Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Bestes Make-Up: "Suicide Squad" und "Deadpool" in der finalen Auswahl für die Oscars 2017
    Von Björn Becher — 22.12.2016 um 09:39

    Die Superheldenfilme „Suicide Squad“ und „Deadpool“ haben weiter Oscar-Chancen. Sie sind unter den finalen sieben Kandidaten für den Oscar für das beste Make-Up und die besten Frisuren.

    20th Century Fox / Warner Bros.
    Die für die Oscars zuständige Academy Of Motion Picture Arts And Sciences gab nun bekannt, welche sieben Filme noch eine Chance auf den Oscar in der Kategorie „Bestes Make-Up“ haben, in der auch die besten Frisuren berücksichtigt werden. Noch Hoffnungen auf einen Goldjungen dürfen sich die Künstler hinter

    - „Deadpool
    - „Ein Mann namens Ove
    - „Florence Foster Jenkins
    - „Hail, Caesar
    - „Star Trek Beyond
    - „Suicide Squad“ und
    - „The Dressmaker

    machen. Andere Kandidaten wie „Jackie“, „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ oder „Rogue One: A Star Wars Story“ schafften den finalen Cut dagegen nicht.

    Alle Mitglieder der Academy-Abteilung der Make-Up-Künstler und Hair-Stylisten bekommen nun zehnminütige Ausschnitte aus den sieben Filmen gezeigt und stimmen dann über die drei Filme ab, die eine Oscarnominierung bekommen. Mit „Ein Mann namens Ove“ könnte dabei das zweite Jahr in Serie ein schwedischer Film eine prestigeträchtige Nominierung in dieser Kategorie bei dem amerikanischen Filmpreis erzielen. Im Vorjahr war „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ nominiert. Am Ende setzte sich aber „Mad Max: Fury Road“ gegen diesen und gegen „The Revenant“ durch und wurde mit dem Oscar für das beste Make-Up ausgezeichnet.

    Die Oscar-Verleihung findet am 26. Februar 2017 statt. Die Nominierungen gibt es am 24. Januar 2017.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top