton ("Fight Club") sowie Stacy Keach ("American History X") zum prominent besetzten Cast des kommenden Spin-Offs.

    Auf dem Regiestuhl hat mit Tony Gilroy ("Michael Clayton") ein alter Bekannter der Reihe Platz genommen, zeichnete Gilroy doch für die Drehbücher der ersten drei Teile verantwortlich. Am 13. September 2012 ist es soweit, dann kehrt die "Bourne"-Reihe mit "Bourne Legacy" nach fast fünfjähriger Abstinenz wieder auf die Leinwand zurück. Fans von Jeremy Renner müssen sich dagegen nicht mehr so lange gedulden, bereits ab dem 15. Dezember 2011 ist er an der Seite von Tom Cruise in "Mission: Impossible - Phantom Protokoll" zu sehen.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top