Mein Konto
    Trotz Enttäuschung über "Justice League": J.K. Simmons will auch in "The Batman" Commissioner Gordon spielen
    Von Tim Seiffert — 20.02.2018 um 14:15

    Oscarpreisträger J.K. Simmons zeigte sich in einem Interview nun enttäuscht über seine, von Joss Whedon gekürzte Rolle in „Justice League“, will aber trotzdem weiter Commissioner Gordon im DCEU bleiben und hofft auf eine Rückkehr in „The Batman“.

    WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC./ RATPAC-DUNE ENTERTAINMENT LLC

    Wie es bei Matt ReevesThe Batman“ weitergeht, ist derzeit dank zahlreicher Drehbuchänderungen und Ben Afflecks schwankender Haltung zur Franchise relativ unsicher, auf einen Mann könnte der Regisseur aber zählen: „Justice League“-Star J.K. Simmons. In einem Interview mit Collider über seine kommende Serie „Counterpart“ äußerte sich der US-Schauspieler auch zu seiner Rolle des Commissioner Gordon im DC-Blockbuster „Justice League“ sowie der Möglichkeit einer weiteren Verkörperung der Figur in „The Batman“. Demnach habe er durchaus Interesse, wieder in den abgetragenen Trenchcoat von Jim Gordon zu schlüpfen – hofft aber auch auf eine größere Rolle für die Figur.

    So deutete der Oscarpreisträger gegenüber Collider einen gewisse Enttäuschung darüber an, dass die sowieso schon klein geplante Rolle, die er als Commissioner Gordon in „Justice League“ spielte, für den finalen Schnitt des Films noch wesentlich stärker gekürzt wurde. Er erklärte sich dies auch aus der Tatsache, dass er ausschließlich mit Zack Snyder zusammenarbeitete und Joss Whedon, der nach dessen Weggang für den Final-Cut des Films verantwortlich war, nicht einmal getroffen hatte. Von den Nachdrehs habe er damals selbst erst von einem Pressevertreter erfahren.

    Neue Batman-Gerüchte: Eigenständige Triologie und (k?)ein Affleck-Abschied

    Trotzdem ist Simmons offenbar mehr als bereit, um auch in künftigen DC-Filmen wieder den Part des Jim Gordon zu übernehmen. Insbesondere vom Batman-Solo-Auftritt erhoffe er sich dabei, dass dem Charakter des Commissioners mehr Raum zugesprochen wird. Dafür müsse er sich aber erstmal mit Regisseur Matt Reeves treffen, wie der 63-Jährige auch meinte. Bislang halten sich zumindest Gerüchte, dass ihn Reeves auch für seinen Batman-Film eingeplant hat. Zu einem Treffen könnte es also bald kommen...

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top