Mein Konto
    Oscars 2014: "American Hustle" und "12 Years A Slave" führen "Critics Choice Movie Award"-Nominierungen an
    Von Björg Prüßmeier — 17.12.2013 um 10:24

    Zum 19. Mal wählen die US-Filmkritiker ihre besten Filme des Jahres. Nun wurden die Nominierungen ihrer Critics Choice Movie Awards bekanntgegeben. "American Hustle" und "12 Years A Slave" führen die Liste mit je 13 Nominierungen an, "Gravity" folgt mit zehn.

    Die Award-Saison ist im vollen Gange und auch die Broadcast Film Critics Association, der größte Verbund von Filmkritikern in Nordamerika, zeichnet die besten Filme des Jahres aus. Und obwohl sich keines der Mitglieder auch in der Academy sitzt, gelten die Critics Choice Movie Awards doch als relativ zuverlässiger Richtungsweiser für die Oscars.

    Nun wurden die Nominierungen der 19. Critics Choice Movie Awards bekanntgegeben und die Choice Awards werden wohl zum Zweikampf zwischen dem Kunstfälscher-Thriller "American Hustle" und dem Sklavendrama "12 Years A Slave". Die beiden Filme sind sowohl als Bester Film nominiert worden, als auch in den Kategorien Beste Regie (David O. Russell; Steve McQueen), Bester Hauptdarsteller (Christian Bale; Chiwetel Ejiofor), Bester Nebendarsteller (Bradley Cooper; Michael Fassbender) und Beste Nebendarstellerin (Jennifer Lawrence; Lupita Nyong’o). Alfonso Cuaróns "Gravity" folgt mit zehn Nominierungen.

    Da die Broadcast Film Critics Association zudem neben den Besten Filmen auch separat die Besten Actionfilme und die Besten Komödien auszeichnet, erhielten einige Schauspieler mehrere Nominierungen, darunter Christian Bale (Bester Hauptdarsteller und Bester Schauspieler in einer Komödie für "American Hustle"), Jennifer Lawrence (Beste Nebendarstellerin für "American Hustle", Beste Schauspielerin in einem Actionfilm für "Die Tribute von Panem 2 – Catching Fire"), Sandra Bullock (Beste Hauptdarstellerin und Beste Schauspielerin in einem Actionfilm für "Gravity", Beste Schauspielerin in einer Komödie für "Taffe Mädels") und James Gandolfini (Bester Nebendarsteller und Bester Schauspieler in einer Komödie für "Genug gesagt"). Aus deutscher Sicht freut uns natürlich auch die Beachtung von Daniel Brühl für "Rush - Alles für den Sieg", der nach den Nominierungen für die SAG-Awards und die Golden Globes erneut als bester Nebendarsteller nominiert wurde.

    Nachfolgend die vollständige Liste der Nominierten:

    Bester Film:
    "American Hustle"
    "Captain Phillips"
    "Dallas Buyers Club"
    "Gravity"
    "Her"
    "Inside Llewyn Davis"
    "Nebraska"
    "Saving Mr. Banks"
    "12 Years A Slave"
    "The Wolf of Wall Street"

    Bester Hauptdarsteller:
    Christian Bale für "American Hustle"
    Bruce Dern für "Nebraska"
    Chiwetel Ejiofor für "12 Years A Slave"
    Tom Hanks für "Captain Phillips"
    Matthew McConaughey für "Dallas Buyers Club"
    Robert Redford für "All Is Lost"

    Beste Hauptdarstellerin:
    Cate Blanchett für "Blue Jasmine"
    Sandra Bullock für "Gravity"
    Judi Dench für "Philomena"
    Brie Larson für "Short Term 12"
    Meryl Streep für "Im August in Osage County"
    Emma Thompson für "Saving Mr. Banks"

    Bester Nebendarsteller:
    Barkhad Abdi für "Captain Phillips"
    Daniel Brühl für "Rush"
    Bradley Cooper für "American Hustle"
    Michael Fassbender für "12 Years A Slave"
    James Gandolfini für "Genug gesagt"
    Jared Leto für "Dallas Buyers Club"

    Beste Nebendarstellerin
    Scarlett Johansson für "Her"
    Jennifer Lawrence für "American Hustle"
    Lupita Nyong'o für "12 Years A Slave"
    Julia Roberts für "Im August in Osage County"
    June Squibb für "Nebraska"
    Oprah Winfrey für "Der Butler"

    Beste Regie
    Alfonso Cuarón für "Gravity"
    Paul Greengrass für "Captain Phillips"
    Spike Jonze für "Her"
    Steve McQueen für "12 Years a Slave"
    David O. Russell für "American Hustle"
    Martin Scorsese für "The Wolf of Wall Street"

    Bester Jungschauspieler/Beste Jungschauspielerin
    Asa Butterfield für "Ender's Game"
    Adele Exarchopoulos für "Blau ist eine warme Farbe"
    Liam James für "Ganz weit hinten"
    Sophie Nelisse für "Die Bücherdiebin"
    Tye Sheridan für "Mud"

    Bestes Schauspielensemble
    "American Hustle"
    "Im August in Osage County"
    "Der Butler"
    "Nebraska"
    "12 Years A Slave"
    "The Wolf of Wall Street"

    Bestes Originaldrehbuch
    Eric Singer und David O. Russell für "American Hustle"
    Woody Allen für "Blue Jasmine"
    Spike Jonze für "Her"
    Joel Coen und Ethan Coen für "Inside Llewyn Davis"
    Bob Nelson für "Nebraska"

    Bestes adaptiertes Drehbuch
    Tracy Letts für "Im August in Osage County"
    Richard Linklater, Julie Delpy und Ethan Hawke für "Before Midnight"
    Billy Ray für "Captain Phillips"
    Steve Coogan und Jeff Pope für "Philomena"
    John Ridley für "12 Years A Slave"
    Terence Winter für "The Wolf of Wall Street"

    Beste Kamera
    Emmanuel Lubezki für "Gravity"
    Bruno Delbonnel für "Inside Llewyn Davis"
    Phedon Papamichael für "Nebraska"
    Roger Deakins für "Prisoners"
    Sean Bobbitt für "12 Years A Slave"

    Bestes Szenenbild
    Andy Nicholson, Rosie Goodwin für "Gravity"
    Catherine Martin, Beverley Dunn für "Der Große Gatsby"
    K.K. Barrett, Gene Serdena für "Her"
    Dan Hennah, Ra Vincent für "Der Hobbit: Smaugs Einöde"
    Adam Stockhausen, Alice Baker für "12 Years A Slave"

    Bester Schnitt
    Alan Baumgarten, Jay Cassidy, Crispin Struthers für "American Hustle"
    Christopher Rouse für "Captain Phillips"
    Alfonso Cuarón, Mark Sanger für "Gravity"
    Daniel P. Hanley, Mike Hill für "Rush - Alles für den Sieg"
    Joe Walker für "12 Years A Slave"
    Thelma Schoonmaker für "The Wolf of Wall Street"

    Bestes Kostümdesign
    Michael Wilkinson für "American Hustle"
    Catherine Martin für "Der Große Gatsby"
    Bob Buck, Lesley Burkes-Harding, Ann Maskrey, Richard Taylor für "Der Hobbit: Smaugs Einöde"
    Daniel Orlandi für "Saving Mr. Banks"
    Patricia Norris für "12 Years A Slave"

    Bestes Make-Up
    "American Hustle"
    "Der Hobbit: Smaugs Einöde"
    "Der Butler"
    "Rush - Alles für den Sieg"
    "12 Years A Slave"

    Beste visuelle Effekte
    "Gravity"
    "Der Hobbit: Smaugs Einöde"
    "Iron Man 3"
    "Pacific Rim"
    "Star Trek Into Darkness"

    Bester Animationsfilm
    "Die Croods"
    "Ich – Einfach unverbesserlich 2"
    "Die Eiskönigin – Völlig Unverfroren"
    "Die Monster Uni"
    "The Wind Rises"

    Bester Actionfilm
    "Die Tribute von Panem 2 – Catching Fire"
    "Iron Man 3"
    "Lone Survivor"
    "Rush - Alles für den Sieg"
    "Star Trek Into Darkness"

    Bester Schauspieler in einem Actionfilm
    Henry Cavill für "Man of Steel"
    Robert Downey Jr. für "Iron Man 3"
    Brad Pitt für "World War Z"
    Mark Wahlberg für "Lone Survivor"

    Beste Schauspielerin in einem Actionfilm
    Sandra Bullock für "Gravity"
    Jennifer Lawrence für "Die Tribute von Panem 2 – Catching Fire"
    Evangeline Lilly für "Der Hobbit: Smaugs Einöde"
    Gwyneth Paltrow für "Iron Man 3"

    Beste Komödie
    "American Hustle"
    "Genug gesagt"
    "Taffe Mädels"
    "Das ist das Ende"
    "Ganz weit hinten"
    "The World's End"

    Bester Schauspieler in einer Komödie
    Christian Bale für "American Hustle"
    Leonardo DiCaprio für "The Wolf of Wall Street"
    James Gandolfini für "Genug gesagt"
    Simon Pegg für "The World's End"
    Sam Rockwell für "Ganz weit hinten"

    Beste Schauspielerin in einer Komödie
    Amy Adams für "American Hustle"
    Sandra Bullock für "Taffe Mädels"
    Greta Gerwig für "Frances Ha"
    Julia Louis-Dreyfus für "Genug gesagt"
    Melissa McCarthy für "Taffe Mädels"

    Bester Sci-Fi-/Horrorfilm
    "The Conjuring - Die Heimsuchung"
    "Gravity"
    "Star Trek Into Darkness"
    "World War Z"

    Bester fremdsprachiger Film
    "Blau ist eine warme Farbe"
    "La Grande Bellezza – Die große Schönheit"
    "Die Jagd"
    "Le Passé – Das Vergangene"
    "Das Mädchen Wadjda"

    Bester Dokumentarfilm
    "The Act of Killing"
    "Blackfish"
    "Stories We Tell"
    "Tim's Vermeer"
    "Twenty Feet from Stardom"

    Bester Song
    Atlas – Coldplay in "Die Tribute von Panem 2 – Catching Fire"
    Happy – Pharrell Williams in "Ich – Einfach Unverbesserlich 2"
    Let It Go – Robert Lopez and Kristen Anderson-Lopez in "Die Eiskönigin – Völlig unverfroren"
    Ordinary Love – U2 in "Mandela: Der lange Weg zur Freiheit"
    Please Mr. Kennedy – Justin Timberlake/Oscar Isaac/Adam Driver in "Inside Llewyn Davis"
    Young and Beautiful – Lana Del Rey in "Der Große Gatsby"

    Bester Score
    Steven Price für "Gravity"
    Arcade Fire für "Her"
    Thomas Newman für "Saving Mr. Banks"
    Hans Zimmer für "12 Years a Slave"

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top